17.03.10 17:30 Uhr
 489
 

Microsoft: 106 Millionen Dollar Strafe wegen Patentverletzung

Der Software-Hersteller Microsoft hat in der ersten Instanz einen Rechtsstreit gegen die Firma VirnetX verloren.

Darin geht es um die Patent-Verletzung auf VPN-Technologien. Das Gericht war der Meinung, dass Microsofts Virtual Private Networks (VPN) in Office Communicator und Windows Meeting Space verwendete.

Diese seien aber durch VirnetX patentiert. Für beide Verstöße soll Microsoft 71, 75- bzw. 34 Millionen Dollar Strafe zahlen. Es kann aber noch Einspruch eingelegt werden.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dollar, Microsoft, Urteil, Klage, Strafe, VPN
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2010 17:30 Uhr von leerpe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also unter diesen Firmen geht es mittlerweile um nichts anderes mehr als Patent-Verletzungen. Gerade Microsoft regt sich darüber am meisten auf.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?