16.03.10 08:20 Uhr
 829
 

RAF: Verena Becker ist wahrscheinlich doch nicht die Todesschützin von Siegfried Buback

Nachdem ungefähr 300 Seiten der Akten des Bundesamtes für Verfassungsschutz im Fall Verena Becker freigegeben worden sind, kristallisiert sich immer mehr heraus, dass die RAF-Terroristin im Fall Siegfried Buback nicht die Todesschützin war.

Verena Becker hatte man erst letztes Jahr verhaftet, weil man durch neue Spuren geglaubt hatte, dass sie unmittelbar am Attentat beteiligt war.

Kurz nach dem Attentat 1977 hatte man Becker schon einmal festgenommen, musste sie aber damals kurz darauf wegen mangelnden Beweisen wieder gehen lassen. Die Quellen, die jetzt bestätigt haben sollen, dass Becker nicht am Verbrechen beteiligt war, werden bis jetzt geheim gehalten.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Terrorist, Attentat, RAF, Verena Becker, Siegfried Buback
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2010 08:26 Uhr von TaO92
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
"Kurz nach dem Attentat 1977 hatte man --->Buback<--- schon einmal festgenommen"


Oo

kein kommentar
Kommentar ansehen
16.03.2010 08:51 Uhr von vrudolf
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
da fällt einem nix mehr ein: wird denn gar nicht mehr gelesen bevor der Senden-Button geklickt wird...
Kommentar ansehen
16.03.2010 08:55 Uhr von grafikdingens
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
letzter absatz nicht korrekt: Buback ist nicht die "Todesschützin" und Buback war in dem Sinne am Verbrechen beteiligt, weil er erschossen wurde.
Kommentar ansehen
16.03.2010 08:58 Uhr von junglejo
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Susi222: korrigiere doch mal bitte Buback auf Becker....sonst gibts nur unsachgemäße Kommentare.
Kommentar ansehen
16.03.2010 09:00 Uhr von FAQ
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Neue Erkenntnisse! Musste schon schmunzeln... " Die Quellen, die jetzt bestätigt haben sollen, dass Buback nicht am Verbrechen beteiligt war, werden bis jetzt geheim gehalten. "
Erst wird das Opfer festgenommen und dann wird ihm die Opferrolle auch noch aberkannt, weil die Beweise für seine Beteiligung (als Opfer) geheim gehalten werden?

Super Artikel Susi222! Schön, dass du neue Fakten so auf den Punkt bringst.
Kommentar ansehen
16.03.2010 09:02 Uhr von vrudolf
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
immer noch FALSCH: iss es denn so schwierig ???

[ nachträglich editiert von vrudolf ]
Kommentar ansehen
16.03.2010 09:38 Uhr von Susi222
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry, habe es dem Checker schon geschrieben. Natürlich ist mir da ein Fehler unterlaufen...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?