17.03.10 20:49 Uhr
 291
 

Aus für die Nährwertampel - EU-Ausschuss lehnt den Vorschlag ab

Der EU-Ausschuss, der gestern über die Nährwertampel beraten hat, lehnt die "rot-gelb-grün"-Tafel auf Lebensmitteln überwiegend ab. Gerade in Deutschland hatten sich Verbraucherschützer Ärzte und Ernährungsberater für die Ampelpflicht auf Lebensmitteln ausgesprochen.

Die Politik dagegen fand eine Ampelpflicht auf Lebensmitteln für nicht funktionsfähig. Die EU hält nun an einem Vorschlag fest, nach dem die Hersteller europaweit verständliche Angaben über die Nährwerte von Lebensmitteln in 100g-Einheiten machen sollen.

Ihre Kritik am Ampelsystem belief sich hauptsächlich darauf, dass auch gesunde Lebensmittel wie zum Beispiel Nüsse mit einem roten Punkt für Fett gekennzeichnet werden müssten.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Lebensmittel, Ausschuss, Lebensmittelampel, Nährwertangabe
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2010 21:20 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Was einfaches zu tun, geht mit der EU einfach nicht. Viel besser findet die EU es,das jeder seine eigene Verpackungsgröße herstellen kann,was dazu geführt hat,das meistens der Inhalt immer geringer wird,bei gleicher Verpackungsgrösse aber neuem Aussehen mit dem gleichen, meistens aber einem höheren Preis...Die Pharmaindustrie kriegt sich vor jubeln nicht mehr ein !....Die DDR lässt lustig Grüßen (das selbe passierte in den 80 ger jahren dort genau so)..
Kommentar ansehen
17.03.2010 21:33 Uhr von Plazebo2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Politiker sind eine: Gruppe von Menschen die einfach wirklich keine Ahnung haben über was sie da eigentlich entscheiden. Nüsse haben ungesättigte Fettsäuren die sogar sehr gesund sind für den Körper im Gegensatz zu den ungesättigten Fettsäuren die eher ungesund sind. So einen Grund als Beispiel an zuführen ist dermaßen lächerlich das man es nicht in Worte fassen kann.

Das ist so als würde man sagen dass Regenwasser die selbe Qualität hat ist wie Mineralwasser.

Es ist doch wohl sonnenklar warum die Ampelkennzeichnung nicht eingeführt wird. Die Konzerne haben leider auch in der Politik mit zu reden.

Die Zuckerlobby z.B. hätte da schon mit einigen Problemen zu kämpfen wenn es dem Verbraucher einfacher gemacht werden würde.

[ nachträglich editiert von Plazebo2 ]
Kommentar ansehen
18.03.2010 00:41 Uhr von micha1978
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Plazebo2: hmmm

"Nüsse haben ungesättigte Fettsäuren die sogar sehr gesund sind für den Körper im Gegensatz zu den ungesättigten Fettsäuren die eher ungesund sind."
Kommentar ansehen
18.03.2010 02:14 Uhr von Pils28
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ampel hin oder her Wir haben nun einmal 3 wichtige Nährstoffgruppen!
Das sind Kohlenhydrate, Eiweiß und Fette.
Jede für sich, ist für unseren Körper sehr wichtig!
Und selbbst für die Fette, ist es dem Körper im Normalfall völlig wurst ob die in Cis, Trans, gesättigt, un- oder mehrfach ungesättigt vorliegen!
Ich meine, wie man sich ernährt, isst jedem, mündigen ürger selbst überlassen! Die Informationne, die er benötigt, könnte jedem Kind innehralb von 4 Unterrichtsstunden beigebracht werden und sind jederzeit online abrufbar. Nur haben die Meisten einfach gar kein Interesse daran! Nur wird sich das auch mit einer Ampel nicht ändern! Gefragt ist Aufklärung, nur das ist viel schwerer als ein kindischer Aufdruck auf einer Lebensmittelverpackung!
Kommentar ansehen
18.03.2010 11:15 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Zuckerbaronen und Herstellern geht halt der Arsch auf Grundeis, wenn bspw. in der "gesunden" Müsliabteilung auch dem hinterletzten Analphabet deutlich werden würde, dass sich hier meist schon fast mehr Zucker "versteckt" als im Haribo-Regal.

Auch heute steht bereits auf fast allen Verpackungen, was anteilig drin ist. Um das auf eine konkrete Menge in Gramm umzurechnen muss einem allerdings die Prozent- und Dreisatzrechnung in groben Zügen geläufig sein... und bei wie vielen Leuten es hier schon hapert will ich garnicht wissen!
Kommentar ansehen
19.03.2010 15:09 Uhr von mallcom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es lebe die Volksverdummung und wieder einmal zeigt es sich, wer uns eigentlich regiert.
...und wieder einmal haben ein paar Politiker ihre Vorstandsposten in Industrie und Wirtschaft gesichert.
...und wieder einmal zeigt sich, was Demokratie in unserem Land eigentlich bedeutet.

*@Klassenfeind* Du hast Recht, aber schau dpch mal nach "oben", schau doch mal wer uns regiert (oder zumindest so tut...) Die DDR existiert nach wie vor, sie ist nur größer geworden...

Es lebe die Lobby.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?