16.03.10 14:21 Uhr
 2.004
 

G8: Eine Schulreform raubt Kindern die Freizeit

Seit 2005 gibt es durch das G8 die Möglichkeit des Abiturs nach 12 Schuljahren. Doch jetzt, nach fünf Jahren Versuchszeit, stellt sich immer mehr heraus, dass das eine Jahr, das damit gespart werden soll, hohe Einbußen an Freizeit fordert.

Kritiker sprechen sogar davon, dass diese Form des Abiturs den Kindern die Kindheit raubt. Der G 8 wurde mit Blick auf andere Schulsysteme in Europa eingerichtet, in denen man die Schulzeit früher abschließt. Allerdings hat man nicht beachtet, dass diese Länder eine komplett andere Schulform haben.

Dort gibt es nämlich fast nur Ganztagsschulen und damit viel mehr Zeit für Schulstunden. Der Schuldruck hat sich um ein Vielfaches erhöht und die Hausaufgaben übersteigen die Kräfte vieler Schüler. Auf Freizeit muss oft gänzlich verzichtet werden.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Freizeit, G8, Schulreform
Quelle: www.baden-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2010 14:28 Uhr von marshaus
 
+4 | -33
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.03.2010 14:32 Uhr von P.Anda
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@marshaus: da kann ich dir leider nicht zustimmen. Mein Bruder macht dieses G8 und hockt nach der Schule jeden Tag mindestens 1-2 Stunden noch an seinen Hausarbeiten. Dazu kommen noch diverse Projekte die auch erledigt werden müssen... Ich bin froh dass ich das "normale" Abi gemacht hab wenn ich mir jetzt so meinen Bruder anschaue. Aber Freizeit hat er noch, ist nicht so dass er NUR mit der Schule beschäftigt ist.
Kommentar ansehen
16.03.2010 14:41 Uhr von Annualize
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sehe das auch an meiner Schule...
Die G8 -Schüler haben 3mal die Woche bis knapp 16Uhr Schule ... ich finde das nicht grad toll.
Manche müssen dann sicherlich auf Sportvereine ,etc. verzichten bzw. versuchen das wann anders zu machen.
Und ich hätte ehrlich gesagt keine Lust dazu.

[ nachträglich editiert von Annualize ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 14:42 Uhr von Bender-1729
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"Allerdings hat man nicht beachtet, dass diese Länder eine komplett andere Schulform haben."

Es wäre auch das erste mal gewesen, dass bei einer Änderung im deutschen Schulsystem etwas vor der Realisierung zuende gedacht wird ...

Das deutsche Schulsystem ist wirklich eine Katastrophe. Es wird Zeit, dass Deutschland sich endlich mal komplett an anderen Ländern mit besseren Statistiken orientiert, anstatt immer nur irgendwelche Bruchstücke aus anderen Systemen (schlecht) zu übernehmen.

Ps.: Nein, ich bin kein verbitterter Schüler ohne Schulabschluss, der seinem Ärger hier Luft macht. Ich habe Abitur und konnte unser tolles Schulsystem somit 13 Jahre lang in vollen Zügen genießen. Ich glaube das reicht für eine fundierte Meinung. ;)

Ps.: Ich bin mehr als froh, dass ich dieses Kapitel seit 2006 hinter mir habe!
Kommentar ansehen
16.03.2010 14:47 Uhr von Susi222
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@marshaus: da würde ich aber mal genauer nachschauen, ob dein Sprößling nichts auf hat oder einfach keine Hausaufgaben macht. Ich sehe das an meinen Latein Nachhilfeschülern. Die sind manchmal schon gestraft. Und das, obwohl gerade das Fach Latein schon zweimal nachgebessert wurde und schwere Themen "rausgefallen" sind. In anderen Fächern gibt es dann kuriose Eigenarten. In einem naturwissenschaftlichen Fach wurden hier in Klasse 10 einfach mal die Lehrer nicht dem Sculstoff angepasst und so haben die Schüler keinen Lehrer und müssen sich den Stoff in Klasse zehn allein erarbeiten. Die Projekte werden am Ende benotet und ach ja, bevor ich es vergesse... in den Klassneraum dürfen sie während den Stunden, die auf dem Stundenplan vorgesehen sind. Allerdings nur wenn sie wollen....

[ nachträglich editiert von Susi222 ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:00 Uhr von Kojote001
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Früher ging es doch auch. Und ob nun 12 oder 13 Jahre für das Abi, ich kenne genug die schon vor 2005 ihr Abi nach 12 jahren gemacht haben und noch mehr als genug Freizeit hatten.

@ P.Anda
1-2 Stunden für Hausaufgaben ??? Kenne ich auch und ich habe kein Abi gemacht. das sind doch ganz normale Zeiten.
Und außerdem wiedersprichst du dir, da du ja sagts das dein Bruder trotz der achso vielen Aufgaben auserhalb der Schulzeit noch immer Freizeit hat.

Und was bringt es denn wenn unsere Schüler noch mehr Freizeit haben??? Wenn sie mal irgendwann arbeiten gehen und eine 12h Tag haben fragt auch keiner danach wie es mit der Freizeit aussieht. Und mit den Studenten ist es zum Teil auch so, wenn ich da nur an meine Frau denke das sie in der Zeit von irgendwelchen Klausuren oder hausarbeiten oder gar ihrer Dipl. Arbeit auch kaum Freizeit hatte. da beschwert sich doch auch keiner. Denn: VON NIX KOMMT NIX!!!!


@ Cradle
Englisch ab der 5.Klasse ??? Das is doch normal war bei mir nich anders und nein ich habe kein Gymnasium besucht. Und eine 2, Fremdsprache hatte ich auch noch und das ab der 7.Klasse . Desweiteren wird teilweise schon an Grundschulen Englisch gelehrt.
Also mal nicht aufregen Okay ???

[ nachträglich editiert von Kojote001 ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:05 Uhr von R4V3R
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
genau!
Die klauen mir meine ganze Freizeit! xD
Manmanman.. ich hab genug Zeit, ich lerne nicht für die Schule, mach vllt 10min Hausaufgaben pro tag und krieg tortzdem locker meinen 2er Schnitt..
Bei meinen Kumpels ist das nicht anders....
Die sollten mal die komplette Schulreform ändern und alles besser planen die Idioten-.-
Ein komplettes Jahr in 8 Jahren aufzuholen, ist allerdings nahezu unmöglich, das sieht man auch am Unterschied der Noten zu den Schülern die 1 Jahr über uns waren.

[ nachträglich editiert von R4V3R ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:09 Uhr von P.Anda
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@kojote: ja ich kenn die 1-2 stunden hausaufgaben auch, aber net täglich! im schnitt war ich ca. 45minuten mit hausaufgaben beschäftig, klar gabs auch tage wo ich länger drangehockt bin, dafür gabs aber auch tage wo ich so gut wie nichts machen musste daheim! mein bruder hockt jeden tag so lange an seinen hausarbeiten.

ich hab nie behauptet dass mein bruder keine freizeit hab, also hab ich mir auch nicht widersprochen! Der Tag hat ja 24 Stunden....
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:12 Uhr von Psyphox
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt nicht marshaus die hausaufgaben müssen nach wie vor zuhause gemacht werden.
Ich habe ein Riesenglück und bin der letzte Jahrgang der noch mit 13 Jahren abi machen darf, allerdings hab ich auch pech da wenn ich Abi mache gleichzeitig die neuen 12 Jahresschüler ihr Abi machen und somit die doppelte menge Abiturrienten auf den Arbeits/studienplatzmarkt geworfen wird
Das wird hart >:<
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:18 Uhr von Ditschy
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich kann kojote nur zustimmen. Mit 1-2 Stunden Hausaufgaben kann man sich noch glücklich schätzen. Selbst auf der Realschule bräuchte ich in der 9.!! 1-2Stunden für Hausaufgaben + diverse Projekte. Ist was ganz normales.
Ansonsten stimme ich einem vorposter zu , dass es einfach nur eine Vermiesung der Bildung ist wenn man unfähige Lehrer zugeteilt bekommt, die dann alles auf die Schüler selbst abschieben und diese dann in Präsentationen ,den Klassen, den Schulstoff erklären sollen
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:21 Uhr von Psyphox
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Viel schwerer: Ich muss noch einmal betonen das es viel schwerer geworden ist.
Ich bin im letztem 13 Abi Jahre Jahrgang. Und mein Halbbruder ist im 12 Abi Jahre Jahrgang.
Ich muss jeden tag 30min - 1stunde Hausaufgaben machen, bei ihm sind es jeden tag 1stunde-2stunden, die Klasse von ihm ist obwohl ein jahr unter mir meist schon an den gleichen Themen die ich machen muss. Da leidet wirklich die Freizeit drunter, viele mögen ja sagen das Schüler trotzdem mehr Ferien haben als normale Arbeiter, allerdings haben sie trotzdem weniger Zeit als die früheren Schüler und das kann man nicht abstreiten!!!
Außerdem wird es für Quereinsteiger die z.B auf der Realschule waren sehr schwierig den anschluss an die 12 Jahres Abiturienten des Gymnasiums zu finden, weil die soweit ich das beurteilen kann wie immer unterrichtet werden.

[ nachträglich editiert von Psyphox ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:21 Uhr von Vana1987
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich glaube ich spinne! Ich hab selbst vor 3 Jahren in Sachsen mein Abitur gemacht. Dieses ging "nur" 12 Jahre und ich hatte trotzdem mehr als genug Freizeit.

Wenn mir jetzt irgendjemand erzählen will, dass das nicht sein kann....ist abert so!

Und bevor hier jemand etwas behauptet von wegen "...nur 12 Jahre..." und "...viel Freizeit..." kann nicht sein, außer der Schulstoff leidet darunter.
Schaut euch mal bitte die PISA-Studie an. Sachsen ist auf Platz 2 und beim Studium habe ich bemerkt, dass ich vielen Kommilitonen aus anderen Bundesländern im Stoff voraus war.

Nehmt euch alle ein gutes Beispiel an Sachsen: 12 Jahre Schule, genug Freizeit und trotzdem genug lernen ist möglich!
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:44 Uhr von Vana1987
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@CradleOfFilth: In Sachsen gab es nie Abi mit 13 Jahren.

In diesen 12 Jahren hab ich mehr gelernt als viele mit 13 Jahren. Siehe mein erster Post bezüglich PISA-Studie und meinen persönlichen Erfahrungen im Studium.
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:51 Uhr von Susi222
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: Habs damals auch geschafft. Nicht besonders gut, aber auch nciht schlecht. Mit zwei Fünf und die letzten Drei Jahren vor dem Abi mehr im Krankenhaus als in der Schule.... Aber eines sage ich euch... ich sitze heute ab und zu mit meinen Hausaufgabaenschülern oder Nachhilfeschülern da und bin echt am Schwitzen.....
Kommentar ansehen
16.03.2010 15:58 Uhr von fallobst
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
erklär mir das mal einer: "Dort gibt es nämlich fast nur Ganztagsschulen und damit viel mehr Zeit für Schulstunden."

und wieso haben die kinder in ganztagsschulen mehr freizeit als kinder an normalen schulen mit hausaufgaben? die verlangte qualität und quanität der hausaufgaben hängt immer noch vom lehrer ab. man kann das nicht pauschal festlegen.
Kommentar ansehen
16.03.2010 16:25 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollten endlich das Abitur wie ein Studium aufbauen. Das Datum für die Klausuren steht fest, das Thema auch und wer es dann nicht kann hat pech. Anwesenheitspflicht war mal. Dazu eine überarbeitung der Lehrpläne, denn wer 13 Jahre in 12 stopfen will ohne die 5 Wiederholung 2 Weltkrieg zu streichen hat selber schuld wenn es mit den Schülern bergab geht. Aber die werden ihre quittung noch kriegen.
Kommentar ansehen
16.03.2010 16:35 Uhr von panicstarr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Burnout vor dem Studium: macht zumindest mich zum Alkoholiker um den Druck zu kompensieren..
Kommentar ansehen
16.03.2010 17:25 Uhr von panicstarr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Judas: Wir haben jeden Tag von 7:30 bis 15:20 Unterricht, dann koennen wir noch 2 bis 3 Stunden Hausaufgaben machen.

Ein Schueler ohne Hobbys ist also spaetestens um 18:20 fertig.
Aber jetzt erzaehl ich dir mal was, ich spiel Klavier, Schlagzeug, im Jugendsinfonieorchester. in ner Band und sing im Schulchor. Um net richtig fett zu werden spiel ich einmal die Woche Tennis. Ich komme nach Hause, mach meine Hausaufgaben, fahr zu dem Zeug wofuer mich meine Eltern teilweise verpflichtet haben, was ich teilweise aber auch selber mag und bin durchschnittlich jeden Tag um halb 10 Zuhause. Am Wochenende bin ich froh wenn ich keine Projekte uebers We aufkriege, denn ich will auch ma richtig feiern und fuer meine Instrumente muss ich auch noch irgentwann ueben.

Ansonsten Freizeit? Kino? Freundin? Bitte was?

[ nachträglich editiert von panicstarr ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 17:27 Uhr von XKeksX
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst Schüler: Bin selbst Schüler, wäre eigentlich in einem Jahr fertig aber da G8 ja so toll durchgesetzt wurde, hole ich mir mein Jahr selber zurück und mach mir mein eigenes G9, heißt: ich gehe freiwillig zurück!

Ich habe 4x die Woche bis 15.30, einmal bis 18.00. Das größte Problem an G8 ist nicht dieser Freizeitblödsinn(das war ja schon immer so!), sondern der völlig vermurkste und überhaupt nicht durchdachte Kerncurriculum. Die Kleinen(also untere Unterstufe) lernen Sachen für die sie noch nichtmal richtig geeignet sind. Grad mal Brüche kennengelernt und dann höhere Geometrie, aber klar!

G8 ist ne tolle Idee aber weder gut umgesetzt noch irgendwie angepasst, 1 Jahr vom Plan streichen, Unterricht auf die Jahre verteilen und voila, wir haben die dt. G8-Reform. Bravo!

[ nachträglich editiert von XKeksX ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 17:33 Uhr von Kojote001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Panicstarr: Wenn ich mir deine Freizeitaktivitäten so durchlese frage ich mich wieso du dich über mangelnde Freizeit beschwerst. Du bist in ner Band ??? Wann musiziert ihr denn ??? Bestimmt in der Freizeit, genauso wie die Sache mit dem Tennis. Und dafür das deine Eltern zu irgendwelchen Zeugs verpflichtet haben kann auch keiner was. Das was du da erzählst klingt mehr nach zuviel Freizeit. Schränke diese Sachen doch etwas ein und du hast mehr Zeit für Kino, Freundin oder sonst irgendwas.
Kommentar ansehen
16.03.2010 20:23 Uhr von panicstarr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also: @kojote:

mein problem ist, ich hätte gerne mehr zeit ganz für mich alleine, allerdings laufen die hobbys einigermaßen gut weswegen ich net einfach aufhören will geschweige denn kann. trotzdem ist es zu viel aber aufgeben versteht ja wieder keiner, wo soll ich denn deiner meinung nach einsparen?

@judas:

hausaufgaben werden IMMER bewertet bei uns.. :D
btw., ich lebe auch im osten, mecklenburg vorpommern..und es wurde scheiße umgesetzt. ohne hausaufgaben würde wenigstens das modell ganztagsschule wieder sinn ergeben aber nein, die lehrer denken ja nicht dran.. :/
Kommentar ansehen
17.03.2010 10:20 Uhr von TaO92
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
meine freundin rutscht jetzt leider auch noch ins G8 rein :S

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?