14.03.10 14:49 Uhr
 1.848
 

Green Energy für Hochhäuser: Fenster produzieren Energie

Eine neue Idee aus Holland mit Potenzial: ein niederländisches Unternehmen namens Peerplus arbeitet derzeit an Fenstern für Hochhäuser, die nicht nur vor Wind und Wasser schützen sollen, sondern auch Energie produzieren.

Vor allem Großstädte wie New York oder Dubai könnten von dieser Erfindung profitieren, sobald sich diese durchgesetzt hat.

Noch arbeitet das Unternehmen an Pilotprojekten und sucht nach Kooperationspartnern, die die Vision von einer sauberen und effektiven Energieerzeugung verfolgen.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Energie, Fenster, Hochhaus, Peerplus
Quelle: www.trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2010 14:49 Uhr von BartoszRozycki
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mit Erfindungen wie diesen, kommt die Menschheit der Vision von sauber erzeugter Energie immer näher.
Kommentar ansehen
14.03.2010 15:17 Uhr von realNIrcser
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie verschweigt: die Quelle, wie die Fenster denn nun Energie produzieren. Ist ja nicht unbedingt immer selbstverständlich. Solar-Energie kann dem ja am nächsten kommen. Aber ist das auf dauer zukunftstauglich für Großstädte?
Kommentar ansehen
14.03.2010 16:28 Uhr von kirgie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
laut Herstellerseite prodzuzieren die Fenster nur Energie wenn sie abgedunkelt oder ganz undurchsichtig werden.
Wie sie das machen ist nicht näher beschrieben und was so ein Fenster kostet bzw an Energie produziert und wie lange es hält findet man auch nirgends.
Kommentar ansehen
14.03.2010 17:10 Uhr von edi.edirne
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso nicht? Vorallem Großstädte haben doch probleme mit Energie. Die gesamte Bewirtschaftung des Gebäudes könnte damit abgedeckt werden. Somit bräuchte man viel weniger Energie aus konventioneller Erzeugung. und bei den vielen Fenstern, die so ein Wolkenkratzer hat, hätte man bestimmt eine Win-Win Situation...
Kommentar ansehen
14.03.2010 17:21 Uhr von zeitgeist
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich vernünftige Idee: Bei starker Sonneneinstrahlung die Fenster automatisch abzudunkeln & gleichzeitig damit Energie zu erzeugen.

Effizienz (Rohstoffbillanz, Kosten-Nutzen) beantworten News und Quelle leider nicht.
Kommentar ansehen
14.03.2010 18:35 Uhr von Nethyae
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Besonders praktisch in Bürogebäuden: Wenn die Sonne zu stark scheint, wird das Fenster abgedunkelt, man wird nicht geblendet und es wird Energie produziert. Nach Feierabend können die Fenster dann komplett verdunkelt werden, solange die Sonne noch scheint (im Sommer natürlich am besten).
Kommentar ansehen
15.03.2010 09:19 Uhr von CageHunter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist nicht neu In Dubai (oder so ähnlich) wird so ein Ding bereits gebaut und das hat nichts mit "Peerplus" zutun.
In der Tat sind die Fenster einfach Solaranlagen. Die Idee ist auf jeden Fall gut, leider ist ein Problem daran, dass man dann ständig Lampen im Büro benutzen muss und Nicht-Sonnenlicht kostet nicht nur wiederum Strom sondern macht den Menschen auch nicht glücklich.
Sonnenlicht hat bekanntermassen eine "Gute Laune"-Eigenschaft :)

Das Projekt soll -natürlich- wieder ein riesiges Gebäude werden. Es werden nicht nur Solarzellen verwendet sondern auch Windturbinen, die sich ab einer bestimmten Gebäudegröße aufgrund der enormen Windstärke lohnen.
Zudem soll jedes einzelne Stockwerk separat drehbar werden um die Kollektoren und Turbineneffizienz möglichst konstant zu halten.

Schon echt erstaunlich wie gut die "GreenPower" voran kommt...leider sind das momentan alles nur Prestigeprojekte, aber immerhin die richtige Richtung :)
Kommentar ansehen
16.03.2010 12:52 Uhr von golddagobert
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist ein sehr alte News, solche Fenster wurden bereits auf der GlassTec 2008 in Düsseldorf vorgestellt und befinden sich auch schon in Anwendung.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?