16.03.10 21:16 Uhr
 5.550
 

St. Pölten: Discobetreiber verurteilt - Ausgegrenzter hatte "fremdes Erscheinungsbild"

Die Versuche eines 18-Jährigen, mit Freunden eine Discothek in St. Pölten zu betreten, wurden jedes Mal vereitelt. Der junge Mann wandte sich deshalb an die Anti-Rassismus-Initiative ZARA, ein Verein für Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit.

Eine Klage gegen den Betreiber des Lokals ergab nun eine immaterielle Entschädigung des 18-jährigen Österreichers vor Gericht. Der verschmähte Discobesucher, ein Sohn eines aus Ägypten stammenden Ehepaares, erhält nun 1.440 Euro von dem Lokalbetreiber.

Bei seinem ersten Versuch wurde ihm gesagt, dass "nur Stammkunden" in die Disco dürfen. Eine Woche später sagte man ihm: "Heute nicht". Allen übrigen Begleitern wurde Einlass gewährt.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Urteil, Klage, Besucher, Disco, Hautfarbe
Quelle: www.nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

73 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2010 21:31 Uhr von Dracultepes
 
+17 | -25
 
ANZEIGEN
Selber schuld wenn die Türsteher so hohl sind und alle reinlassen und nur ihn rausfischen.
Kommentar ansehen
16.03.2010 21:41 Uhr von Chronos93
 
+86 | -11
 
ANZEIGEN
Der Betreiber hat Hausrecht und muss ihn nicht reinlassen. Bei uns ist es in der Stadt auch so das keine "Südländer" in die Diskos kommen, einfach weil es in der Vergangenheit mit selbigen zu viel Stress gegeben hatte.
Kommentar ansehen
16.03.2010 21:44 Uhr von elknipso
 
+39 | -10
 
ANZEIGEN
Hausrecht: Es ist nun mal das Hausrecht eines jeden Veranstalters zu entscheiden wer rein kommt und wer nicht.

Dass Securitys in aller Regel (ich weiss es gibt auch ganz ganz weniger Ausnahmen) hohl wie Brot sind und oft ziemlich willkürlich entscheiden steht noch mal auf einem anderen Blatt.

Aber hier gleich von Rassismus zu reden, kommt mir doch etwas übertrieben vor.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:03 Uhr von Graf_Kox
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
Stimmt, elknipso hat Recht, es ist nunmal Hausrecht. Die meisten Discos haben mit Südländern Probleme weil sie alle die Erfahrung gemacht haben, dass es hier zu Problemen kommt. Das sind auch nicht nur deutsche Discos, ist bei russischen Parties/Discos das selbe. Das gleiche gilt bei vielen Discos auch für große Männergruppen, um den Frauen Anteil oben zu halten. So läufts nunmal.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:05 Uhr von blueapple88
 
+8 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:05 Uhr von Vivendi
 
+13 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:09 Uhr von tester4321
 
+32 | -6
 
ANZEIGEN
@Vivendi: also in Zukunft alle reinlassen, damit man gegen keine Gesetze verstößt? Mal sehn wie schnell Discos leer bleiben oder wie stark dann auf einmal Polizeieinsätze in die Höhe gehen.

Türsteher halluzinieren nicht und wissen schon warum sie wen nicht reinlassen. Und viele Türsteher sind Ausländer... hört euch mal deren Geschichten an.

Also Kunde einer Disco habe ich auch ein Anrecht darauf, wieder gesund und heil raus zu kommen und einen schönen Abend zu verbringen. Wenn alle möglichen Stressmacher rein dürfen, werden viele Discos wohl nur noch mit solchen Typen übersäht sein.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:10 Uhr von Natoalarm
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Lesbenverein Zara der Name kotzt schon an: Schadenersatzklagen sollen die bekommen,falls diese Personengruppe in der Disko rumschlägert.
Nur ne Frage der Zeit!
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:10 Uhr von Bud_Bundyy
 
+9 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:13 Uhr von dr.b
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Das wird die Welt nur noch verlogener machen hier dieses, da jenes. Die Gerichte werden die Menschen nicht besser machen...nur die Anwälte reicher. Dann wird halt gelogen oder die machen Clubs draus wo man von Clubmitgliedern geworben werden muss.
Diese grenzenlose Gutmenschennaivität in dieser kranken Gesellschaft. Arbeitszeugnisse die keiner mehr ernst nimmt, weil nur noch Floskeln und Verklausungen drin stehen und jeder Dieb und Vollversager von Gericht ein wohlwollendes zugesprochen bekommt. Leute die völlig umsonst zu Bewerbungen kommen, damit man Gesetzen genüge getan hat....aber man wollte sie von Anfang an nicht. Wer mein mit Gesetzen die Symptome zu bekämpfen der wird die Ursachen nicht beseitigen.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:14 Uhr von Graf_Kox
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Hausrechtsfaschist: Jaja, genau. Stellt euch mal vor ihr betreibt eine Disco und habt (wenn es zu Schlägereien/Pöbeleien kommt) immer mit einer Personengruppe Probleme. Fragt mal Discobetreiber/Türsteher, die werden euch das bestätigen. Was macht ihr dann? Ich bin weiß Gott kein Faschist, aber ich kenne den Alltag in Discos und so läuft es nunmal. Wenn einem eine Disco gehört kann man ihm schlecht vorschreiben wen er reinlässt und wen nicht. Er könnte auch sagen: Keine Kerle über 1,80 und das wäre sein Recht. Wie manche Leute immer direkt Faschist/Nazi bei Alltäglichkeiten brüllen. Lächerlich.

[ nachträglich editiert von Graf_Kox ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:19 Uhr von IceDevilHH81
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
1.440 Euro? Als angehender Veranstaltungskaufmann kann ich dieses Urteil nicht nachvollziehen. Wie schon gesagt es gilt das Hausrecht. Klar ist es immer blöd wenn man an der Tür nicht durch kommt…aber dann sollte man sich einfach eine andere Disco oder einen anderen Club suchen. Und echte Freunde ziehen sicher mit als das sie auf einen verzichten. Ich für meinen Teil ziehe dann lieber weiter als meinen Kopf durchzusetzen und mich irgend wo aufzuhalten wo man mich nicht haben will und dort auch noch mein Geld rein zu pumpen.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:24 Uhr von DerTuerke81
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:28 Uhr von IceDevilHH81
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
@blueapple88: Du kannst doch das Gleichstellungsgesetz bei Arbeitgebern nicht mit dem Hausrecht bei Veranstaltungen vergleichen!

Beim Frauenabend in der Sauna haben Männer auch keinen Zutritt.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:32 Uhr von Graf_Kox
 
+19 | -0
 
ANZEIGEN
@DerTuerke81: Ich kann deinen Punkt schon nachvollziehen, logisch. Nur die Frage ist, wie soll man es nun anders regeln. Ich sehe es da wie IceDevil. Ein kleines Beispiel: Ein Kumpel von mir (Russe) kommt, seit ihm mit Mitte 20 seine Haare ausfallen (Haha ^^), in eine bestimmte Disco hier in Krefeld auch nicht mehr rein. Er passt eben seitdem all zu gut in das Bild des pöbelnden Glatzen-Russen. Wenn das passiert geht er eben in einen Laden der etwas liberaler bei sowas ist. Ich denke mal es gibt in jeder Stadt auch Discos die das anders Handhaben. Es gibt zum Beispiel auch Discos in die hauptsächlich Türken oder ähnlich aussehende Leute (garnicht negativ gemeint) gehen. Es ist ja nicht so, dass man dann nirgends mehr hingehen kann. In der Regel sind die Betreiber von den Discos auch ganz vernünftige Leute, es sind halt nur Erfahrungswerte. Es ist eine geschäftliche Sache, keine persönliche.

[ nachträglich editiert von Graf_Kox ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:34 Uhr von Rupur
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:37 Uhr von DerEine1
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@ DerTuerke81: aha das ist also ausländerfeindlich? guter witz komm mal auf den boden der tatsachen zurück.

ich bin fast jedes we auf partys und war schon in städten in ganz deutschland in clubs. und ich hab auch schon gesehen das deutsche nicht reinkommen.
einfach weil sie assi aussehen oder sich vorher schon nicht benehmen.
und die die am meisten rumschreien das irgendwas oder irgendwer rassistisch ist , sind die schlimmsten und selber nix besser.
es gibt sogar in deutschland discotheken wo zb viele russen hingehen und ich hab sogar schon ein warnschild fotographiert wo dick draufsteht "deutsche, betreten auf eigene gefahr" <-- das ist ausländerfeindlich, dass ich in MEINEM eigenen land nicht in eine disco gehen kann ohne paras zu haben (nicht das ich die hab weil von mir aus kann gerne wer kommen).
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:38 Uhr von IceDevilHH81
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Mal davon abgesehen Was ich nebenher erstaunlich finde ist das man für "nur" 2 fehlversuche schon über 1k geld bekommt....
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:41 Uhr von Pumba86
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Lächerlich: Find das ne absolute Frechheit, dass ihm der Staat dort recht gibt.
Der Diskobeitreiber hat nun mal das Hausrecht und kann frei entscheiden wer reinkommt und wer nicht. In diesem Fall ist der Türsteher halt der Vertreter dessen.
Und wenn ihm ein Pickel unterm Fuß des Klägers nicht passt, dann is das halt so und er muss sich was anderes zu feiern suchen.
Gibt auch genug deutsche, die nicht reingelassen werden, denen bleibt der Eintritt allerdings weiterhin verwährt, denn diese können sich nicht auf angeblichen "Rassismus" berufen.
Habe fertig

PS: Mopix, ich stimme dir von Anfang bis Ende vollendes zu!

[ nachträglich editiert von Pumba86 ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:41 Uhr von dr.b
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
@DerTuerke81: Du magst 100% recht haben aber die Lösung kann ja nicht sein sich Sympathie oder Zugehörigkeit zu erklagen...oder gar in der Herzen der Menschen.
Mein Gott wenn da Arschlöcher sind, geht er halt in nen anderen Laden....wenn alle anderen Besucher des Ladens mit der Haltung da kein Problem haben und sich keiner mit ihm Solidarisiert....ja dann sollte er da erst recht gar nicht mehr rein wollen. Es ist ja kein Zug, der ihn nicht mitnimmt, kein Arzt der ihn nicht behandelt sondern nur eine blöde Disco von zahlreichen blöden Discos.
Und im Grunde kann man das weiter fassen....auch auf Altersklassen angewandt. warum Leute über 60 nicht reinlassen....warum in ein Edelrestaurant 18 jährige Punks nicht reinlassen...etc....das sind alles liebe Menschen...aber sie werden nicht überall geliebt. Und es stellt sich immer die Frage...kann ich mir Liebe über Anwälte erarbeiten oder bedarf es anderer Mittel im Toleranz und Miteinader zu fördern.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:43 Uhr von Graf_Kox
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich: "Was ich nebenher erstaunlich finde ist das man für "nur" 2 fehlversuche schon über 1k geld bekommt.... "

Das finde ich, in der Tat, auch erstaunlich. Es gibt mit Sicherheit zehntausende in Deutschland die sich darauf berufen könnten. Unabhängig von der Nationalität.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:49 Uhr von mustermann07
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
St. Pölten ist in Österreich und in Österreich bekommen Migranten aus bestimmten Ländern eine Sonderbehandlung... hier noch ein schönes Beispiel....;)

http://diestandard.at/...

aber naja, nicht jammern sondern das Richtige wählen...
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:55 Uhr von DerTuerke81
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@dr.b: so mache ich das Persönlich auch wenn man mir sag du kommst hier nich rein ok dann haben die einen kunden weniger

mich stört nur das der normale moslem der nur feiern möchte ohne stress zu machen ausgegrenzt wird

aber gebe dir das eine andere lösung nich einfach ist man könnte 10%quoten oder so machen
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:57 Uhr von beni-ara
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Na ja: Ich glaube kaum, dass er Geld bekommt, weil er nur nicht reingelassen worden ist. Wenn ich mir die Türsteher in Köln anschaue, dann kann ich mir schon vorstellen, was die alles erzählt haben.
Ich kann von mir erzählen, wie ein Betreiber keine Ausländer haben wollte und wie er es umkleiden wollte.
Vor 16 Jahren, eine Disse namens Baghwan. Ich besuchte den Laden ca. 1 Jahr lang drei mal die Woche immer ohne Probleme. Dann kam ein neuer Besitzer. Plötzlich sagt die Türstehertante zu mir: " Nur für Stammgäste".
Ich zu ihr: " Ja dann ist ja kein Problem, bin eh 3 mal die Woche hier". Sie wurde dann unsicher und erklärte, dass der Laden zu voll sei. Wieder gelogen, weil ich um 22:30 schon da war. Auf diesen Einwand hin erklärte sie ganz schlicht, dass der neue Betreiber keine Türken und Italiener haben möchte. Sie könne da leider nichts machen.

Deswegen wäre ich bei solchen Geschichten immer vorsichtig. Auf den Lande käme ich in die großen Dissen nicht rein, weil die generell keine Schwarzköpfe reinlassen.
Nicht das ich scharf darauf wäre, Milchkühe bei Ihrem Balztanz zu beobachten.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:59 Uhr von beni-ara
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
mustermann: Wen sollen wir denn wählen? Wir sind im 21. Jahundert und solche Leute wie Du sind immer noch Rassisten.Du warst bestimmt auf Klo, als der Herr Gott das Gehirn an die Menschen verteilte.

[ nachträglich editiert von beni-ara ]

Refresh |<-- <-   1-25/73   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?