19.03.10 14:08 Uhr
 516
 

"Star Wars: The Old Republic": Das nächste teure Online-Spiel?

Mit dem Erscheinen eines neuen Online-Rollenspiels stellt sich für die Spieler immer die Frage: Wird es etwas kosten - und wenn ja wie viel?

Ein Interview mit dem Bioware-Vorstand soll nun Aufschluss darüber geben, welche Finanzierungspolitik beim kommenden MMO "Star Wars: The Old Republic" eingesetzt wird.

Offenbar scheint es jedoch firmenintern noch reichlich Diskussionen über mögliche Wege der Finanzierung des Spiels zu geben.


WebReporter: Soulburner
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spiel, Kosten, Star Wars, Online-Spiel, The Old Republic
Quelle: www.buffed.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2010 14:37 Uhr von mardnx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
aha: willst du jetzt eine antwort von uns?
ok: es wird auf jeden fall nicht kostenlos sein.
ich nehme mal ganz stark an und hoffe, dass es zwischen 12 und 15 euro monatlich kosten wird.
ein itemshop wäre der "tod" für swtor
Kommentar ansehen
19.03.2010 14:54 Uhr von Soulburner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Herrschaften machen ja derzeit noch ein großes Geheimnis um Die Finanzierung und sagen, sie möchten eine Art "neues" Konzept einbringen. Die Frage ist eben - Wie soll dieses aussehen? Ein neues altes Konzept ala WoW oder Runes of Magic oder eben etwas agnz anderes... Ich persönlich bin gespannt.
Kommentar ansehen
19.03.2010 16:22 Uhr von Pitbullowner545
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch längst bekannt, zwischen 12 und 15€ pro monat..
Kommentar ansehen
19.03.2010 16:39 Uhr von Soulburner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bis jetzt sind noch keine Infos über die Höhe und die Art der Bezahlung aufgetaucht, woher nimmst du denn diese Weisheit? :S
Kommentar ansehen
19.03.2010 22:57 Uhr von WTMReaper
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
finde das prinzip von runes of magic super.
im grunde ist es kostenlos, aber wenn man diamanten haben will, dann kann man entweder ein 10er hinlegen oder halt mit dem spielinternen gold (eine menge versteht sich) dafür bezahlen und es klappt.
Kommentar ansehen
20.03.2010 15:02 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DesignerDrugV: Monopole sind dazu da, um gebrochen zu werden ;-)

Ich finde KOTOR (Knights of the old Republic) generell recht gut. Wenn man es aber online nur über ein Kaufabo zocken wird können, muß es schon sehr viel bieten, am besten noch mehr als WoW.

Allerdings hat Blizzard die Meßlatte für solche Spiele schon verdammt hoch gehängt. Leicht wirds also nicht.
Kommentar ansehen
10.04.2010 15:08 Uhr von Maku28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als jemand: mit festen Einkommen kann ich nur sagen: Scheissegal !
Kommentar ansehen
10.04.2010 23:33 Uhr von Nordwin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja wie erfolgreich die sein werden hängt von verschiedenen Sachen ab:

Machen die es so wie andere Spiele die in den letzten Jahren seit WoW begann gescheitert sind und bringen das Spiel als nen riesigen Haufen Bugs raus? Wer ehrlich ist das war bei einigen solchen MMORPGs der Fall.

Und überhaupt SW ist im Endeffekt ein anderes Genre als Warcraft. Nicht jeder der Sci Fi liebt liebt Fantasy und umgekehrt. Weswegen SW schonmal größere Chancen zuzurechnen sind als AoC usw., wer weiß vielleicht findet SW im Endeffekt ja eine Nische wo sie ihr Spiel voll ausbaun können. Und nicht vergessen es gibt da draussen sicher mehr SW Fans als Warcraft-Fans (Leute die nicht auf den MMORPG Zug aufgesprungen sind, sondern WoW angefangen haben wegen seinen Vorgängern)

Achja und Blizzard hat zwar mit WoW die Messlatte hoch angesetzt aber in den letzten Monaten ziemlich weit nach unten gebracht, ein Spiel mit einer guten Story und gutem Klassenbalancing hat schon die Chance sich auf diesem Markt zu etablieren.
Kommentar ansehen
13.04.2010 19:30 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist da eine news versteckt....bitte zeigt sie mir.....ich kann sie nicht finden.......ein spekulativer bericht der aber auch gar nichts aussagt...das lese ich hier...dazu noch in fünf sätzen dahingerotzt.......

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?