17.03.10 13:47 Uhr
 590
 

Zu Kurden-Demonstration in Düsseldorf werden 40.000 Teilnehmer erwartet

Am Samstag findet in Düsseldorf eine Großkundgebung von Kurden statt. Es wird davon ausgegangen, dass bis zu 40.000 Menschen an der Demonstration teilnehmen.

Die Teilnehmer von zwei Demonstrationszügen treffen sich gegen 9:00 Uhr und starten um 11:00 Uhr Richtung Kundgebung auf den Oberkassler Wiesen.

Behörden und Verkehrsbetriebe gehen aufgrund der Demonstration davon aus, dass es am Samstag erhebliche Verkehrsbehinderungen geben wird. Bei den Straßenbahn- und Buslinien 703, 706, 707, 708, 709, 713, SB50, 725, 726, 729 und 835 muss mit Behinderungen gerechnet werden.


WebReporter: rudi68
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Düsseldorf, Demonstration, Teilnehmer
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2010 14:01 Uhr von Clemens1991
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm: dafür wird bestimmt eine große menge an sicherheitskräften nötig sein, um die in den griff zu bekommen.

oh man, was das wieder an steuergeldern kosten wird!
könnten wir das geld nicht lieber an die banken geben, das diese ihren brillianten managern ihre boni auszahlen können und dann in die schweiz verschwinden?
//Ironie OFF

ich sage nicht, das sie randalieren werden und das sie böse sind.
Kommentar ansehen
17.03.2010 14:43 Uhr von shadow#
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Schlechte News: Wie wäre es denn mal wenn man schreibt, weswegen demonstriert wird?
Kommentar ansehen
17.03.2010 15:40 Uhr von S8472
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Puh: Ich wollte am Samstag eh in Oberhausen einkaufen. :)
Kommentar ansehen
17.03.2010 16:16 Uhr von rudi68
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ shadow# und xmaryx: Ja, ich hätte noch an Großkundgebung " wegen des kurdischen Newroz-Festes" anhängen sollen. Dann hätte ich genau die Information mitgeliefert, welche ich in der Quelle steht. Mehr steht dort ja auch nicht.
Aber ich glaube nicht, dass jemand dadurch mehr Ahnung gehabt hätte, was los ist.

Ich habe nicht umsonst die Straßenbahn- und Buslinien aufgelistet. Nebenbei habe ich da noch die Stadtbahnlinien vergessen.
Es geht mir darum, einmal aufzuzeigen, dass hier in Düsseldorf am Samstag der Nahverkehr extrem behindert wird. Die Menschen, welche in Düsseldorf leben, und die, welche aus den Nachbarregionen normalerweise am Samstag in Düsseldorf shoppen und flanieren wollen, müssen sich mal wieder immens einschränken.
Hier in Düsseldorf finden halt immer wieder Demos statt, bei denen nur die Teilnehmer wirklich Ahnung haben, worum es eigentlich geht. Die Kundgebung könnte auch mitten auf dem Land stattfinden, der Effekt wäre wohl der gleiche. Nur würde man dort nicht ein Verkehrschaos anrichten.

Solche Demos sorgen meines Erachtens nur für Verärgerung und Kosten. Aber jeder hat ja das Recht eine Demonstration zu veranstalten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?