17.03.10 14:00 Uhr
 8.332
 

Kurios: Null Prozent Zinsen für Tagesgeldkonto

Der Blog "geld-kompakt.de" hat ein kurioses Zinsangebot einer Bank im Internet entdeckt. Die Bank bietet ihren Kunden ein Tagesgeldkonto mit 0,00 Prozent Zinsen an.

Die Bank aus Nordrhein-Westfalen zahlt diesen Zinssatz ab einer Anlage von 100.000 Euro.

Bis 2.500 Euro zahlt die Bank 0,25 Prozent. Ab 20.000 Euro sind es sogar 0,70 Prozent Zinsen.


WebReporter: stern2008
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Finanzen, Zinsen
Quelle: www.geld-kompakt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2010 14:03 Uhr von te107
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
das hab ich zuerst entdeckt: wirklich
Kommentar ansehen
17.03.2010 14:04 Uhr von stern2008
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@te107: ja klar....schön wärs...
Kommentar ansehen
17.03.2010 14:32 Uhr von mittenimleben
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
ja und? ist doch bei vielen banken so, dass bei hohen einlagen keine zinsen mehr gezahlt werden. wo ist die news?
Kommentar ansehen
17.03.2010 14:41 Uhr von stern2008
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@mittenimleben: sehe ich anders.
banken können doch auch sagen, dass man nur so viel geld auf dem konto anlegen kann. zudem bekommt man bei vielen banken doch auch mehr zinsen, wenn man mehr geld dort anlegt. oder warum werden reiche immer reicher???
Kommentar ansehen
17.03.2010 14:54 Uhr von Trisa
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
sieht: nach nem Tippfehler aus, mehr nicht.
Sollte vermutlich 1,00% heißen.
Kommentar ansehen
17.03.2010 14:59 Uhr von stern2008
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@trisa: leider nicht...
Kommentar ansehen
17.03.2010 15:03 Uhr von Trisa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stern: was macht Dich so sicher?
Ich hab die Quelle überflogen, konnte aber keinen Hinweis auf die Bank finden.
Hast Du mehr Informationen dazu, wo man das vergleichen kann?
Kommentar ansehen
17.03.2010 15:06 Uhr von Slaydom
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@mittenimleben: Die Banken leben von deinem Geld und je mehr du der Bank gibst, desto mehr geschäfte können sie machen und desto mehr wirste an sich belohnt.
Ab 500.000 bekommt man meist 3-5% mehr zinsen
Kommentar ansehen
17.03.2010 16:03 Uhr von arne55
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@slaydom: Ich fürchte, Du irrst Dich. Die Bank lebt nicht von dem Geld das ich habe, sondern von dem was ich NICHT habe. Sieh Dir nur mal an, was bei Kreditzinsen so verdient wird.
Wo bekommt man 3-5% mehr Zinsen ab 500.000 €???
Die Frage soll keine Provokation sein, es interessiert mich wirklich.
Kommentar ansehen
17.03.2010 16:07 Uhr von stern2008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@trisa: ich war auf der seite der bank. dort stehen die konditionen - genauso - wie sie im blog stehen. von daher ist es wohl kein tippfehler.
Kommentar ansehen
17.03.2010 16:28 Uhr von Trisa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Stern: Danke für die ausführliche Beantwortung meiner Frage!

("...konnte aber keinen Hinweis auf die Bank finden.
Hast Du mehr Informationen dazu, wo man das vergleichen kann? ")

Im Übrigen meinte ich die Bank, nicht den Blog.
Denn stell Dir vor, auch denen unterlaufen Tippfehler.

[ nachträglich editiert von Trisa ]
Kommentar ansehen
17.03.2010 17:00 Uhr von ZTUC
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@stern2008: "warum werden reiche immer reicher???"

Bestimmt nicht dadurch, dass sie ihr Geld für nur 2% aufm Tagesgeldkonto schieben. Da gibt´s bessere Anlagemöglichkeiten.
Kommentar ansehen
17.03.2010 17:19 Uhr von Iceman2163
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die reichen werden ihr geld nicht einfach auf einem tagesgeldkonto anlegen...jedenfalls nicht den großteil....sie bekommen 100% mehr zinsen, denn bei dem ganz großen geld werden eigens berater einegstellt......zum tagesgeld sei gesagt das die banken ebend nicht wollen das jemand einzelnenes nur so als beispiel mal 1 milliarde anlegen möchte...das problem ist nämlich dass das tagesgeld erreichbar sein muss.....sprich de rkunde muss über das geld jederzeit verfügen können und man kann nicht einfach mirnichts dirnichts millionen verschieben....es ist also schwer dann dieses geld vernünftig anzulegen für die bank.....deswegen bekommt man je mehr man anlegt auch immer weniger zinsen....jedenfalls im bereich der tagesgeldkonten
Kommentar ansehen
17.03.2010 17:29 Uhr von stern2008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ ZTUC: Und wieso bezahlen dann viele Menschen, die keinen bestimmten Mindesteinganghaben, für ihr Girokonto eine monatiche Gebühr und andere, die mehr verdienen, keine Gebühren? So einfach ist das!
Kommentar ansehen
17.03.2010 18:30 Uhr von Loxy
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Die erste Million ist harte Arbeit, die zweite unvermeidlich.

Je mehr Geld jemand hat, umso mehr bekommt er beim anlegen. Ich finde das paradox, asozial und pervers. So ist doch erst der Neofeudalismus entstanden, den wir jetzt haben.

Das Geld arbeitet zudem garnicht wie uns ein dämlicher Spruch einreden will, sondern dahinter knechten immer reale Menschen für die Rendite.
Kommentar ansehen
17.03.2010 20:34 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwann gibt es -2,0%: dafür, dass man das Geld der Bank geben darf :-)
Kommentar ansehen
17.03.2010 20:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Ex-Chef sagte immer "Ich renne dem Geld nicht hinterher, ich laufe ihm entgegen" - bevor er als Finanzberater pleite gemacht hat.
Kommentar ansehen
17.03.2010 23:00 Uhr von Dideldidum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@loxy: "Je mehr Geld jemand hat, umso mehr bekommt er beim anlegen."

Falsch.

Die Banken geben im Bereich der privaten Vermögenskunden oftmals günstigere Konditionen. Das sind aber eher selten viel bessere Zinsen sondern meist Agio Verzicht, keine Kontoführung (grade bei Depots teils ne echte Menge) u.ä.

Wer ernsthaft glaubt weil man 500 T € mehr angelegt hat als Lieschen Müller gibts auf einmal den doppelten Zinssatz kennt das Geschäft nicht.
Kommentar ansehen
17.03.2010 23:34 Uhr von aaargh
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
is ja klar. ab 100k€ gibts dann ne eigene Anlageberatung.

Abgesehen davon sind die anderen Konditionen eh unter aller Sau, also von dem her...
Kommentar ansehen
18.03.2010 00:55 Uhr von Dideldidum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anlageberatung: lohnt sich auch erst ab nem gewissen Anlagebetrag und zwar für beide Seiten.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?