14.03.10 12:01 Uhr
 9.300
 

US-Geheimbericht: Totaler Zahlungsausfall von Island für 2011 erwartet

In einer geheimen Kabelnachricht des Botschafters der USA in Island, die an das Außenministerium gerichtet war, wird von einem erwarteten Zahlungsausfall des isländischen Staates im Jahre 2011 gesprochen, welches das Land um ca. 30 Jahre in der Entwicklung zurück werfen wird.

Die streng vertrauliche Nachricht des Botschafters in Reykjavík kann man nun bei Wikileaks nachlesen. Danach falle es dem Land enorm schwer, an neue Kredite zu kommen, die benötigt werden, um milliardenschwere Verbindlichkeiten zu refinanzieren. Der finanzielle Kollaps soll spätestens 2011 erfolgen.

Island steht zur Zeit mit mindestens 3,8 Milliarden Euro bei England, Schweden, Holland und Norwegen in der Kreide. Mit einem von den Isländern abgelehntem Referendum zur Rückzahlung der Schulden schlossen die Bürger eine Verantwortung für die Misswirtschaft vergangener Regierungen aus.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schulden, Entwicklung, Island, Zahlungsausfall
Quelle: www.mmnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2010 12:05 Uhr von Jorka
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Oh oh: das klingt gar nicht gut für die Isländer... hätte die Regierung nicht Kasino gespielt wäre das möglicherweise nicht passiert.
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:15 Uhr von bollerikson
 
+65 | -3
 
ANZEIGEN
OHA: immer diese geheimen geheimberichte is ja nich zu fassen wie geheim das alles is
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:27 Uhr von Podeda
 
+3 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:28 Uhr von zer0six
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Island: ist ein kleines Problem..
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:44 Uhr von Thingol
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wikileaks: FTW!!!!111!eins
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:49 Uhr von HeltEnig
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
@Podeda: Blöde Vulkaninsel?
Sowas kann auch nur einer sagen, der noch nie auf Island war, aber klar da ist es ja auch ganzjährig kalt und deswegen fahren wir nach Malle uns saufen uns den Kopf weg oder wie?

Ich gehe mit Jorka konform, hätte die Regierung nicht gezockt dann bräuchte Island die EU gar nicht mal... denn dann kämen sie auch wunderbar alleine zurecht.

Also schaltet mal eure Arroganz gegenüber Island ein bischen runter, es handelt sich hier nicht um einen vormals armen Agrarstaat wie Griechenland!!
Kommentar ansehen
14.03.2010 13:25 Uhr von projekt_montauk
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Die: kriegen aber auch alles raus ..einfach toll unsere unabhängigen Medien und einfach toll das solche News nicht gepflanzt sind ..



*ironie
Kommentar ansehen
14.03.2010 13:37 Uhr von bluecoat
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sag nur :

Island sagt Nein zur Rückzahlung von Spareinlagen
Island sagt Nein zur Rückzahlung von Schulden

demächst lesen wir hier :
US-Geheimbericht: Totaler Zahlungsausfall von BRD für 2013 erwartet
US-Geheimbericht: Totaler Zahlungsausfall von USA für 2013 erwartet
US-Geheimbericht: Totaler Zahlungsausfall von GB für 2013 erwartet
US-Geheimbericht: Totaler Zahlungsausfall von Frankreich für 2013 erwartet
US-Geheimbericht: Totaler Zahlungsausfall von Spanien für 2013 erwartet
US-Geheimbericht: Totaler Zahlungsausfall von Italien für 2013 erwartet
US-Geheimbericht: Totaler Zahlungsausfall von Türkei für 2013 erwartet

..ach ne die sind ja nicht Europa :-)
Kommentar ansehen
14.03.2010 13:38 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wo denn? Der Volksentscheid sagt momentan sehr klar aus dass es keine Rückzahlung geben wird.
Das ist letztlich auch der Grund warum sie keine Kredite bekommen.
Aber: Keine Verbindlichkeiten, keine Finanzprobleme!
Kommentar ansehen
14.03.2010 13:47 Uhr von Podeda
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
HeltEnig: Ich fahr nicht nach Malle.

Ich mach Urlaub im Lande. Wen interssiert Island? Pleite oder nicht Pleite. Was geht es uns deutsche an? Oder willste ein Spendenkonto für die armen Isländischen Zocker eröffnen?
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:11 Uhr von Tleining
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ shadow#: bei dieser Rückzahlung geht es um die Entschädigung, die ausländische (britische und niederländische) Banken an Anleger gezahlt haben, die durch den Zusammenbruch der isländischen Banken Geld verloren haben.
Verständlicherweise sind die Bürger Islands nicht bereit, für die Zocker-Mentalität anderer zu zahlen.

Aber das betrifft eben nur diese "Schulden", die ihnen von anderen aufgedrängt wurden. Der Staat hat davon abgesehen noch weitere Verbindlichkeiten, über die nicht abgestimmt wurde, und für die weitere Kredite notwendig wären.


Für mich ist dieses ganze Vorgehen mal wieder ein Paradebeispiel für funktionierende Demokratie in Europa. Den Isländern werden die Kosten für Entschädigungen übertragen, diese beschliessen in einem Volksentscheid nicht für die Dummheit/Gier anderer zu bluten, und in der Folge wird das Land alleingelassen.
Hätten die anderen Staaten mal vorher ihre Bürger gefragt, ob diese Entschädigungen überhaupt gewünscht sind, wäre das ganze schon anders abgelaufen.
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:18 Uhr von shadow#
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Tleining: Eines der größten Probleme war, dass sich die niederländischen und britischen Regierungen auch noch dafür bezahlen lassen wollten (zusätzlich zu Entschädigung und Zinsen) dass ihre dummen Anleger ihr Geld zurückbekommen.

Mal sehen wer Island letztlich abbekommt, die USA oder Europa ;-)

[ nachträglich editiert von shadow# ]
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:26 Uhr von Gegenteil
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
aha: Und wann kommt der Zusammenbruch der Hochverschuldeten USA?danach oder davor?
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:58 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist bestimmt wegen dem Mediengesetz: "extrem" geheimer geheimbericht sorgt dafür das Island überhaupt erst probleme mit Krediten bekommt.
Island muss an die EU angegliedert werden und unterliegt damit EU recht, womit das Mediengesetz umschifft wird.
Brilliant.
Kommentar ansehen
14.03.2010 15:17 Uhr von Perisecor
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Island war noch vor gar nicht allzu langer Zeit eine kleine, arme Argrarinsel. Ebenso wie Irland ging es ihnen durch die EU-Zusammenarbeit und den Zockergeschäften der Banken sehr gut. Wozu also nun beschweren, wenn das, was den Wohlstand brachte, auch den Ruin bringt?

@ Gegenteil

" Und wann kommt der Zusammenbruch der Hochverschuldeten USA?danach oder davor? "

Im Gegensatz zu Island verfügen die USA über viele sehr wertvolle Ressourcen und eine gigantische Wirtschaftskraft. Das ist auch der Grund, weswegen z.B. Griechenland vor Deutschland pleite geht, obwohl Deutschland absolut viel viel höhere Schulden hat.
Kommentar ansehen
14.03.2010 15:53 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
...jetzt geht´s los widerspenstige Schuldnerstaaten werden nun durch negative Propaganda zum Kollaps gebracht...

Es liegt doch wohl auf der Hand, dass diese Nachricht nur einem Zweck dient, und zwar Island eine schallende Ohrfeige zu verpassen, weil das Volk ein Veto im Bezug auf die Rückzahlung der Banken-Schulden eingelegt hat... Es war sonnenklar, dass die Isländer sich nicht auf der Nase rumtanzen lassen und gegen eine Rückzahlung der Schulden stimmen würden...

...und als dann das Ergebnis der Volksabstimmung feststand, war es meiner Meinung nach nur noch eine Frage der Zeit bis die gläubigeransässigen Länder das Land mit negativer Propaganda in den Ruin manövrieren... die ersten Ausläufer machen sich durch diese News bemerkbar... da kommt noch mehr, sollen wir Wetten?

Und man erkläre mir doch mal bitte, wie es in letzter Zeot so oft dazu kommt, (z.B. geheime Gespräche der iranischen Regierung, welche in die Öffentlichkeit gelangen usw.) dass "STRENG GEHEIME" Dokumente und Nachrichten an die Öffentlichkeit gelangen... und dann noch nach Wikileaks! Hehehe... jaja, wer glaubt das sei Zufall, der glaubt auch noch an den Osterhasen...

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
14.03.2010 16:10 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
...und der IWF dieses korrupte Pack, hatte die Kreditzusagen an Island an die Rückzahlung der Schulden gekoppelt... Ich ziehe meinen Hut vor den Isländern, den alten Wikingern ;-), denn der IWF fordert unter anderem die Privatisierung staatlicher Institutionen und Betriebe im Gegenzug zur Kreditvergabe...

Das dreckige Geschäft funktioniert so:

Es wird seitens EU Druck gemacht, bleiben wir beim Beispiel Island, auf den Staat, auf die Regierung, private Schulden der Pleitebanken umzuwandeln in öffentliche, staatliche Schulden. IWF steht bereit um Island das Geld zu “leihen”. Gegen Zinsen. Natürlich hat Island das Geld nicht, müsste es leihen. IWF verlangt nicht nur Zinsen. Er tut was er IMMER macht: Er fordert zur Begleichung des gepumpten Geldes den Verkauf öffentlichen Eigentums, selbstverständlich weit unter Wert. Er fordert öffentliches Eigentum. Er fordert Infrastruktur. Infrastruktur wären beispielsweise Wasserwerke, Straßen, Stromwerke, Gaswerke, Eisenbahnen, Parks, Schwimmbäder, Bahnhöfe, Staudämme, Autobahnen, kurz: alles was in öffentlichem Eigentum steht. Der IWF krallt sich so auf diese Weise den Besitz ganzer Staaten (genauer gesagt: er geht in Eigentum privater Banken), das hat er oft und oft getan in der Vergangenheit, das war in Asien und der dritten Welt. Jetzt krallt er sich Europäische Länder.
Kommentar ansehen
14.03.2010 17:31 Uhr von flireflox
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Podeda: "Wenn Island pleite geht, ist das schlecht für uns? Weiss da wer was?"

Ja es ist schlecht für uns, weil wir das dümmste Volk sowohl in der EU als auch weltweit sind und für alles und jeden zahlen. Sprich wenn Island pleite geht, dann fließen unsere Steuergelder als Hilfsgelder nach Island.

Lustigerweise machen wir mit ein paar Tricks das gleiche ja bei Griechenland. Offiziell dürfen wir nicht direkt helfen, aber wenn Banken wie Münchner Rück Milliarden in Staatsanleihen investieren und diese dann platzen, dann wird auch der Steuerzahler wieder dafür geradestehen müssen, weil man solche Banken ja nicht pleite lassen gehen darf.

Aber wir sollten uns nicht beschweren, denn wir (die Mehrheit der Deutschen) möchten das so, und stützen diese Entscheidungen bei jeder Wahl seit Jahrzehnten erneut.
Kommentar ansehen
14.03.2010 20:21 Uhr von fallobst
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ helting: perisecor hat es sehr richtig gesagt: island hat es nur durch ihre finanzwirtschaft zu wohlstand gebracht. island hat im gegensatz zu den meisten westl. ländern kaum industrie oder dergleichen. was bleibt ist die fischerei, womit island ein mehr oder minder ein agrarland wäre.

und die höchste schuldenquote hat japan und selbst die kommen damit besser zurecht als griechenland etc. weil die eine große wirtschaft haben...
Kommentar ansehen
14.03.2010 20:29 Uhr von fallobst
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ wil: "weil, sie nicht für die Verantwortung und Rückzahlung der Schulden der mißwirtschaftenden Regierung aufkommen wollen."

einfach genial, meine hochachtung an dich.

aber das geld was die ganzen jahre vorher der staat daran verdient hat haben die isländer sehr gerne genommen. da gab es keine gewissensbisse oder aufstände...

wenn die isländer nicht für die fehler der regierung, die sie gewählt haben, einstehen wollen, wer dann?
Kommentar ansehen
14.03.2010 21:14 Uhr von Sir_Cumalot
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Totaler Zahlungsausfall per Volksentscheid: Wollt Ihr den Totalen Zahlungsausfall?

Kommentar ansehen
14.03.2010 22:04 Uhr von GERJonny92
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schön: Deutschland ist auch so richtig hoch verschuldet, bedeutet das, dass wir auch in den Rückstand fallen?

Andererseits wird es kein so großes Problem für Island, Deutschland ist doch spendabel, da fallen bestimmt ein paar Milliarden ab die wir auch gut gebrauchen könnten aber nicht bekommen.
Kommentar ansehen
14.03.2010 22:46 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
unterschied zu uns: eigentlich keiner, ausser einem ganz kleinen, das wir mit krediten noch bedient werden.

ansonsten finde ich es zusehens erschreckend, das immer noch so wenige menschen erkennen, das wir auf die ezb als zetteldrucker gut und gerne verzichten könnten.

die über umwege (andere banken) zukommenden kredite kann keiner niemals wirklich zurück zahlen.

wenn dann erwischt es die ganze eurozone ziemlich zeitgleich, mitte 2011 wäre dafür durchaus ein zeitpunkt den ich für realistisch halte.

aber egal wann es geschehen wird, es wird bestimmt kein zufall sein.

[ nachträglich editiert von hofn4rr ]
Kommentar ansehen
14.03.2010 22:54 Uhr von frederichards
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die USA haben sich schön bedient: am Vermögen der Isländer.
Kommentar ansehen
15.03.2010 00:11 Uhr von sv3nni
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: der IWF wird schon helfen

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?