16.03.10 06:37 Uhr
 1.954
 

Dell: Klage gegen Displayhersteller

Computer-Hersteller Dell verklagt die asiatischen Elektronik-Firmen Hitachi, Toshiba, Sharp, Seiko Epson und HannStar, wegen unerlaubter Preisabsprache bei Displays.

Die Klage wurde am 12. März 2010 in San Francisco eingereicht. Dell wirft den Firmen vor, schon seit 1996 die illegalen Absprachen zu treffen, um die Displays teurer an Dell zu verkaufen.

Schon 2008/2009 mussten Sharp 120 Millionen und Hitachi 31 Millionen US-Dollar wegen solcher Absprachen zahlen. Dell fordere Schadensersatz in dreistelliger Millionenhöhe.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Klage, Hersteller, Schadensersatz, Display, Dell, Preisabsprache
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.03.2010 06:37 Uhr von leerpe
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist ja auch richtig. Nur weil die den Hals nicht voll kriegen, müssen wir als Endverbraucher die Rechnung zahlen.
Kommentar ansehen
16.03.2010 08:19 Uhr von Philippba
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Ja, aber das Geld steckt DELL ein: Davon wird dann z.B. einer neuer Porsche bezahlt oder einige Boni. (Meine Vermutung). Ich hatte früher immer DELL, weiß aber schon wieso ich keinen DELL mehr nutze. DELL ist einfach nicht mehr gut genug. Wenigstens nicht für meinen Aufgabenbereich. Meine Freundin hat zwar noch nen DELL, aber beim nächsten Mal schaffe ich es auch diesen auszureden.
Kommentar ansehen
16.03.2010 09:26 Uhr von Allmightyrandom
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
alle beide: Thema verfehlt. Es geht nicht darum was ihr habt oder wer besser ist...

ps.: Gegen Preisabsprachen und gegen das Zinssystem ^^
Kommentar ansehen
16.03.2010 10:04 Uhr von Python44
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
DIe Mineralölkonzerne: machen das bei uns seit Jahrzehnten und keine Regierung hat auch nur das geringste Interesse wirklich was dagegen zu tun !
Kommentar ansehen
16.03.2010 10:36 Uhr von Acidjoe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Eigenart.tk: Sorry aber Dell ist momentan einfach nur Schrott. Ich arbeite in einer IT Firma und wir haben keine einzige Dell Maschiene. Die Dell-Laptops sind das Einzige was wir ab und zu noch für die Kunden bestellen, aber auf Wunsch. Mit einem HP Business oder Lenovo Maschiene ist man um weiten besser dran als mit so einem Dell-Klapperteil, die sind wenigstens noch gut verarbeitet und fallen nicht ausseinander wenn man den Deckel aufklappt. Und von den Dell-Desktops und Server will ich erst garnicht anfangen. Ich musste mal ein Rollout beim Kunden machen, da wurden alle alten Desktops durch Dell-Desktops ersetzt. Das Problem war nur, dass praktisch jede 3te Dell-Maschiene defekt war.

[ nachträglich editiert von Acidjoe ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?