17.03.10 16:01 Uhr
 409
 

Dramatische Rentenlage in Ostdeutschland: Rentner erhalten immer weniger

In Ostdeutschland erhalten immer mehr Rentner eine monatliche Rente, die nur noch knapp über dem Grundsicherungsniveau liegt.

Besonders die Rentner der Jahrgänge 1962 bis 1971 haben sehr wenig Aussicht auf eine Rente, von der sie ohne staatliche Unterstützung leben können. Experten halten die hohe Arbeitslosigkeit, die in den 90er Jahren eingesetzt hat, als eine plausible Erklärung dafür.

In Westdeutschland scheint die Lage der Rentner in den nächsten 20 Jahren relativ stabil zu sein.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rentner, Rente, Arbeitslosigkeit, Ostdeutschland, Lage
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2010 16:20 Uhr von Klassenfeind
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich dachte: es gibt ein von Olaf Scholz eingführtes Rentensenkungsverbot ?
Kommentar ansehen
17.03.2010 16:48 Uhr von ZTUC
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Titel: Aktuelle Renten sinken nicht, dass hat Klassenfeind gut erkannt. Es geht wohl um die zukünftigen Rentner. Da gilt, egal ob Ost oder West, wer wenig einzahlt, bekommt später auch wenig raus. Ist ja auch logisch. Wer jahrelang nicht arbeitet, H4 kassiert, kann eben nicht auf ne Luxusrente hoffen.
Kommentar ansehen
17.03.2010 17:39 Uhr von SpEeDy235
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die renten werden: auch weiterhin sinken. es kommen ja nicht mehr so viele arbeitsjahre zusammen. wer arbeitslos geworden ist, bekommt schon was abgezogen. wer mal krank wurde auch. es gibt noch mehr gründe warum die renten sinken, das sind nur 2 davon.
Kommentar ansehen
18.03.2010 16:05 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich sind die meisten von den Betroffenen: welche, die 1989/90 "Wir sind EIN Volk" gröhlten.

:-DDDDDDDDD

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?