18.03.10 06:28 Uhr
 6.193
 

Peter Hartz präsentiert neues Projekt

Peter Hartz, der Namensgeber der sozialen Unterstützung Hartz IV, hat im Saarland seine neuste Idee präsentiert.

So möchte er rund 7.500 Menschen helfen, die seit langer Zeit auf Arbeitssuche sind, einen neuen Arbeitgeber zu finden.

Er stellt sich vor, dass die Langzeitarbeitslosen von einem Coach unterstützt werden, damit diese eine bessere Motivation erhalten und ihre Arbeitskraft verbessern. Die Dauer des Projektes zur Unterstützung der Arbeitslosen beträgt zwei Jahre.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Projekt, Arbeitsmarkt, Idee, Peter Hartz
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

40 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2010 06:35 Uhr von Krawallbruder
 
+46 | -4
 
ANZEIGEN
Wieso nur 7.500 Menschen?

Wenn man bedenkt das dieser Pornopümpel mit seiner blöden Idee Millionen Menschen seinen Namen aufgedrückt hat, sollte Er sich gefälligt um alle seine Namensvettern kümmern!!!
Kommentar ansehen
18.03.2010 06:37 Uhr von _-ELK-_
 
+43 | -3
 
ANZEIGEN
müsste der letzte Satz nicht noch weiter gehen? Die Dauer des Projektes beträgt zwei Jahre, kostet geschätzte 5 Millionen Euro (tatsächlich wohl eher 10) und hat NULL Effekt.
Wo will der Coach denn die Arbeitsplätze herzaubern?
Kommentar ansehen
18.03.2010 06:49 Uhr von TryAgain
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Tolle neue idee: Aber... war das nicht eh schon die Aufgabe der Jobvermittler in der Arge?! Jede Partnerbörse kann automatisiert ein Profil erstellen und entsprechende Matches auswerfen - da braucht es nichtmal menschliches Zutun.

Naja, ich geh mir mal einen Coaching-Ausweis holen, so wie ich das System kenne verdienen nämlich die bei diesen Aktionen die dicke Kohle und am Ende kommt genausoviel bei rum.
Kommentar ansehen
18.03.2010 07:03 Uhr von Haruhi-Chan
 
+22 | -6
 
ANZEIGEN
Was der Mensch so für Ideen hat. FInd ich klasse =D
Um ganze 7500 Menschen will er sich kümmern, wooooow!
Und wenn er vorschlägt einfach alle Arbeitslosen zu erschießen, die Politiker wären wohl hellauf begeistert...
Kommentar ansehen
18.03.2010 07:12 Uhr von _Illusion_
 
+65 | -4
 
ANZEIGEN
ARGH: "Er stellt sich vor, dass die Langzeitarbeitslosen von einem Coach unterstützt werden, damit diese eine bessere Motivation erhalten und ihre Arbeitskraft verbessern"

Langsam bin ich den Scheiß überdrüssig.

Eine bessere Motivation für einen Arbeitsplatz der schlichtweg gar nicht existiert?
Eine bessere Motivation für einen Arbeitsplatz, der einen nicht ernähren kann?
Eine bessere Motivation für einen Arbeitsplatz innerhalb einer kapitalistischen Gesellschaft, in der Du mit deiner Arbeitskraft für minimalen Lohn zur Einkommens- und Gewinnmaximierung der höheren Etagen beiträgst?

Privilegierte Menschen mit 4-5 stelligen Diäten, Renten und sonstigen (Neben-)Einkommen faseln von Motivation, mehr Leistungsbereitschaft oder Bildung.

Ihr realitätsfernen Vollidioten, wartet nur ab bis die ersten Betroffenen euch irgendwann total motiviert am nächsten Baum aufknüpfen :-) Ob mir dafür das Arbeitsamt eine 2jährige Fortbildung spendiert, wie man jemanden aufhängt? *grübel .. müsste ich mal einen Antrag stellen :-)

[ nachträglich editiert von _Illusion_ ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 07:21 Uhr von John2k
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Welt ist Pervers: für alles und jeden Scheiß gibt es Manager oder Coaches.
Es gibt sogar Coaces für Frauen, die ihnen wieder beibringen weiblich zu sein.
Alles was man braucht ist ein Chance. Anstatt dass Arbeitgeber auch Bewerber einstellen, die nicht 100% auf die Stelle passen und diese sich mit der Zeit formen, aber nein die Bewerber müssen100% dem Profil entsprechen. Je mehr man eingrenzt, desto schwerer wird es halt jemanden zu finden. In diesem Fall ist es immer leicht zu sagen, dass man keinen Kandidaten findet.
Keiner will für Bildung zahlen, aber wem nützt sie am Ende am Meisten? Natürlich dem, der das Geld abscheffelt.

[ nachträglich editiert von John2k ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 07:41 Uhr von John2k
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
@_-ELK-_: Vielleicht gibts ja bei VW noch ca. 7500 Arbeitsplätze zu besetzen, die dann über eine Zeitarbeitsfirma laufen :-)
Kommentar ansehen
18.03.2010 07:51 Uhr von xjv8
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Da wollte: er wohl positive Schlagzeilen generieren. Mehr dürfte da nicht dahinterstecken. Da hat Illusion wohl recht, wenn es keine Arbeitsplätze gibt, nutzt auch die 740 ste Fortbildung nichts.
Kommentar ansehen
18.03.2010 08:00 Uhr von PeterLustig2009
 
+2 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.03.2010 08:06 Uhr von Sobel
 
+22 | -0
 
ANZEIGEN
Idee: HartzIV + Coach = Doku-Soap. Das gibt Quoten sage ich euch.

@PeterLustig

950.0000 offene Stellen. Fragt sich nur, was für Stellen das waren und wie sie bezahlt werden.

[ nachträglich editiert von Sobel ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 08:16 Uhr von Sobel
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat sich eine Null zu viel eingeschlichen. Die hatte sich getarnt und erst nach dem abschicken Button wieder sichtbar gemacht, nur um hier Arbeit zu finden.

Jetzt muss ich eine Null mehr bezahlen. Ich verdiene zwar immer noch genug, aber diese dreckige Null reißt schon ein großes Loch in meine Geldbörse. Scheiß Schmarotzerpack, diese Nullen. Mein neuen Bentley kann ich mir nun auch erst nächsten Monat kaufen.

Nein halt, was erzähle ich da. Der Staat bezahlt doch eh schon meine ganzen Mitarbeiter, da kann die eine Null auch noch auf das Amt gehen und aufstocken lassen und schon verdiene ich wieder mehr.





[ nachträglich editiert von Sobel ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 08:21 Uhr von Loichtfoier
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Gut: Er sollte sich aber auch mal über Hartz5 Gedanken machen, nach dem Politiker nur ein einfaches, kleines Grundgehalt kriegen sollten und den Rest wie jeder hart durch echte Leistung erarbeiten müssen. Dadurch würden auch Arbeitsplätze geschaffen, denn man bräuchte entsprechende Aufsichtspersonal.
Kommentar ansehen
18.03.2010 08:28 Uhr von pantherchen1
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Im wilden Westen: hätte man einen Verbrecher wie diesen Hartz am nächsten Baum aufgeknüpft. Irgendwie schade, das sowas nicht mehr möglich ist. Der Typ hat einiges in die Sch... geritten und will nun auch noch mal kräftig davon provitieren.

Aber Regierungen sind kriminellen ja hörig, nur so können unsere Volks(ver)treter auch genug abzocken.

[ nachträglich editiert von pantherchen1 ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 08:31 Uhr von xlibellexx
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Solch ein Quatsch: mit welchen Menschen er sich auseinander setzen will. Menschen die lange Zeit keine Arbeit bekommen konnten !!!

1. Weil es nicht genügend Arbeit gibt .......
2. Weil viele Gesundheitlich nicht mehr in der Lage sind Vollzeit zu arbeiten.......
3. die Bevölkerung überwiegend mehr ältere Menschen hat die ab . 45 Jahren nicht viel Chancen haben auf unserem Arbeitsmarkt ...
4. Frauen immer noch sehr benachteiligt werden
5. Alleinerziehende sich vieles gefallen lassen müssen ,Kind und Arbeit - sehr schwer unter einen Hut zu bringen ! Finanzielle benachteiligung !
usw......
ich könnte noch mehr Aspekte bringen , aber das würde hier den Rahmen sprängen !
Kommentar ansehen
18.03.2010 10:17 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Hartz5 bedeutet dass jeder Arbeitslose nach 100 Bewerbungen innerhalb eines halben Jahres des Staat verklagen darf, wenn er dann immer noch keine Stelle hat. Begründung: Das Grundrecht auf Arbeit wird ihm nicht gewährt.
Dann wird Peter Hartz als Job-Spezialist losgeschickt und muss für die vielen Kläger 1 Millionen Arbeitsstellen finden. Und wenn er die nicht findet - tritt die Regierung wegen verleumderischer Propaganda (man denke an Westerwelle ) geschlossen zurück.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 10:25 Uhr von SpEeDy235
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch: alles wieder nur fürn arsch. da macht man ein job-coaching und ist danach top für die arbeit und dann merkt man das es keine arbeit gibt. außerdem ist das programm für 7.500 leute einfach zu wenig. 7.500.000 millionen wäre besser, aber das kann die regierung ja nicht bezahlen...
Kommentar ansehen
18.03.2010 10:34 Uhr von Marco Werner
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Speedy235: Da ist was dran. Was nützt einem das beste Coaching,wenn man dann hinterher doch wieder auf die harte Realität stößt und in noch tiefere Depressionen stürzt,als man sie vor dem Coaching eh schon hatte? Wem ist dabei geholfen, von den "Coaches" und der Arbeitslosenstatistik abgesehen ?

Ich frage mich,was wohl manche Coaches zu ihrem Job überhaupt befähigt. Egal in welchem Bereich,so gliedern sich diese Leute in 3 Gruppen: a) welche,die so jung sind,daß sie ihr Wissen nur aus Büchern haben können, b) welche,die schon so lange solche Sachen machen,daß sie den Blick für die Realität schon längst verloren haben...die Zeiten des deutschen Wirtschaftswunders sind seit 40 Jahren vorbei. Oder c) Leute,die selbst in irgendeiner Selbstständigkeit stecken und diese Coaching-Sache aus Auftragsmangel ersatzweise machen. Und alle 3 Sachen sind nicht unbedingt als gutes Beispiel tauglich. Will sagen: Die Geschichte,vom Tellerwäscher zum Millionär zu werden, kauft man halt nur jemandem ab,der das selber durchgezogen hat und nicht schon mit 18 als Vorstand in Papas Firma eingestiegen ist.

[ nachträglich editiert von Marco Werner ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 10:38 Uhr von kingoftf
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Neues: Projekt:

Hartz V

Freibier für alle
Kommentar ansehen
18.03.2010 11:11 Uhr von FieteBumm
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
In den Steinbruch mit dem Lump. Dabei coache ich ihn auch gerne...
Kommentar ansehen
18.03.2010 11:50 Uhr von farm666
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
blablabla: Alle Privilegierten nur schwachsinnige vorschläge mit der immer gleichen grundgedanken, das es da draussen genug arbeit gibt.
Kommentar ansehen
18.03.2010 11:58 Uhr von proMINUSbaPUNKTde
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Kapitalismus=Arbeit;Sozialismus=Hartz-IV: @ an alle - die von zu wenig Arbeitsplätzen sprechen

Vorbild USA

Wir haben genug Arbeitsplätze,
WENN
bei arbeitslosen Ausländern nach Ablauf des ALG 1 (falls eingezahlt) die sofortige Ausweisung erfolgen würde. Auch keine anderen Sozialleistungen für (arbeitende) Ausländer, z. B. Kinder-, Wohngeld usw .

Kettenreaktion:
kein Hartz-VI für Ausländer = weniger Steuern/weniger Abgaben = mehr Konsum = mehr Arbeitsplätze
Das nennt man Kapitalismus.
Sozialismus führt in die Pleite, siehe DDR.
Kommentar ansehen
18.03.2010 12:28 Uhr von W4rh3ad
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Juhu!
Noch mehr Steuergelder für Menschen ausgeben die nicht arbeiten wollen bzw. zu blöde dafür sind!
Kommentar ansehen
18.03.2010 12:42 Uhr von JesusSchmidt
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@proMINUSbaPUNKTde: selten so einen kompletten dünnpfiff gelesen...
Kommentar ansehen
18.03.2010 12:56 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@CradleOfFilth: Irgendwie kann ich dir nicht ganz folgen :(

Meinst du Alfred Herrhausen?? (ehemaliger Vorstanddsprecher der dt. Bank, getötet durch ein Bombenattentat)

Wie kann ich die Aussage "Leute wie du leben gefährlich" deuten?
Kommentar ansehen
18.03.2010 13:07 Uhr von maki
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Hat der Wichser Freigang oder was? Ich dachte, dieses Stück Scheisse sitzt im Knast?

Refresh |<-- <-   1-25/40   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?