16.03.10 19:36 Uhr
 237
 

In Frankfurt öffnete die erste Zahnarztpraxis Hessens für Mittellose ihre Pforten

In Frankfurt hat die erste Zahnarztpraxis für Obdachlose in Hessen eröffnet. Dort werden außer den Wohnungslosen auch mittellose Menschen behandelt.

Die Kosten der Einrichtung werden von der Caritas und der Stadt Frankfurt getragen sowie aus Spenden finanziert.

Zusätzliche Einnahmen erhofft sich die Praxis durch die Behandlung normal Versicherter und einer Vereinbarung mit der Kassenärztlichen Vereinigung, die zugesagt hat, die Einnahmen, die sie durch die Versicherten hätte, der Praxis zu überlassen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frankfurt, Hessen, Zahnarzt, Praxis, Obdachloser
Quelle: www.nh24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2010 19:41 Uhr von usambara
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland ist auf dem Niveau eines 3.Weltlandes angelangt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?