17.03.10 18:20 Uhr
 395
 

Telekom präsentiert neue Unternehmensstrategie

René Obermann, Chef der Telekom, stellte vor kurzem die neue Unternehmensstrategie des Telekommunikationskonzerns vor.

Das Hauptaugenmerk liegt demnach auf dem Baubeginn der Glasfaserleitungen. Ziel ist, Ende 2012 etwa zehn Prozent der deutschen Haushalte mit Internet über Glasfaser zu versorgen. Glasfaserleitungen ermöglichen einen Datentransfer von 1 GBit/s.

Weitere Schwerpunkte sind im mobilen Internet, Breitband, Unterhaltung und bei IT-Dienstleistungen gesetzt. Die Telekom will nicht länger nur Leitungsbereitsteller sein, sondern mehr und mehr zum Komplettpaket-Anbieter werden.


WebReporter: woodfox
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Telekom, Leitung, Glasfaser, Unternehmensstrategie
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2010 18:20 Uhr von woodfox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Prozess der Verschlankung der Telekom geht ja schon seit einiger Zeit voran, zwar langsam aber erkennbar. Es ist auch dringend notwendig, dass sich Änderungen ergeben, denn die Marktsituation hat sich mit den neuen technologischen Entwicklungen naturgemäß sehr verändert.
Kommentar ansehen
17.03.2010 19:43 Uhr von Prachtmops
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
daumen runter wieder einmal ein tolles eigentor für den t-com konzern.

wärend die kabelanbieter schon seit monaten in vielen großstädten 125.000er internet bieten und auf dem land in fast allen regionen die kabelanschluß haben 32.000er internet.
schafft es die t-com bis heute nicht ihre leitungen auszubauen.

aber es müssen ja bevor alle anderen bedient werden, unbedingt millionen in glasfaserkabel gepumpt werden, die wieder nur für großstädtler zur verfügung stehen.

applaus t-com!

wen wunderts da, das die meisten auf internet per kabel umsteigen?
ich habs längst getan, da laut t-com bei mir nur DSL1000 verfügbar ist.
nun hab ich dank kabel ne 32.000er.
Kommentar ansehen
17.03.2010 22:15 Uhr von ederkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Prachtmops: Du kannst allerdings das Kabelnetz nicht mit dem Telefonnetz vergleichen.
Und einen lokalen Anbieter nicht mit einem nationalen.
Hier gabs DSL16000 aber dafür nichtmal 1kB/s über Kabel, gab einfach keinen Anbieter :D

[ nachträglich editiert von ederkiller ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?