18.03.10 22:35 Uhr
 817
 

Facebook: Achtung falsche E-Mails

Nach Angaben des Anti-Viren-Software-Herstellers McAfee werden Nutzer der Internet-Plattform Facebook massiv mit falschen E-Mails angegriffen.

Den Mitgliedern wird vorgemacht, dass ihr Passwort nicht mehr benutzt werden kann und im Anhang der E-Mail neue Anmelde-Daten seien. Öffnet man den Anhang wird der PC mit mehreren schädlichen Programmen verseucht.

McAfee-Direktor Dave Marcus sagte dazu: "Mit Facebook als Köder kann man bis zu 400 Millionen Menschen erreichen, die den Anhang anklicken. Wenn man nur zehn Prozent erwischt, dann sind das 40 Millionen."


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Facebook, E-Mail, Achtung
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2010 22:58 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wichtig ist es, sich nicht irretieren zu lasen !! Bloß nicht auf den quatsch hören !!
Kommentar ansehen
19.03.2010 01:29 Uhr von djsinus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Pling!! @ Autor: Vielleicht haben sie einen Job: Diplom-Informatiker plus arbeitslos...und aus lauter Frust...!?

@ Meldung: Ich habe auch so eine ´lustige´ Email bekommen. Ich fand aber den gesamten Aufbau dieser Email
- erst mal mit 100 Rechtschreibfehlern behaftet und
- dann so eine komische sinnlose Zip- bzw. RAR-Datei ( Größe: 0,2 Bytes )
so dermaßen komisch, dass ich sie gleich sofort in die ERAP* gekippt habe!


* ERAP = Elektronische Rund-Ablage P ( = Papierkorb )
Kommentar ansehen
19.03.2010 08:00 Uhr von Philippba
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Fehler in der News: Auch nicht Facebook Nutzer, bekommen diese Spam Emails ;)
Kommentar ansehen
19.03.2010 12:52 Uhr von Azureon
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wer Facebook nutzt hats nicht anders verdient.
Kommentar ansehen
19.03.2010 14:17 Uhr von DStroya
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mittlerweile müsste sich diese ganze Geschichte mit falschen eMails, egal ob nun von Banken oder sozialen Netzwerken, doch mal herumgesprochen haben. Wer da immer noch einfach so sein Passwort irgendwo eingibt, ist entweder sehr naiv oder neu im Internet...
Kommentar ansehen
19.03.2010 15:04 Uhr von LLCoolJay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DStroya: naiv ist auch der, der immer noch meint erst schreiben, dann verstehen zu müssen ;)

Bei den Emails gibt niemand sein Passwort ein. Man bekommt nur eine Info das man das Passwort neu einstellen muss und dazu soll man den Anhang öffnen.

Hab die Mail auch bekommen (genauso wie für WoW, Aion Online, usw. obwohl ich da net mal nen Account hab *g*).

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?