14.03.10 09:25 Uhr
 813
 

Automatengebühren bei den Banken auf dem Prüfstand

Das Kartellamt vermutet zu hohe Automatengebühren bei den Banken. Besonders im Visier sind die überhöhten Gebühren, wenn man mit der Karte an einem Automaten einer anderen Bank Geld abheben möchte. Dann können manchmal schon bis zu zehn Euro anfallen.

Ermittelt wird wegen "Verdacht auf Wettbewerbsbeschränkung, verbotene Diskriminierung und Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung". Beim Kartellamt liegen schon einige Beschwerden vor, allerdings haben die Banken noch bis Ende des Monats Zeit, selbst etwas gegen die hohen Preise zu unternehmen.

Auch der Verbraucherschutz hat die Banken schon länger im Visier und hat hochrangige Bankenbosse zu einem Gespräch nach Berlin zitiert.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Karte, Gebühr, Automat, Kartellamt, Prüfstand
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2010 10:10 Uhr von marcometer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
richtig so! es kann ja wohl nicht wahr sein, dass man da so abgezockt wird.
habe gestern erfahren, dass die banken es wohl 70cent kostet, wenn jemand von einer anderen bank bei ihnen abhebt.
ich kenne eigentlich keine bank die unter 4eur dafuer nimmt -> abzocke.
Kommentar ansehen
14.03.2010 10:38 Uhr von tafkad
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@marcometer: Was erwartest Du in Abzockland. Hier dreht es sich nur um eines, wie kann man den Bürger noch mehr abzocken. Sei es bei tollen artikeln die in China für 5 Euro produziert und hier für 150 verkauft werden, dem Benzinpreis(obwohl der Ölpreis gefallen ist), dem Strom oder halt bei den Banken. Jeder will nur eines hier nämlich den Bürger abzocken und der Staat will das ganze am liebsten durch Zensur welche aber erst über den Umweg Kipo o.ä. eingeführt werden muß schön verschleiern.

Andere Frage, hat schonmal jemand mitbekommen das eine verschuldete Person oder ein verschuldetes Kleinunternehmen gerettet wurde mit den tollen Steuergeldern? Warum wohl, weil dort meistens keine überbezahlten Lobbisten sitzen die den Politkern sagen was zu tun ist.
Kommentar ansehen
14.03.2010 10:40 Uhr von Podeda
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
jepp: Ich bin bdei ner Bank mit wenig Filialen....aber eben Kostenlos Konto.

Die blöde Fahrerei wenn ich mal Bares brauch....(spontan Pizza bestellen).

Geh ich zur Sparkasse oder Volksbank sind für 20 € schon 4 Lappen als Gebühr weg....

Sau Schlimm
Kommentar ansehen
14.03.2010 10:49 Uhr von LoneZealot
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Podeda: Wie wärs mit einem Bankwechsel?
Kommentar ansehen
14.03.2010 10:56 Uhr von projekt_montauk
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das stimmt: diese Gebühren sind völlig überzogen ! Es ist ja nicht so als wenn denen da irgendein Bearbeitungsaufwand entsteht ! Das läuft alles digital und dafür sind die Gebühren viel zu hoch !!
Kommentar ansehen
14.03.2010 11:01 Uhr von reaper21
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
die andere seite: wenn ich ne bank wäre und würde wie die sparkasssen und vobas überall ziemlich teure GAA´s hinstellen
dann würd ich ehrlich gesagt auch hohe gebühren verlangen,
weil es betriebswirtschaftlich keinen sinn ergibt andere banken die dafür kein geld ausgeben zu unterstützen
nehmen wir mal an die würden das kostenlos machen, dann würden n haufen kunden weg zur konkurrenz wechseln weil da die kontenmodelle billiger sind is doch klar das des als bank nicht in meinem intresse liegen kann

dass die gebühren in keinem verhältnis mit den kosten pro geldabhebung stehen ist ja gar kein thema, aber mit niedrigen kosten würde man ja quasi weiter anreize schaffen um zu einer direktbank etc. zu wechseln
Kommentar ansehen
14.03.2010 11:41 Uhr von Podeda
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
LoneZealot: genau....zur Sparkasse....20 ct gebühr für jede Kontobewegung beim Onlinebanking.....0% Zinsen aufs Konto, 0,25 % aufs Sparbuch...und kein Tagesgeldangebot.

Volksbank siehts ähnlich aus....

Alle anderen Banken haben hier keine Filialen im Ort....

Denkste, die Idee hätte ich noch net gehabt
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:57 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Podeda: Du meinst offensichtlich die Sparkasse macht mit Leuten wie Dir das grosse Geld.
Du kostest der Sparkasse mehr als Du denen Geld einbringst und so sieht es bei den meisten Kunden aus.

Wo kriegst Du denn mehr?
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:03 Uhr von Podeda
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LoneZealot: Es geht nicht ums Geld machen. Sondern das ich mein Geld dort "Lager".

Ich hab keinen dispo auffem Konto, null Schulden....die sollen mein Geld nur verwalten und damit Arbeiten.

Auf der Sparda-Bank krieg ich 1,5x % aufs Tagesgeld
Kommentar ansehen
14.03.2010 20:49 Uhr von LoneZealot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Podeda: Dann guck doch mal was Du an Überweisungen und Kontoführungsgebühr bezahlst.

Wie lange sind Dir die 1,5% denn garantiert? 3 Monate?
Dann aber nur auf "frisches Geld".
Kommentar ansehen
15.03.2010 08:24 Uhr von Podeda
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
LoneZealot: Nee, ich zahl gar nix fürs Konto.Komplett Gebührenfrei.

Die 1,5 % hab ich schon lange, da liegte ne stange Geld auf den Tagesgeldkonto....

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?