17.03.10 21:32 Uhr
 387
 

Michael Kempter erwirkt einstweilige Verfügung gegen Manfred Amerell

In der Sex-Affäre um den Ex-DFB-Schiedsrichtersprecher Manfred Amerell hat jetzt Michael Kempter eine einstweilige Verfügung gegen den Mann erwirkt.

Das Landgericht Köln entschied im Sinne von Kempter. Demnach darf Amerell private Nachrichten von Kempter nicht mehr öffentlich machen.

Sollte Amerell sich nicht daran halten, droht ihm ein Ordnungsgeld von bis zu 250.000 Euro.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Affäre, Veröffentlichung, Verfügung, Amerell, Manfred Amerell, Michael Kempter
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.03.2010 00:09 Uhr von Margez
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@BastB: So ist es. Jeder gegen Jeden.

Aber ich traue dem Kempter nicht. Eher Amarell.
Kempter meinte in einem Interview, dass er definitiv NUR heterosexuell ist.
Das nehme ich ihm nicht ab (wäre ja auch nicht schlimm, würde aber darauf hindeuten, dass er etwas verbirgt).
Und die Emails waren doch auch aussagekräftig.

Mal sehen, was noch kommen wird.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?