17.03.10 23:55 Uhr
 867
 

Dänemark/Norwegen: Übergriffe auf Juden häufen sich

In der dänischen Stadt, Nørrebro, welche mehrheitlich von Muslimen bewohnt wird, ist es ratsam, alle jüdischen Symbole, wie Kippa oder Davidstern, verdeckt zu tragen. So wird von einem Schüler berichtet, der in "bestimmten" Vierteln unterwegs ist.

In Norwegen ist es schon passiert, dass jüdischen Schülern "gelbe Sterne" auf den Rücken geklebt wurden und Aussagen getätigt, mit dem Wortlaut: "Alle Juden erschießen".

Lehrer und betroffene Eltern berichten, dass Unterrichte über den Holocaust boykottiert werden. Schüler bekommen teilweise keine Hilfe von den Lehrern, wenn sie als "Judenschwein" bezeichnet werden.


WebReporter: midnight_express
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Norwegen, Dänemark, Jude, Antisemitismus, Schikane
Quelle: diepresse.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2010 23:55 Uhr von midnight_express
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Solange "bestimmte" Gruppen in der Minderheit sind, FORDERN, VERLANGEN, ERWARTEN sie nur. Was aber passiert, wenn aus der Minderheit eine Mehrheit wird, sieht man hier. Ich bin schockiert über diese Zustände.
Kommentar ansehen
18.03.2010 00:01 Uhr von XvT0x
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
soviel zum thema die menschen lernen aus der geschichte -.-
Kommentar ansehen
18.03.2010 00:09 Uhr von Freimaurerloge
 
+17 | -7
 
ANZEIGEN
@ XvT0x: Ich hab mir eben mal die Quelle durchgelesen.

"An norwegischen Schulen bekommen jüdische Schüler gelbe Sterne auf den Rücken geklebt und müssen hören, dass „alle Juden erschossen“ gehören, ohne dass die Lehrer eingreifen. Aus Malmö sind im letzten Jahr 30 jüdische Familien ausgewandert, weil ihnen die ständigen Schikanen, denen sie ausgesetzt waren, zu viel wurden. In ganz Skandinavien klagen die jüdischen Gemeinden über zunehmende Übergriffe und dass die Verantwortlichen das Problem ignorieren.

Muslimische Angriffe

Die 86-jährige Judith Popinski, die Auschwitz überlebt hat, erzählt immer noch an schwedischen Schulen über ihre Erfahrungen. Doch dort, wo muslimische Schüler in der Überzahl sind, ist sie nicht mehr willkommen. „Wenn es früher selten mal antisemitische Zwischenfälle gab, reagierte die gesamte Gesellschaft und zeigte ihren Abscheu. So ist das nicht mehr“, sagt sie. „Wenn Politiker Stimmen fischen, wiegen 40.000 Muslime eben mehr als 700 Juden.“ Ein Treffen von Malmös jüdischer Gemeinde mit Bürgermeister Reepalu hat diesem zu denken gegeben. „Der Hass ist viel stärker, als ich glaubte“, räumte er ein und will, dass sich „alle in Malmö sicher fühlen."

Judensterne in Europa? Heute? Ernsthaft?

Wachen manche langsam aber sicher ENDLICH mal auf?

Und an euch Deutsche:

Hört auf, euch eure Geschichte um die Ohren hauen zu lassen (Nazikeule), alles was man erwartet ist, dass ihr darüber aufklärt, und das solltet ihr auch tun. Aber hört mit dem kollektiven Selbsthass wegen der NS-Zeit auf, ihr macht euch damit nur lächerlich.
Kommentar ansehen
18.03.2010 00:30 Uhr von poseidon17
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Judensterne? Leute, ich bin gegen jede Form von Diskriminierung, das sollte denke ich bekannt sein. Aber ganz ehrlich, wir haben in Europa wieder Judensterne?

Noch mal, Judensterne?

techn9ne:

Du kennst meine Einstellung, aber hier interessiert es mich ehrlich gesagt einen Scheiß, wer der Verfasser der News ist.

@ Freimaurerloge

Ich werde garantiert nicht müde, Jüngeren den Holocaust weiterzugeben, sei dir sicher. Und die Nazikeule geht mir ehrlich sonstwo vorbei.

Judensterne, toll, was kommt denn als Nächstes? (Und es ist mir scheißegal, aus welcher Ecke das kommt)
Kommentar ansehen
18.03.2010 00:30 Uhr von micha1978
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@techn9ne: "die nur einen zweck haben. kommt selber drauf welchen"

Der Stil kommt die bekannt vor oder??
Eigentlich bist du das nur mit´nem anderen Vorzeichen.
Kommentar ansehen
18.03.2010 00:46 Uhr von Freimaurerloge
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@ techn9ne: "Beispiel:
News von Midnight : Istanbul: Christen sind besorgt, da ihr Wohneigentum farblich markiert wurde

meine news: Türkei: Kennzeichnung von Häuser der Christen hat sich als unwahr herausgestellt"

LOOOOOOOOOOOOOOOOL

:-D

Wieder mal daneben unterwegs? ;-)
Kommentar ansehen
18.03.2010 00:51 Uhr von poseidon17
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@ techn9ne: Mich interessiert der Kommentar absolut nicht. Wohl aber der Umstand, dass Menschen in Europa wieder einen Judenstern tragen. Und nur darum geht es mir, denn das ist krank. Was du an persönlichem Stress mit dem Autor hast, ist mir egal, das ist eure Sache.

Aber ganz ehrlich, ein Judenstern in Europa tech? Da frage ich dich auch als Mensch ehrlich gesagt.
Kommentar ansehen
18.03.2010 00:59 Uhr von Vivendi
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
Israel: Die sollen sich mal bei ihrer Regierung in Israel bedanken, deswegen denkt man so.
Kommentar ansehen
18.03.2010 01:03 Uhr von Freimaurerloge
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
@ techn9ne: "nehme dich also kaum ernst, auch wenn du die ganze zeit nach aufmerksamkeit weinst."

Merkst du nicht, dass dich der Großteil hier nur noch auslacht?
Kommentar ansehen
18.03.2010 01:04 Uhr von poseidon17
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@ tech: Nein, techn9ne, Judensterne auch bei Schülern ist nicht mehr normal, ich bitte dich. Wo soll denn das enden bitte?
Kommentar ansehen
18.03.2010 01:11 Uhr von HardstyLerin
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@Freimaurerloge: Nein! Er merkt das definitiv nicht! Kein Plan von nix und davon ne ganze Menge!

Hab weiter Spaß daran :)
Kommentar ansehen
18.03.2010 01:15 Uhr von Freimaurerloge
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
@ HardstyLerin: LOL

Den Spaß hab ich, sei dir sicher :-D

:-)
Kommentar ansehen
18.03.2010 01:30 Uhr von HardstyLerin
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Freimaurerloge: Jo, ne! Willkommen im Club :)
Kommentar ansehen
18.03.2010 01:46 Uhr von dummundstruppig
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
seit vielen jahren warte ich darauf das die menschheit zu den "sternen" fliegt...
aber ich bekomme immer nur zu hören das sich die idioten, (geführt von ein paar intellektuellen)...
die köpfe abschneiden.
was ist nur los mit der "menschheit"?
vermutlich ist dieses das falsche forum in dem ich meinen senf ablasse...

aber das kann doch alles nicht sein!
der "normale" mensch ...
... will einfach nur überleben und was zu fressen haben...

...oder nicht?
Kommentar ansehen
18.03.2010 01:54 Uhr von sld08
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
aha: "Die sollen sich mal bei ihrer Regierung in Israel bedanken, deswegen denkt man so. "

So einfach ist das also...man macht mal eben sämtliche Juden für die Politik Israels verantwortlich?

Dann dürfen wir also auch die Türken für ihren nationalistischen und islamistischen Herrn Erdogan verantwortlich machen?
Deswegen denken wir so!!!
Kommentar ansehen
18.03.2010 02:00 Uhr von HardstyLerin
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@Freimaurerloge: Also ne, das hätte ich ja jetzt nicht von dir gedacht ;) Du machst dein Mund weit auf? Ne, oder? Wie kannst du nur....:))))

Jetzt hat´s dir aber die fritnite gegeben, oder? Ne Pfeife bist du....boah ne, nu enttäuscht du mich aber ;)

Hey Vorsicht, leg dich ja nicht mit einem Franzosen (vor allem Franzose....muuuuhhhhaaaaaa) an ;) Oh wei...das gibt richtig Ärger ;) In deiner Haut möchte ich jetzt nicht stecken! Uuuuuhiiiiiiuuuuuu.....der Stress aber auch! Oh man, wenn ich dir nur helfen könnte....:( Nun gleich aber auch ein Franzose...boah, das ist schon heftig! Wie unerfreulich...!

Hey man, lass dich net unterkriegen ;)))))) Ich hab Freunde in Frankreich :)
Kommentar ansehen
18.03.2010 07:32 Uhr von dr-snuggles
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
gott sei dank: jetzt ist es offiziell, das nicht nur wir Deutschen so waren, sondern das ander es noch immer sind(dH: nix aus der vergangenheit gelernt haben.

Böse Böse Welt. Alee ham irgendwie en schaden, und das ist schade

gleiches recht für alle
Kommentar ansehen
18.03.2010 09:23 Uhr von Shock_
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ist doch: kein wunder das es in jedem Land so Idioten gibt.
Als die Nazis verloren haben sind sie doch wie Kakerlaken aus Deutschland raus gekrabelt.
Kommentar ansehen
18.03.2010 09:41 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
eine Meinung: Sie sagen es ja offen "Alle Juden erschießen" und nichts von "bösen Zionisten".

In Deutschland versteckt man sich als Jude auch so gut es geht. Nicht auffallen, das lernt man von Kindesbeinen an.

Aber wen kümmern diese Übergriffe eigentlich? stillschweigend wird doch von vielen gedacht dass das eben die Quittung ist die Juden jetzt für Israels Politik bekommen.

In der NS-Zeit haben viele Deutsche die groben Auswüchse des Judenhasses auch abgelehnt, waren aber dafür das Juden in Deutschland nichts zu suchen hätten.
Wenn schon Antisemitismus, dann bitte zivilisiert!
Ist das heute anders? Nein, im Gegenteil.
Tote Juden werden betrauert und lebende gehasst.

Lest doch mal was SN oft steht, "Ich bin ja kein Rechter und was die Nazis damals gemacht haben war nicht gut ABER was Israel ... die haben nichts gelernt..."
Das sind die Anfänge.

Wehe man schreibt sowas wie ich jetzt, dann heisst es "Jaja, Du siehst Dich als das ewige Opfer."

"Schüler bekommen teilweise keine Hilfe von den Lehrern, wenn sie als "Judenschwein" bezeichnet werden. "

In so einem Fall würde ich das Land mit grosser Show verlassen und das Land verklagen, einfach um es öffentlich zu machen.

Ichwarte auf den Tag wo Leute sagen "Ja, michkümmern die palästinenser kein Stück, ich bin Antisemit und nenne mich nur Antizionist. So kann ich offen gegen Juden und Israel hetzen und niemand stört sich dran!"

Solche Komplexe kennt die arabisch/moslemische Welt nicht, die sagen frei und offen das was sie denken und wollen. Fast bin ich genötigt ihnen dafür eine gewisse Art von Respekt entgegenzubringen.

Dann kommen Leute an und sagen uns wir sollten doch langsam einen Schlussstrich unter die Vergangenheit ziehen! Wie soll das gehen bei solchen Vorfällen? Einfach vergessen was passiert ist vor 70 Jahren? Niemals.

Jetzt ist die Zeit gekommen Stellung zu beziehen und nicht noch länger abzuwarten. In ein paar Jahren können ähnlich Zustände auch in Deutschland herrschen.

Gut, die Jewish Agency wird in Nordeuropa etwas Arbeit bekommen. 30 Familien ist schon eine beachtliche Anzahl für Skandinavien. Hoffentlich fassen sie schnell Fuss in Israel.
Kommentar ansehen
18.03.2010 11:35 Uhr von micha1978
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: Das Problem ist wohle eher das von einem Immer für oder gegen eine Seite Stellung zu beziehen. (Israel oder Palästinenser)

Wenn ich mir aber die Sache angucke geht mir die Siedlungspolitik der orthodoxen Juden ebenso aufm Sack wie die Politik (einschließlich der Selbstmordattentate) der Palästinenser.
Irgendwie ist keine Seite der Politiker wirklich daran interessiert einen Kompromiss zu finden.
Kommentar ansehen
18.03.2010 11:45 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@micha1978: Wer verlangt das von Dir?

"Wenn ich mir aber die Sache angucke geht mir die Siedlungspolitik der orthodoxen Juden ebenso aufm Sack wie die Politik (einschließlich der Selbstmordattentate) der Palästinenser."

Was kümmert Dich wo Israel baut? Weisst Du exakt WO gebaut wird?

"Irgendwie ist keine Seite der Politiker wirklich daran interessiert einen Kompromiss zu finden. "

Einen "Kompromiss" hört man doch aus Skandinavien "Alle Juden erschießen". Wie deutlich soll man noch werden?
Wie deutlich KANN man noch werden?
Kommentar ansehen
18.03.2010 11:55 Uhr von micha1978
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@LoneZealot: "Wer verlangt das von Dir?"
Mein gesunder Menschenverstand verlangt von mir, mich für Frieden einzusetzen.


"Was kümmert Dich wo Israel baut?
Der Frieden setzt voraus das sie nicht überall bauen und damit meine ich nicht unbedingt Israel (sondern bestimmte Kräfte in diesem Land).
Deren Politiker machen vielleicht nicht allzu viel dagegen aber allzu glücklich sind sie mit der Sache auch nicht.


"Weisst Du exakt WO gebaut wird?"
Ja auf Land welches nicht unbedingt in Israels Grenzen liegt.


"Wie deutlich KANN man noch werden?"
Das es immer Fanatiker gibt hat keiner bestritten (auf beiden Seiten).
Kommentar ansehen
18.03.2010 12:35 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@micha1978: "Mein gesunder Menschenverstand verlangt von mir, mich für Frieden einzusetzen."

Dann ist Israel Dein letztes Problem.

Auf Bautätigkeiten Israels gehen ich nicht ein, das hat mit dem Thema rein garnichts zu tun.

"Das es immer Fanatiker gibt hat keiner bestritten (auf beiden Seiten). "

Du schmeisst alles zusammen, rührst um und hast dann einen Brei mit dem man sich abgeben soll.

Ich habe keine Lust hier weiter für Dich Stichwortgeber zu sein.
Kommentar ansehen
18.03.2010 13:05 Uhr von InDeMioN
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
...cry more xD: << "Mein gesunder Menschenverstand verlangt von mir, mich für Frieden einzusetzen."

Dann ist Israel Dein letztes Problem. >>

Stimmt ...ein Land, welches zusammen mit den USA, Frankreich und Großbritanien ein Veto GEGEN das Verbot von Uran angereicherter Munition einlegt kann doch nur den Frieden und das wohl aller Menschen im Sinn haben...
Kommentar ansehen
18.03.2010 14:01 Uhr von micha1978
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@InDeMioN: Nicht zu vergessen die Nichtratifizierung des des Anti-Personenminenabkommens. Das gleiche Spiel mit den Streubomben.



@LoneZealot
"Auf Bautätigkeiten Israels gehen ich nicht ein, das hat mit dem Thema rein garnichts zu tun."
Das hat mit den Friedensgesprächen nichts zu tun??? In welcher Welt lebst du?


"Du schmeisst alles zusammen, rührst um und hast dann einen Brei mit dem man sich abgeben soll."
Verstehe ich nicht. Was werfe ich zusammen?? Das es auf beiden Seiten Fanatiker gibt? Gibt es die nicht?

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?