15.03.10 13:12 Uhr
 3.162
 

Rupert Murdoch will Jamba verkaufen

Der Klingelton-Anbieter Jamba wurde 2008 komplett von Rupert Murdochs Medienkonzern News Corp. für insgesamt 388 Millionen Dollar übernommen.

Nun soll Jamba wieder verkauft werden. Brancheninsider sprechen von einem möglichen Preis zwischen 200 und 300 Millionen Dollar. Grund für den Verkauf ist die Neuordnung der Internetgeschäfte bei News Corp.

Die meisten Internet-Dienste von News Corp. erwiesen sich nicht als besonders rentabel. Mögliche Interessenten sind Unternehmen wie Zed, Flycell oder Dada.net. Spruchreif ist hier aber noch nichts.


WebReporter: woodfox
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, Rupert Murdoch, News Corp., Jamba
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Medienmogul Rupert Murdoch will Facebook für Newsinhalte bezahlen lassen
Ex-Frau von Rupert Murdoch soll Wladimir Putins neue Freundin sein
London: 84-jähriger Rupert Murdoch heiratet 25 Jahre jüngere Jerry Hall

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.03.2010 13:12 Uhr von woodfox
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Rupert Murdoch ist immer noch ein Medienzar, der weltweit viele bedeutende Zeitungen besitzt. Den Sprung ins Internet-Geschäft hat er jedoch verpasst. Mit Myspace hat er enorm viel investiert, ohne wirklich viel zu gewinnen und fast alle seine aufgekauften Dienste erwiesen sich als Fehler. Internet funktioniert nun einmal nicht wie Print, hier wird es selten honoriert, wenn jemand einfach eine Idee aufkauft.
Kommentar ansehen
15.03.2010 13:20 Uhr von schupfnudel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zed will Jamba kaufen? Ich dachte zed stand immer kurz vor der Pleite?
Kommentar ansehen
15.03.2010 14:07 Uhr von nQBBE
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
ich bin der meinung: dass sich einfach kaum jemand mehr für klingeltöne interessiert...
Kommentar ansehen
15.03.2010 14:42 Uhr von Jackobi
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
heißt Jamba jetz nicht Fox Mobile? Glaube die haben sich irgendwie umbenannt...
Kommentar ansehen
15.03.2010 14:48 Uhr von Muu
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
der will die scheiße doch nur los werden weil immer mehr menschen gemerkt haben das man sich viel schneller seinen lieblings song als klingelton draufpacken kann in dem man das handy mit dem pc verbindet und die scheiße dann rüber schickt xD
Kommentar ansehen
15.03.2010 15:06 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ nQBBE: Das halte ich aber für ein Gerücht, wenn ich so die ganzen Teenies auf den Straßen sehe, welche sich auch über die ganzen letzten Jahre über Jamba ordentlich abzocken ließen :)

Aber so langsam scheinen wohl auch die letzten, dahinter zu kommen, dass man an Klingeltöne (MP3s) und Logos (Irgendwelche Bildresultate aus der Google-Bildersuche) viel einfacher und günstiger auf das Handy bekommt als für 2,99€ und noch ein ABO hinten dran ^^
Kommentar ansehen
15.03.2010 15:17 Uhr von deathcrush
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
BITTE BITTE: BITTE lieber Murdoch.. kauf den Laden und lass ihn BITTE BITTE kaputtgehen..!!!!
Kommentar ansehen
15.03.2010 15:21 Uhr von GERJonny92
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: Stoppt die Werbung für Klingeltöne und andere Extras die Mobiltelefone betreffen.
Kommentar ansehen
15.03.2010 16:01 Uhr von EvilMoe523
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ hoenipoenoekel: Und wenn ich nicht absolut dagegen wäre, hätte ich jetzt noch hinzugefüght: Auch für die Leute die so dumm daherlabern wie Du... :)
Kommentar ansehen
15.03.2010 16:27 Uhr von elknipso
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@nQBBE: Wollen wir hoffen, dass das so langsam auch mal in der Maße angekommen ist um welche Abzocke es sich dabei handelt.
Kommentar ansehen
15.03.2010 22:02 Uhr von danielbs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingeling: Wer hat ein Jamba Abo?:-)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Medienmogul Rupert Murdoch will Facebook für Newsinhalte bezahlen lassen
Ex-Frau von Rupert Murdoch soll Wladimir Putins neue Freundin sein
London: 84-jähriger Rupert Murdoch heiratet 25 Jahre jüngere Jerry Hall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?