17.03.10 12:14 Uhr
 75
 

Dresden: Premiere von Robert Schumanns "Abendrot"

Ursprünglich war die Komposition "Abendrot" von Robert Schumann (1810-1856) als Klavierstück gedacht, ist aber dann in die "Bunten Blätter" Opus 99 eingeflossen. Der anerkannte Schumann-Forscher Joachim Draheim hat jetzt dieses Stück für Orchester umgeschrieben.

Nach Aussage von Draheim verdiente dieses Opus nicht, als Klavierkomposition bezeichnet zu werden. Vielmehr sei es eher ein Klavierauszug. Das war für ihn die Motivation das Stück als Orchesterfassung zu rekonstruieren.

Beim Konzertabend mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden am 20. März in der Frauenkirche werden neben dem Werk "Abendrot" noch verschiedene andere Kompositionen von Schumann aufgeführt. Das Orchester wird von Daniel Harding dirigiert.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dresden, Premiere, Staatskapelle
Quelle: www.codexflores.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.03.2010 12:14 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist eine Herausforderung an einen Fachmann, ein Klavierstück in eine komplette Fassung passend für ein großes Orchester zu instrumentieren. (Bild zeigt Robert Schumann im Alter von 30 Jahren)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?