18.03.10 08:17 Uhr
 580
 

Kölner Stadtarchiv-Einsturz: Betroffener erhält geborgene Wertsachen zurück

Ein ehemaliger Mieter der Severinstraße 232 hat nun ein Stück seines früheren Lebens zurück. Die Stadt fand im Keller eines benachbarten Hotels einen seit rund einem Jahr gesuchten Karton mit persönlichen Wertsachen. Das Wohnhaus musste kurz nach dem Einsturz abgerissen werden.

Tatsächlich hatten Einsatzkräfte die persönlichen Gegenstände geborgen und in einem Karton verstaut. Der aber verschwand in der Hektik. Die Suche gestaltete sich schwierig, weil die Mitarbeiter zwischenzeitlich davon ausgingen, der Karton befinde sich im Bestand von einem der 19 Asylarchive.

Dann aber fand sich der Karton doch noch im Keller des benachbarten Hotels. Hier war nach dem Unglück die zentrale Anlaufstelle errichtet worden. Das Historische Stadtarchiv stürzte am 3. März 2009 ein und tötete zwei junge Männer. Shortnews berichtete ausführlich.


WebReporter: claeuschen
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Einsturz, Stadtarchiv, Wertsache
Quelle: www.koeln-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2010 08:17 Uhr von claeuschen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Eine kleine Geschichte am Rande. Es ist so viel Schlechtes über den Einsturz berichtet worden. Das ist mal ne gute Nachricht. Wer kann sich vorstellen, von heute auf morgen ohne seine kompletten Unterlagen dazustehen? Und wie groß ist wohl die Freude, diese Kostbarkeiten zurück zu bekommen.
Kommentar ansehen
18.03.2010 09:19 Uhr von claeuschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alter Link zum Stadtarchiv: Guckst Du hier:
http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?