19.03.10 13:14 Uhr
 4.640
 

New York: Polizei bei falscher Adresse - zum 50. Mal

Bereits zum 50. Mal innerhalb von acht Jahren stand die Polizei vor der Tür der Martins und hoffte, dort Verbrecher anzutreffen.

Der Polizeicomputer zeige 15 Namen von vermeidlichen Mördern und Räubern, die angeblich alle an der Adresse wohnen. Walter und Rose Martin (83, 82) kennen allerdings keinen der Namen.

Es seien immer wieder Polizisten aus anderen Bezirken, die mit dem Satz "Polizei, machen Sie die Tür auf" bei Walter und Rose auftauchen. Einmal haben sie dort sogar einen ihrer eigenen Kollegen gesucht, der eine Straftat begangen hatte.


WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, New York, Computer, Adresse, Bezirk
Quelle: www.rooster24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2010 13:14 Uhr von mediareporter
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Das Paar dürfte sich ja mittlerweile fast an die Polizeibesuche gewöhnt haben. Aber es ist schon merkwürdig, dass sich nach acht Jahren immer noch keiner erklären kann, wieso die Polizei immer wieder an dieser Adresse auftaucht. Mehr Einzelheiten gibt es in der Quelle.
Kommentar ansehen
19.03.2010 13:16 Uhr von Bokaj
 
+23 | -0
 
ANZEIGEN
falsch: In der Quelle git es nicht mehr Einzelheitem!!!!!!
Kommentar ansehen
19.03.2010 13:20 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Oha das klingt auf dem ersten Hingucker ja noch irgendwie ulkig, wo man hätte sagen können, dass sie dann schon aus Tradition mit den Cops einmal im Monat Kaffee trinken könnten... aber:

Ich stelle mir die Situation in Hinblick auf nervöse Cops in den Staaten auf Mördersuche nicht gerade witzig vor, denn die richten doch sicher auch des Öfteren die Waffe auf das Rentnerpärchen, wenn sie dort tatsächlich einen Mörder vermuten.

Das diesen Datenbankfehler nach 50 dieser Vorfälle, Niemand behebt finde ich schon sehr eigenartig. Kann doch nicht so schwer sein die Sache zu bereinigen.
Kommentar ansehen
19.03.2010 13:51 Uhr von ted1405
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht Wohnen die beiden ja in der Musterstraße 1 ?
:-)

Kann mir gut vorstellen, daß bestimmte Straßen/Hausnummern/Wohnorte beim Angeben falscher Anschriften durchaus öfters mal genannt werden.

Mysteriöse Sache.
Kommentar ansehen
19.03.2010 13:59 Uhr von blade31
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
die: New Yorker Polizei war nicht nur an der falschen Adresse sondern hatte auch noch deutsche Uniformen an...
Kommentar ansehen
19.03.2010 14:29 Uhr von rschab
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
wieder: eine richtig wertvolle info! Danke

*ironie aus*

bin echt am überlegen ob och SN aus dem RSS nehme! Die Qualität der News singt täglich!
Kommentar ansehen
19.03.2010 15:19 Uhr von Flukehafen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
rschab: mal die finger still halten... der artikel ist in der kategorie lustiges/kurioses und da passt er jawohl sehr gut hin!

bei anderen artikeln in anderen kategorien hast du ja sowas von recht, aber bei dem hier ist diese kritik eindeutig nicht angebracht
Kommentar ansehen
19.03.2010 16:12 Uhr von Grauezelle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die wohnen bestimmt in der 123 Fake street.
Kommentar ansehen
19.03.2010 16:26 Uhr von mysteryM
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wie geil und in N.Y.
laufen sie in Deutschen-Polizei jacken herum.

siehe (Foto)
Kommentar ansehen
19.03.2010 16:34 Uhr von LazyDog
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Deutsches Meldegesetz: Man braucht heute keine Unterschrift vom Vermieter mehr, um sich irgendwo anzumelden. Und es fällt kaum auf, wenn sich 10 Leute in einer Mini-Bude anmelden.....
Kommentar ansehen
19.03.2010 17:58 Uhr von fruchteis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@LazyDog: Na klar brauchst du den Mietvertrag oder zumindest einen Untermietvertrag vom Hauptmieter, um dich umzumelden. Wo hast du denn deine Weisheiten her? Ich weiß, wovon ich rede, ich habe mich umgemeldet.
Wie das natürlich in den Staaten abläuft, weiß ich nicht. Aber ich weiß, dass die teilweise eine schlimmere Bürokratie haben als die Deutschen.

[ nachträglich editiert von fruchteis ]
Kommentar ansehen
19.03.2010 19:56 Uhr von JustRegistered
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann schon mal passieren

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?