18.03.10 21:02 Uhr
 7.271
 

Gericht machte aus einem Blinden wieder einen Sehenden

Das Verwaltungsgericht Stuttgart hatte über einen Fall zu entscheiden, in dem ein als blind bzw. schwergradig sehbehindert anerkannter Mann nach dem Verlassen einer Behörde dabei beobachtet worden war, wie er höchstpersönlich am Steuer seines Autos davonfuhr.

Observationen ergaben, dass dies nicht nur ein Einzelfall war, sondern der Mann regelmäßig Auto fuhr. Daraufhin wurde die Bewilligung der Blindenhilfe aufgehoben und die bereits geleisteten Zahlungen von dem Mann zurück gefordert.

Der Mann klagte hiergegen, verlor aber. Ein Gutachten seines Augenarztes half ihm nichts, da durch Gutachten eines Landesblindenarztes festgestellt worden war, dass keine dauerhafte Verminderung der Sehleistung vorlag.


WebReporter: Falbala146
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Urteil, Blinder, Bewilligung, Sehleistung
Quelle: rsw.beck.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2010 21:02 Uhr von Falbala146
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Die Geschichte erinnert ein wenig an den Film "Das Leben des Brian", in dem ein Lahmer urplötzlich geheilt zu sein scheint, sich aber darüber nicht freut, sondern den vermeintlichen Wunderheiler Brian beschimpft, weil der ihn seiner Lebensgrundlage beraubt habe - solange er lahm war, konnte er als Bettler arbeiten, und als Gesundem stand ihm diese Einnahmequelle ja nicht mehr zur Verfügung...
Kommentar ansehen
18.03.2010 21:07 Uhr von Darth Stassen
 
+4 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2010 21:18 Uhr von Shock_
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
dem: Gericht sei dank.vielleicht machen sie das nächste mal aus einem Rollstuhlfahrer einen Leichtathleten.
Kommentar ansehen
18.03.2010 21:20 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mann hat die ehemalige Werbung "Frech kommt weiter" wohl ein wenig zu ernst genommen..schönes Gaunerstück. Ps. @Darth Stassen...ein Blinder darf sich von einem Fahrer,dessen Augenlicht ok. ist fahren lassen..

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 21:50 Uhr von dr.b
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@DarthStassen: Da hat sich jemand ungerechtfertigt bereichert, aber es war so schön dreist also soll man es bei einer Rüge belassen.
Wie wäre es, ich klaue dir einfach mal deinen Geldbeutel, nehme das Geld raus. Geb ihn dir leer wieder...ist schön dreist, sollte man bei einer Rüge belassen oder?
Kommentar ansehen
18.03.2010 22:26 Uhr von nQBBE
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@autor: brian hat ihn nicht geheilt, sondern jesus, und auf den war der bettler auch sauer weil er als ex-lepra-kranker nicht mehr so viel erbetteln kann. :D bei brian bzw seiner mutter hat er nur geld erbetteln wollen
Kommentar ansehen
19.03.2010 00:02 Uhr von wilhelm19
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei der Überschrift dachte ich, dass er nach einem bestimmten Essen wieder sehen konnte :)
Kommentar ansehen
19.03.2010 00:17 Uhr von Phil10
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Haben die mal kontroliert ob der nicht jedes mal in ein britisches Auto mit Lenkrad rechts eingestiegen ist?
Kommentar ansehen
19.03.2010 02:42 Uhr von Floppy77
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und: was ist mit dem Augenarzt? Der hat ja immerhin ein falsches Attest ausgestellt.
Kommentar ansehen
19.03.2010 07:11 Uhr von quedudo
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Floppy77: Hab ich mich auch grad gefragt. Dem gehört die Zulassung entzogen! Das ist bestimmt so einer, der jeden für ´ne Woche krank schreibt, der grad kein Bock auf Arbeit hat. Solche Ärzte kosten die Wirtschaft, den Staat und letztlich uns arbeitende Steuerzahler ein Vermögen. Pfui!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?