18.03.10 13:54 Uhr
 203
 

Israel: Ein Toter nach Raketenbeschuss aus dem palästinensischen Gazastreifen

Im Grenzort Nativ Haasara in Südisrael ist wieder eine Rakete eingeschlagen. Dabei wurde zum ersten Mal seit Ende des Gaza-Krieges ein Mensch durch eine Rakete getötet. Die Rakete wurde aus dem palästinensischen Gazastreifen abgeschossen.

Zur Zeit des Beschusses war gerade die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton zu Besuch im Gazastreifen.

Inzwischen gab es zu der Tat ein Bekennerschreiben der Gruppe Ansar al-Sunna, die bisher im Gazastreifen unbekannt war, aber mit dem Terrornetz Al Qaida in Verbindung gebracht wird, womit die Gruppe zu Hamas-Gegnern gehören würde.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Angriff, Rakete, Toter, Gazastreifen, Beschuss
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2010 15:22 Uhr von Scimitar-
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
ist das jetzt: der palästinensische beitrag zum friedensprozess?
Kommentar ansehen
18.03.2010 15:23 Uhr von Margez
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@aktiencrack2009: Zitat:
"Na und? Wieder einer weniger"

Das ist aber scho a bissl rassistisch, ma Lieber!

Es war übrigens ein thailändischer Landarbeiter, wenn ich mich richtig erinnere.
Dieser Konflikt ist einfach nur mies, für beide Seiten, und muss endlich ein Ende haben!
Kommentar ansehen
18.03.2010 15:31 Uhr von aktiencrack2009
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
so wie ich es geschrieben habe: die solllen sich von mir aus noch schneller die Köpfe einschlagen .
Kommentar ansehen
18.03.2010 16:40 Uhr von panicstarr
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
was haben denn die: palestinenser fuer eine chance?

zum einem werden sie eingemauert und ihre gebiete waehrend der friedensverhandlungen weiter besiedelt, wenn die verhandlungen fertig sind erhalten sie die gebiete aber net mehr zurueck da sie bereits besiedelt sind..

die tun mir leid, sowas hat kein vol verdient, auch keins das mit raketen den terroristen terrorisiert

[ nachträglich editiert von panicstarr ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 17:02 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@panicstarr: "palestinenser fuer eine chance?"

Israel anerkennen, Terror einstellen, Frieden.

"die tun mir leid, sowas hat kein vol verdient, auch keins das mit raketen den terroristen terrorisiert"

Du weisst nichtmal welches Gebiet beschossen wird.
Dir geht es um nichts anderes als gegen Juden zu hetzen,
Als ob Dich dich Araber auch nur einen Deut interessieren würden.
Das gilt für alle anderen Deiner Sorte ebenso.
Kommentar ansehen
18.03.2010 17:28 Uhr von panicstarr
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Du solltest mal etwas weniger Bild lesen und nicht gleich jeden als Nazi darstellen der nicht mit Israel so wie es entstand und so wie es besteht zufrieden ist.

Wenn sie Israel anerkennen, was aendert das an der Lage?
Erstma nix, wenn sie den Terror einstellen, was aendert das an der Lage? Auch nix, die Israelis bebauen weiter das Gebiet von Palestinensern..das ist einfach behindert was die Israelis(!) da abziehen.

Leider haben die Palaestinenser keinen grossen westlichen Bruder.. :(
Kommentar ansehen
18.03.2010 17:39 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@panicstarr: Du meinst ich stelle Dich als Nazi dar?? Das wäre eine schamlose Übertreibung angesichts der NS-Verbrechen.

"Wenn sie Israel anerkennen, was aendert das an der Lage?"

Dann ist eine Grundlage für sinnvolle Friedensgespräche vorhanden.

"Erstma nix, wenn sie den Terror einstellen, was aendert das an der Lage?"

Dann ist Ruhe und Israel muss seine Bürger nicht mehr militärisch vor terroristischen Anschlägen schützen.

"Auch nix, die Israelis bebauen weiter das Gebiet von Palestinensern"

Du kennst Du Karten?

"Leider haben die Palaestinenser keinen grossen westlichen Bruder.. :( "

Sie haben 22 moslemische Länder die sich einen Dreck für sie interessieren. Sie sind die Bauernopfer im Krieggegen Israel.

Nur mal damit Du siehst wie das "friedliche Jordanien" mit denen umgegangen ist :

September 1970, PLO versucht das Königshaus zu stürzen.

"Am 16. September eskalierte die Situation und König Hussein gab den Befehl zur endgültigen Niederschlagung des Aufstandes. Es wurden palästinensische Flüchtlingslager in Amman bombardiert, in denen sich die palästinensischen Kämpfer versteckten. Dabei wurden schätzungsweise drei- bis fünftausend Palästinenser getötet. Syrien ließ zur Unterstützung der PLO Panzer nach Jordanien einrollen. Diese wurden am 22. September zurückgeschlagen."

Hat niemanden gekümmert, wird als arabische Folkore abgetan! 3-5000 Tote!
NICHTS wusstest Du davon, weil es Dich nicht kümmert.
Kommentar ansehen
18.03.2010 19:01 Uhr von Zako123
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Passiert auf der Palästinensischen Seite fast täglich, kümmert sich auch keiner drum.
Kommentar ansehen
18.03.2010 19:15 Uhr von dose89
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ LoneZealot: "Du kennst Du Karten?"

http://upload.wikimedia.org/...
Kommentar ansehen
18.03.2010 19:41 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@ 1984: Ah, das Sprachrohr Teherans ist zurück.
Kommentar ansehen
18.03.2010 20:50 Uhr von Muay_Boran
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Dafür werden jetzt wieder Tausende unschuldige auf Palästinensischer seite sterben, diese Trottel schaden ihrem eigenen Volk aber checken es nicht.

Diese Idioten, die wissen doch das Israel sowieso Psyschichlebil ist und nur auf Krieg wartet.
Kommentar ansehen
18.03.2010 21:10 Uhr von Margez
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Die Meisten hier haben nichtmal Ahnung von Deutscher Geschichte, da überforderst du sie mit arabischer Geschichte! ;-)

Die Palis sind in der arabischen Welt so unfassbar unbeliebt, das wissen Viele nicht.
Sie gelten als revolutionär im Hinblick auf das Stürzen von Machthabern (siehe dein Beispiel mit Jordanien).
Ich finde, dass König Abdullah von Jordanien und schon sein Vater außerordentlich gute Herrscher waren/sind (für dortige) Verhältnisse, aber sie selbst mussten fast bereuen als einziges Land den Palis die Tore geöffnet zu haben.
Plötzlich waren sie fast weg vom Fenster.
König Abdullah hat es sehr schlau gemacht, er hat eine der Palis zur Frau genommen (Ranja, sehr modern), um zu ziegen "Hey, lasst uns zusammen "leben").

Dass Jordanien einen Großteil von dem Land, das eigentlich den Palis zusteht annektiert hat, ist eine andere Geschichte.

"1950 wurde der Staat in Haschemitisches Königreich Jordanien umbenannt. Die dabei erfolgte offizielle Eingliederung der palästinensischen Gebiete lehnten andere arabische Staaten aber ab. Daraufhin fiel König Abdullah I., am 20. Juli 1951 in Jerusalem dem Attentat eines palästinensischen Nationalisten zum Opfer. Nachdem sein Sohn und Nachfolger Talal wegen Krankheit 1952 abtreten musste, wurde 1953 dessen Sohn Hussein als Hussein I.König von Jordanien."
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
19.03.2010 09:09 Uhr von PeterLustig2009
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Lone: Was für nen Scheiss schreibst du denn dieses mal?
Warum zeihst du wenn jemand Israel kritisiert gleich wieder deie Judenhetzenummer ab?

Israel besetzt widerrechtlich Gebiete die den Palästinensern zugeteilt wurden. Das ist Fakt

israel kündigt an diese Gebiete weiter auszubauen und wundern sich das radikale dann nicht sagen "Hey find ich geil" oder was

Klar ist Terror der falsche Weg, ABER die radikalen werden nie einen anderen Weg einschlagen weil sie nciht darauf warten werden dass Israel irgendwann aufwacht.

Es gab von seiten des Gaza-Streifens mehrfach Friedensangebote, und den sehnlichen Wunsch den Teilungsplan endlich zu akzeptieren.
Israel lehtn dieses ab. immer mit dem lächerlichen Verweis auf die Charta der Hamas (die ja auch laut deiner Meinung die Bevölkerung im Gaza-Streifen ist)

Als die Bevölkrung im Gaza-Streifen Europa um Hilfe bei den Friedensgesprächen bat (nach dem letzten Angriffskrieg Israels gg Gaza) wurden sie erneut bedroht und kurze Zeit später angegriffen.

Sicherlich wäre es übertrieben zu sagen Israel wäre das 3. Reich der Gegenwart, aber sie sollten aufhören übertriebene Angriffe zu initieren.
Was macht es für einen Sinn mit Panzergeschossen auf einen einzelnen Menschen zu zielen?? Das war doch nur ne Ausrede für israelischen Terror
Kommentar ansehen
21.03.2010 19:52 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009: Kümmer Dich nicht darum was ich schreibe, reagier lieber mal auf Leute die hier gegen Juden und Israel hetzen statt das anderen zu überlassen.
Auf diese Weise wärst Du vielleicht etwas glaubwürdiger.
Kommentar ansehen
07.07.2010 10:30 Uhr von Iprah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja naja eigentlich ist doch Israel ein Demokratischer Rechtsstaat oder?^^ Also mit Religionsfreiheit, ohne Staatsreligion etc. ich find es da leicht vermessen zu sagen Israel sei der jüdische Staat, zwar sind die meisten Juden, aber nach der reinen Rechtstheorie hat der jüdische Glaube dort nicht mehr Rechte als der andere, also kannst du hetze UND vor allem kritik nicht per se mit Judenhass gleichsetzen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?