18.03.10 22:13 Uhr
 4.851
 

Zwangversteigerung von Sex.com gestoppt

Die begehrte Rotlicht-Domain sex.com wurde vor rund vier Jahren für geschätzte 14 Millionen Dollar von Escom erkauft.

Allerdings lieh man sich dieses Geld nur und konnte es nicht mehr zurückzahlen. Von daher sollte sex.com am Mittwoch zwangsversteigert werden (ShortNews berichtete).

Dazu kam es nun allerdings doch nicht, da die Besitzer glauben, die Adresse würde aktuell nicht zum optimalen Wert versteigert werden.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Versteigerung, Wert, Webseite, Escom
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2010 22:20 Uhr von Shock_
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
was sollen die jetzt Wert sein 20 Millionen oder was.
Kommentar ansehen
18.03.2010 22:34 Uhr von ich212
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
also es ist: richtig fett was wert weil man ordentlich werbung drauf machen kann und außerdem auf amateurporn drauf machen könnte und dieses dann verkaufen :-) wenn ich das nötige kleingeld hätte würde ichs mir überlegen
Kommentar ansehen
18.03.2010 22:47 Uhr von JustRegistered
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
escom: hat doch schon die rechte an commodore und amiga gekauft und dann im schrank vergammeln lassen, soweit ich mich erinnern kann^^ da wurde auch viel potenzial verschenkt
Kommentar ansehen
18.03.2010 23:42 Uhr von HisDudeness
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ich biete mit! 10€ !
Kommentar ansehen
19.03.2010 00:10 Uhr von no_trespassing
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Problem bei Domains: Man braucht eigentlich gar keine teuren Domains kaufen, weil es nicht auf die Domain ankommt, sondern auf den Content.

Die Domain youporn.com hat einer wahrscheinlich für paar Euro fuffzig gekauft und eben mit einer guten Idee das erreicht, wo sex.com wahrscheinlich hinwollte.

Das gleiche gilt für andere Branchen.
Wer clever ist, registriert sich eine noch freie Domain für ganz kleines Geld und entwickelt dann das richtige Angebot und die Marke dazu. Alles andere ist zu risikoreich.

Bei sex.xom hätte man schon extrem exklusives bieten müssen, um den Domainkaufpreis wieder reinzubekommen. Zumal Werbung immer weiter im schwinden ist, da fast jeder Adblocker im Einsatz hat.
Kommentar ansehen
19.03.2010 01:31 Uhr von Vodka40
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Déjà-vu? Die News über den Verkauf dieser Seite kommt irgendwie alle paar Monate mal wieder hochgepoppt.
Von einer ZV war aber nie die Rede?
Kommentar ansehen
19.03.2010 10:48 Uhr von Marco Werner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@no_trespassing: Naja...allein die Tatsache,daß Sex wohl ein Wort ist,das so in vielen Sprachen vorkommt und wohl auch immer dasselbe meint, dürfte schon einen immensen Marktwert ausmachen.Zumal das Thema ansicht ja auch ein ziemlich "gefragtes" ist. Wenn wir mal ehrlich sind: Wer von uns hat nicht als eines der ersten Suchbegriffe "Sex" in den Browser eingegeben,als er das erste mal ins Internet konnte ? Will sagen: Selbst wenn der Content ansich eher mittelprächtig wäre,so wäre die Domain schon rein werbetechnisch sicher ziemlich beliebt,weil fast jeder User mal dort reinkuckt..ob nun zufällig oder nicht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?