16.03.10 21:11 Uhr
 319
 

Erdbeben in Chile: Noch mehr Tote zu verzeichnen

Nach neuesten Angaben erhöhte sich die Zahl der Todesfälle durch das Beben und den anschließenden Tsunami auf 700.

Der chilenische Innenminister Rodrigo Hinzpeter korrigierte die Todeszahl von etwa 500 auf nun 700. Der Schaden belaufe sich auf etwa 30 Milliarden Dollar. Versicherungen haften aber nur für höchstens acht Milliarden Dollar. Für Chile ist dies die schwerste Katastrophe aller Zeiten.

Das Beben der Stärke 8,8 zerstörte weite Teile des Landes. Es ist sogar eines der zehn stärksten Erdbeben weltweit gewesen.


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Erdbeben, Katastrophe, Versicherung, Chile, Tsunami
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?