17.03.10 14:03 Uhr
 503
 

Italien: Prähistorischer Haiangriff rekonstruiert

Italienische Forscher von der Universität Pisa konnten anhand eines fossilen, vier Millionen Jahre alten Delfinskeletts den Angriff eines Hais rekonstruieren. Der Angreifer konnte aufgrund der Bissspuren nicht nur identifiziert werden, man fand auch etwas über die Angriffstaktik heraus.

Demnach sei der etwa vier Meter lange Hai von unten an sein Opfer heran geschwommen. Das zeigen Spuren, die sich hauptsächlich im unteren Rippenbereich des Skeletts finden. Diese "Überrumpelungstaktik" wird heute noch von vielen Haiarten, unter anderem dem großen Weißen Hai, benutzt.

Bei dem Angreifer handelte es sich um die ausgestorbene Haiart Cosmopolitodus hastalis, berichtet Giovanni Bianucci, einer der Forscher. Nach der erfolgreichen Attacke ließ der Hai jedoch von seinem Opfer ab, so dass kleinere Haie und andere Fische den Kadaver fressen konnten.


WebReporter: alphanova
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Angriff, Universität, Hai, Pisa, Rekonstruktion
Quelle: www.scienceticker.info

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden
US-Studie zur Erderwärmung: Meeresspiegel steigt deutlich schneller

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2010 14:03 Uhr von alphanova
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Da viele Haiarten diese Jagdstrategie heute noch benutzen, muss sie sehr effektiv sein. Sie erklärt übrigens viele unbeabsichtigte Angriffe auf Surfer, die von unten wie Beutefische aussehen.
Kommentar ansehen
17.03.2010 15:31 Uhr von _spike
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
ähm ... ja und?
Kommentar ansehen
17.03.2010 20:55 Uhr von zer0six
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wow: "Nach der erfolgreichen Attacke ließ der Hai jedoch von seinem Opfer ab, so dass kleinere Haie und andere Fische den Kadaver fressen konnten."

Solch ein soziales Verhalten legen unsere "Haie" nicht an Tag.
Kommentar ansehen
17.03.2010 23:17 Uhr von alphanova
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@zer0six: *lol* stimmt.. vielleicht wurde der Hai damals ja selbst von einem noch größeren Raubtier angegriffen, und musste deshalb flüchten.. mal so rein hypothetisch betrachtet.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?