19.03.10 12:04 Uhr
 8.600
 

USA: Tierschützer schläfern in einem "Euthanasie"-Programm 97 Prozent ihrer Tiere ein

Die Tierschützer der Organisation PETA kämpfen mit einem aggressiven Programm gegen die Tötung von Tieren. In ihrem eigenen Tierheim schläfern die Aktivisten in einem "Euthanasie"-Programm bis zu 97 Prozent der Tiere ein. Lediglich drei Prozent vermitteln sie weiter.

Die Tierschutzgruppe hatte ihr "Euthanasie"-Programm, wie sie selbst ihr Einschläfer- Programm nennt, nie verheimlicht und möchte die Tiere damit vor Leiden schützen. Aggressiv kämpft die Gruppe in der Öffentlichkeit in ihrem Schutzprogramm gegen Stierkampf, Tierquälerei, Robbenjagd und Pelzhandel.

Kritiker bezeichnen die Tötung der Tiere in dem Tierheim der PETA als "Tötungsmaschinerie". Zum Vergleich: In anderen Tierheimen werden beinahe die Hälfte der Tiere erfolgreich vermittelt.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Tier, Programm, Sterbehilfe, PETA, Tierschützer
Quelle: diepresse.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2010 12:08 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+56 | -10
 
ANZEIGEN
Ist das noch Selbstironie oder schon Sarkasmus pur?
Auf alle Fälle ist sowas scheinheilig.

Das wäre ja so, als ob man die HARTZ4-Empfänger ins Krematorium schicken würde, anstatt zu versuchen ihnen Arbeit zu vermitteln.

Verzeiht mir diesen drastischen Vergleich.
Kommentar ansehen
19.03.2010 12:15 Uhr von EvilMoe523
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
Die setzen sich mit Einschläfern, gegen das Töten von Tieren ein?

Bin zwar kein Fachmann, aber ich dachte immer, dass Tiere nach dem Einschläfern auch nicht mehr aufwachen? *grübelt*
Kommentar ansehen
19.03.2010 12:27 Uhr von iamrefused
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
ich würd: mir wünschen, das die leute so regaieren, wen es um die tötung von menschen geht....
Kommentar ansehen
19.03.2010 12:29 Uhr von Pilzsammler
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Kepas_Beleglorn: Naja ist ein Krasser vergleich aber eigentlich ist es so :(
Stimme dir da zu...
Kommentar ansehen
19.03.2010 13:07 Uhr von meyerh
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Schlimm: Ist natürlich blöd das PETA das tut, aber ich denke mal das ihr eher einen Kampagne gegen PETA läuft um sie zu dikreditieren, denn mit ihren Protesten gegen Pelztierhaltung, Robbenfang und Stierkampf haben sie vielen Leuten mächtig auf die Füsse getreten und das ist auch gut so.

Im übrigen hätten wie die Problematik mit überfüllten Tierheimen nicht, wenn viele "Tierkonsumenten" endlich mal begreifen würden das es sich um Lebewesen handelt für die man eine Verantwortung zu tragen hat und nicht um einen alten DVD-Player den man auf den Müll schmeist, wenns einen neuen hübscheren gibt.
Kommentar ansehen
19.03.2010 13:10 Uhr von Jaden
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Merkwürdige Art um Tiere zu retten: Ich stimme da infected zu - besser, Haustiere werden zu einem kleinen "Luxusobjekt", als dass jeder Hinz und Kunz seinem Kind zu Weihnachten einen Welpen unter den Baum setzt, der spätesten im März klischeehaft an der Raststätte ausgesetzt wird.

Es klingt zwar krass, dass 97 Prozent der Tiere eingeschläfert werden. Auf der anderen Seite muss man aber auch bedenken, dass die meisten Leute, die sich ein Haustier anschaffen wollen, natürlich erst mal lieber den kleinen Flauschewelpen haben wollen, als die kratzbürstige und verzogene Katze.

Schade, dass so viele Tiere so ihr Ende in den Heimen finden, obwohl sie ein erfüllteres und "besseres" Leben verdienen.
Kommentar ansehen
19.03.2010 13:21 Uhr von Migg
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Lest das hier! http://www.peta.de/...

Entschuldigt meiner Meinung nach nicht alles, relativiert aber einiges.
Kommentar ansehen
19.03.2010 13:26 Uhr von BeaconHamster
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Tiere töten und Arsonisten verteidigen. Ja so kennt man PETA.
Kommentar ansehen
19.03.2010 13:37 Uhr von schupfnudel
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
ihr: habt alle keine Ahnung!
Stürtz euch auf jede News und hetzt gegen alles was man euch vorwirft.
Lest euch diesen Link http://www.peta.de/... durch und dann reden wir weiter.

Aber bald kommt die nächste Hartz 4 News dann könnt ihr darüber wieder hetzen.
Kommentar ansehen
19.03.2010 14:16 Uhr von hertle
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@infected: Und weil PETA und Greenpeace unseriös sind liest du immer die ganzen überaus seriösen News auf SN weil da ja nie was unseriöses dabei ist.
Kommentar ansehen
19.03.2010 14:37 Uhr von divadrebew
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
(leider) fehlerhafte & unvollständige News: Man mag zu PETA und seinen fragwürdigen Aktionen stehen, wie man will - ich selbst bin auch alles andere als ein Fan von ihnen. Aber die Verbreitung von Falschmeldungen - und das ist diese "News" zweifelsohne - sollte dabei doch bitte unterlassen werden.

1. PETA unterhält keine eigenen Tierheime. Richtig hingegen ist, daß das besagte Tierheim (es geht in der Originalnews nur um eines, nicht wie die SN-Autorin behauptet, um mehrere - oder gar alle) schon immer seine Tiere getötet hatte, und zwar durch erschießen oder vergiften. PETA hatte bereits vor Jahren darauf aufmerksam gemacht. Heute werden die Tiere immerhin "nur noch" eingeschläfert. Meiner Meinung nach nur ein kleiner Erfolg - sicherlich jedoch ein schritt in die richtige Richtung.

2. Die SN-Autorin hätte durchaus noch den Platz gehabt, darauf hinzuweisen, von wem diese Kampagne gegen PETA ins Leben gerufen wurde - in der Quelle wird explizit darauf eingegangen.

3. Wo ist die News? Das ist alles seit vielen Jahren bekannt, und wird nur vom "Center for Consumer Freedom" (einem Verein, der sich zB dafür einsetzt, daß seine Mitglieder im betrunkenen Zustand über die Autobahnen rasen dürfen, daß man seine eigenen Tiere quälen und töten darf, und noch sehr viel anderen unhumanen Blödsinn), alle paar Monate durch die Medien gescheucht.


Schade, Susi222. Du gehörtest in meinen Augen bislang zu einigen wenigen verbliebenen Newsschreibern hier, deren News noch eine gewisse Qualität hatten - das hat sich seit heute geändert.

Schönes Wochenende euch allen.
Kommentar ansehen
19.03.2010 14:55 Uhr von George Taylor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt wie "Jungfrau mit Sexerfahrung gesucht".

Wie doof kann man eigentlich sein?
Kommentar ansehen
19.03.2010 15:14 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
NICHT SPENDEN: PEA sieht sich NICHT als Tierschutzorganisation sondern als TierRECHTSorganisation.

"Dank" PETA bekommen wirkliche Tierschutzorganisationen immer weniger Spenden weil PETA eben medienwirksam arbeitet und Prominente dumm genug sind dort auch noch gratis mitzumachen.

Dann kommt dann Dirk Bach und fordert beim Dschungelcamps die Teilnehmer auf Ekelspiele mit Tieren zu machen, u.a. Tiere lebend zu essen.
Er selbst ist Vegetarier ;) Wers glaubt ...

Tierschutz MUSS sein und man sollte das unterstützen. PETA muss demaskiert werden und man sollte niemals diesen Verein unterstützen.
Kommentar ansehen
19.03.2010 15:27 Uhr von StYxXx
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht neu: Dass PETA dubios ist, ist nun nicht neu. Die Anhänger dürfen mir gerne Minus geben, aber es ist nunmal so, dass es massenhaft Berichte in diese Richtung gibt. Und nicht erst jetzt. Auch berichten Aussteiger über solche Praktiken. PETA macht nunmal Geld, das ist wichtiger. Sicher, es wird auch viele Mitglieder (vor allem die passiven) geben, die Tierschützer sind. Aber zählt das auch für diejenigen, die dort das sagen haben? Zudem sind einige ideologisch wohl doch ziemlich verblendet, zumindest wenn man die Methoden gutheißt.

Tier- und Naturschutz ist grundsätzlich ja gut. Ich finde auch, dass Tiertransporte nicht selten absolut unmenschlich sind oder dass man auch bei Käfig- und Bodenhaltung von Geflügel gesetzlich nachbessern sollte. Und noch viel mehr. Trotzdem zählt PETA für mich nicht als Tierschutzorganisation. Und ich würde allen auch raten, lieber an seriösere Vereine zu spenden, wenn man denn was finanziell tun will.
Übrigens findet sich auch im Internet viel zu dem Thema, neben Schrott auch einige gute Infos.
Kommentar ansehen
19.03.2010 16:13 Uhr von lopad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ahjo: "Die Tierschutzgruppe hatte ihr "Euthanasie-Programm, wie sie selbst ihr Einschläfer- Programm nennt, nie verheimlicht und möchte die Tiere damit vor Leiden schützen. "

So haben die Nazis auch den Mord an tausenden Behinderten und alten gebrechlichen Menschen gerechtfertigt...
Kommentar ansehen
19.03.2010 19:41 Uhr von dr.b
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Peta verkauf u.a. Ledermäppchen im eigen Shop soll man da noch mehr kommentieren?
Kommentar ansehen
19.03.2010 19:56 Uhr von Achtungsgebietender
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Tiere sind zum Essen da! Dafür hat Gott sie ge-: schaffen! Ich weiß überhaupt nicht, was das unsinnige Töten soll!
Kommentar ansehen
19.03.2010 21:35 Uhr von Strange00
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mörder!!!! Ich habe immer sehr viel von PETA gehalten, aber das ist ausnahmslos das aller letzte !!!! Selbst wenn diese Tiere nicht vermittelbar sind, haben sie dennoch den Tot nicht verdient!!!!
Irgendwann und irgendwo ist immer jemand der ein Platz und Zuhause hat für ein suchendes Wesen....
Anstatt Eure Kohle (Spenden für Tiere und Tierschutz und nicht in Euthanasie für gesunde Tiere) in PR (Fotos etc.) zustecken, hättet ihr diese Tiere noch Jahre lang ernähren können!!!
IHR seit Mörder und somit nicht besser als die jenigen die ihr bekämpft - pfui !!!!
Ihr bekommt keinen Cent mehr von mir !!!!
Kommentar ansehen
19.03.2010 21:54 Uhr von Strange00
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
kleiner Nachtrag ich habe die Stellungsnahme von Peta gelesen und bin trotzdem und noch mehr erschüttert....
Es ist klar, wenn Tiere unheilbar erkrankt sind, dass Euthanasie für sie eine wirkliche Erlösung ist (würde ich für mich auch so wünschen). Aber Tiere einzuschläfern, weil sie verhaltensgestört sind oder sonstiges ist wirklich Mord... Selbst wenn es sich um eine sanfte Methode handelt...
Man schläfert ja auch keine Menschen ein die verhaltensgestört sind und dadurch extrem unsozial sind....
Ich bin so traurig darüber....
Peta erhält Geld genug und hätten sie das Ganze vorher öffentlich gemacht (das die Tiere Futter und Spenden brauchen) hätten sicher noch mehr Menschen
gespendet !!!!
Ich werde nie mehr nur einen Cent an Peta überweisen....
So ist es offensichtlich:
Peta veruntreut Spendengelder und legt es scheinbar mehr in PR ab als dort, wo es gebraucht wird!!!

[ nachträglich editiert von Strange00 ]
Kommentar ansehen
20.03.2010 00:19 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schon länger bekannt das bei Peta die Heuchler sind.
Kommentar ansehen
20.03.2010 02:53 Uhr von Valhall26
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Krasse Sache! Das ist ja wohl mega dreist sich "Tierschützer" zu schimpfen und dann 97% von den Tieren, aus IHREN EIGENEN Tierheimen einzuschläfern!!!!!!!!!!!!?!!!!!!!!!!!!!!
Da ist wohl mehr Schein asls Sein bei der PETA!!!
Ich wusste schon immer, dass das ein Sauhaufen ist und nur so tut als ob....
Kommentar ansehen
20.03.2010 12:42 Uhr von GERJonny92
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man: Muss die Tiere kastrieren. Dann vermehren sie sich nicht ungewollt und es gibt nicht zu viele. Das ist doch der humanste weg.
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:17 Uhr von Nautum
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
komisch? Jetzt möchte ich Peta aus meiner Freundesliste auf Youtube löschen und wo ist die Freundeslisten-Option hin? Von der Peta gemobst worden?... *such*

Sobald ich die Funktion dann endlich wieder gefunden habe gehts raus. Mir war das schon vorher teilweise suspekt.
Kommentar ansehen
20.03.2010 18:38 Uhr von MOTO-MOTO
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
PetA hält sich nicht mal selber an die eigenen Verhaltensweisen, die sie anderen aufdrängen wollen.
So wird von PetA ein Verzicht von Medikamenten verlangt, welche u. a. durch Tests an Tieren erst ihre Zulasung erhalten haben.
Allerdings wird bei einem ranghohen Mitglied darauf verzichtet. Diese Person brauch wegen Diabetes Insulin. In einer Stzellungnahme dazu hieß es nur, dass diese Person lebend mehr für die Tieren tun könne, als wenn sie jetzt sterben würde.

http://www.talkteria.de/...

[ nachträglich editiert von MOTO-MOTO ]
Kommentar ansehen
21.03.2010 02:26 Uhr von flireflox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Längst bekannt und absolut typisch Erst gegen Pelze hetzen und wie grausam diese doch wären, und nach der Demo geht man dann zu MC Donalds Burger aus Massentierhaltung fressen oder bei Aldi Eier aus der Legebatterie holen weil die billiger sind.

Oder wie in diesem Fall am besten noch selbst tausende von Tiere töten.

Und da traut sich noch jemand gegen Pelze zu hetzen? Demonstriert erstmal gegen Peta, dann demonstriert gegen Legebatterien, dann demonstriert gegen die Fleischtierhaltung und dann wenn ihr das alles getan habt dann regt euch wegen Pelzen auf.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour
Goslar: 18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?