16.03.10 18:36 Uhr
 1.877
 

Bald niedrigere Strompreise für die Verbraucher in Deutschland?

Wie die Bundesnetzagentur in Bonn mitteilte, können Verbraucher in absehbarer Zeit mit fallenden Strompreisen rechnen.

Ausschlaggebend hierfür ist die beschlossene engere Zusammenarbeit der vier Stromnetzanbieter, die zu jährlichen Kosteneinsparungen in "dreistelliger Millionenhöhe" führen soll.

Der Präsident der Bundesnetzagentur, Matthias Kurth, erwartet durch die niedrigeren Kosten auch sinkende Strompreise für die Verbraucher.


WebReporter: marc01
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Preis, Strom, Verbraucher, Bundesnetzagentur, Stromnetz
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2010 18:40 Uhr von Chriz82
 
+28 | -0
 
ANZEIGEN
lol genau.

muhhhhh
Kommentar ansehen
16.03.2010 19:00 Uhr von John2k
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
Ja klar: Der Weihnachtsmann bringt auch die Geschenke :-)
Kommentar ansehen
16.03.2010 19:11 Uhr von wordbux
 
+20 | -0
 
ANZEIGEN
in absehbarer Zeit: Ein Jahrhundert ist auch eine absehbarer Zeit ...
Lügen über Lügen.
Verarsche wie immer.
Kommentar ansehen
16.03.2010 19:26 Uhr von usambara
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
die big 4 sollten zerschlagen werden, aber das Kartell hat das Amt gekauft.
Kommentar ansehen
16.03.2010 19:43 Uhr von ufonews
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Allein mir fehlt der Glaube!
Kommentar ansehen
16.03.2010 20:03 Uhr von hofn4rr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
da könnte was dran sein umsonst hat mir mein stromverkäuferkonzern keine 2 jahre mit fester preisbindung angeboten.
Kommentar ansehen
16.03.2010 20:07 Uhr von Bogmen
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Da glaube ich nichts von: eher bekommen Aktionäre mehr Geld.
Kommentar ansehen
16.03.2010 20:50 Uhr von wussie
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und selbst wenn: Preiserhöhungen sind immer gleich 10-20%.
Niedrigere Preise sind immer nur 1-5% oder gar weniger.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:10 Uhr von naum
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
ach deshalb: erhöht unser Stromanbieter zum 1.4. die Preise.
Ich dachte schon er wolle einfach nur die überzogenen Gehälter seiner Mitarbeiter zahlen. Aber nun weiß ich, dass er nur etwas Luft braucht um in "absehbarer" Zeit seine Preise zu senken.
Die Quelle scheint ihr Ohr echt am Mittelpunkt des Geschehen zu haben.
Kommentar ansehen
16.03.2010 22:57 Uhr von schorchimuck
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man merkt das bald NRW Wahl ist: Ok NRW ist nur ein Bundesland in Deutschland,aber das Bevölkerungsreichste.

Von daher machen viele Politiker jetzt einen auf Gutmenschen und Bürgernahen Geschenkefreund(wie vor der der Bundestagswahl,wo sind denn nun die Steuersenkungen ? Eher gibts Steuererhöhungen weil wir Griechenland und co. helfen müssen).

Leider wird das Wahlvieh wie immer an BSE leiden und die Kreuze wieder an dieselbe Stelle machen damit dieselben Stümper und Verbrecher wieder ihre krummen Geschäfte abwickeln können !!
Kommentar ansehen
17.03.2010 08:27 Uhr von George Hussein
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das Kartell arbeitet bald noch enger zusammen. Wer glaubt, dass dadurch die Preise fallen, der hat einen Haufen Kaka im Kopf. Die Mondpreise an der Strombörse sind in den letzten Monaten um 40% gefallen. Die Preise für Endkunden sind in der gleichen Zeit um 6% gestiegen.

Diese ganze Mafia gehört an die Wand gestellt und ordentlich erschossen.
Kommentar ansehen
17.03.2010 08:52 Uhr von xlibellexx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die können .......mich**** al: Das beste wäre um denen eine aus zu wischen , das Vermieter und Mieter , sich schlau machen ! Solarenergie ....

also alle die sowas haben , und ich kenne viele .....die Bereuen es nicht ! es zahlt sich wirklich aus !

unser Nachbar ein Architekt , baut gerade und hat als erstes bevor sein Dach fertig war , so eine Anlage aufgestellt , das ganze Dach ist mit dieser Anlage ! seit genau 1 Woche . Baut er mit seiner Anlage durch diesen Stromgewinn im Inneren weiter !...ganz Kluger ! und alle die bei Ihm eine Mietwohnung haben , sind sehr begeistert ! Miete und Nebenkosten wie Wasser und Heizung beläuft sich so ca. auf 150 ,-euro , aber nicht mehr als 40 Euro Strom ,-
Und der Trend für solche Anlagen ist so Hoch das die Energielieferanten in diesem Bereich langsam aber sicher , bald viel viel weniger hinzu Verdienen werden ! weil sich auch Mieter für solch eine Anlage entscheiden können , und der Vermieter es nur genehmigen muss , ! und Ruck Zuck haben ein ganzes Hausblock bald weniger ausgaben ! das sich in den Jahren sehr gut auszahlt ! ...
Solaranlagen Anbieter haben zur Zeit in der jetzigen Krise fast keinen Tag frei ..... weil dies auch Kostengünstig finanziert werden kann :)

[ nachträglich editiert von xlibellexx ]
Kommentar ansehen
17.03.2010 09:04 Uhr von Mario1985
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kurth: träum weiter.....

Eher werden die Stromkonzerne ihre Gewinne maximieren und die Preise noch erhöhen statt ihre Preise zu senken......
Kommentar ansehen
17.03.2010 09:20 Uhr von mcSteph
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
klar: Storm wird billiger....

und die Erde ist eine Scheibe, belegt mit Salami und Käse.
Kommentar ansehen
17.03.2010 09:55 Uhr von Azrael_666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
lösung: die lösung - übrigens u.a. auch für die spritpreise - wäre ganz einfach: verwehrt den spekulanten die kontrolle über die ressourcen und schon haben wir vernünftige preise. solange aber teile der politik ebenfalls davon profitieren, seh ich da schwarz... auch, solange wir den bundeswehreinsatz in afghanistan und ähnlichen schwachsinn über die sogenannte "öko-steuer" finanzieren.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?