14.03.10 13:22 Uhr
 226
 

Erfurt: Offenbar Verwirrter setzt Benzin vor Staatskanzlei in Brand

Ein 48-jähriger Mann war mit seinem Pkw in der Nacht zum Gebäude der Staatskanzlei in Erfurt gefahren. Er vergoss aus einem mitgebrachten Kanister einige Liter Benzin und steckte die Flüssigkeit in Brand.

Das zweieinhalb Meter vom Gebäudeeingang entfernte Feuer wurde schnell gelöscht. Leichte Schäden hat der Gehweg durch den Brand abbekommen.

Der Täter wurde anhand der entlarvenden Videoaufnahme ausfindig gemacht. Durch die Videokamera am Gebäude wurde das Autokennzeichen ersichtlich. Im nahen Gräfentonna hat die Polizei den 48-jährigen Brandstifter verhaftet. Nun wird er auf seinen Geisteszustand überprüft.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Benzin, Erfurt, Brandstiftung, Staatskanzlei
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei
Todesraser tötet zwei Buben - nur 6 Monaten Bewährung!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2010 13:48 Uhr von Deno001
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin ja der Meinung: das jemand der gezielt dort hin fährt, bewusst einen Kanister mit Benzin mitnimmt, diesen dort anzündet und dann einfach wieder wegfährt NICHT auf seinen Geisteszustand überprüft werden muss, sondern lediglich seinen Frust der Politik gegenüber zum Ausdruck bringen wollte.

Lieber Verfassungsschutz, liebe Polizei und liebe Behörden, wenn Ihr jemanden auf seinen Geisteszustand überprüfen wollt, ich hab da ne menge Kanidaten dafür. Die sitzen alle im Bundestag. Versuchts erstmal bei denen....

[ nachträglich editiert von Deno001 ]
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:11 Uhr von wussie
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja: Sobald ein Politiker oder sonstige öffentliche Person angegriffen wird, ist der Täter immer geistig verwirrt, verrückt, Psychopath usw.

Wenn die das selbst glauben, ist es wirklich kein Wunder dass sie sich aufführen wie in einer Monarchie vor 300 Jahren.
Kommentar ansehen
14.03.2010 16:45 Uhr von kirgie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Offenbar Verwirrter" ???
Der Mann wollte ein Zeichen setzen, seinen Frust zum ausdruck bringen - was auch immer.
Und das er "nur" einen Gehweg "anzünden" wollte zeigt auch das er nicht ernsthaft Schaden anrichten wollte sonst hätte er das Gebäude und nicht einpaar Pflastersteine mit Benzin überschüttet.
Kommentar ansehen
15.03.2010 18:54 Uhr von br666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Vorkommentatoren: Genauso seh ich das auch. Komisch, das jedesmal, wenn einer irgendwas gegen Politiker oder sonstwie öffentliche Personen oder Gebäude macht gleich als geistig verwirrt hingestellt wird. Egal ob Schuhwerfer auf Bush, Attentäter auf Berlusconi oder Messerstecher gegen Schäuble, es ist immer das gleiche. Und die Leute hatten doch alle irgendwie nen Grund, oder? Vielleicht bin ja ich der nächste, der nen Grund hat...? Wer weiß... ;-)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?