19.03.10 09:21 Uhr
 99
 

New York: Whitney Museum zeigt Biennale 2010 "Besonnen und intim"

Kunst aus Amerika zeigt jetzt das Whitney Museum. Der Kurator der Biennale 2010 wunderte sich nicht, dass die überwiegende Zahl von 55 Ausstellern von Künstlerinnen gestellt wird. Das Motto dieser Biennale lautet entsprechend "Besonnen und intim".

Dass Sex nicht verschmäht wird, zeigt die kanadische Künstlerin Aurel Schmidt (27), die ein großes Bild eines Minotaurus aus der griechischen Mythologie mit Zigaretten, Kondomen, Kronkorken und Bananenschalen umgibt.

Die ergreifenden Aufnahmen der Fotokünstlerin Stephanie Sinclair (37) zeigen Ehefrauen aus Afghanistan, die sich aus Hoffnungslosigkeit selbst mit Feuer angesteckt hatten. Die Biennale im Whitney Museum gilt als Wegbereiter der zeitgenössischen Kunst. Bis zum 30. Mai kann die Schau besichtigt werden.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: New York, Museum, Kunst, Biennale
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.03.2010 09:21 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In der Quelle ist noch ein weiteres Kunstwerk näher erläutert, wo Michael Jackson mit einem französischen Dichter dargestellt wird. (Bild zeigt das Whitney-Museum in New York)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?