14.03.10 09:21 Uhr
 483
 

Kompromiss: Rassismus und Islamophobie als Tagespunkte bei der Islamkonferenz

Nachdem Innenminister Thomas dè Maiziere dem Islamrat eine nur noch eine passive Mitgliedschaft in der Islamkonferenz angeboten hat und dieser ausgetreten ist, haben auch die anderen islamischen Dachverbände einen eventuellen Austritt aus der Konferenz signalisiert (Short News berichtete).

Thomas dè Maiziere hat jetzt aber nochmals eindeutig signalisiert, dass er zu Gesprächen über die Neuordnung bereit ist und ihm wichtig ist, dass die anderen Verbände in der Konferenz willkommen sind.

Im Gegenzug versprach er, dass die von den Verbänden gewünschten Themen Rassismus und Islamophobie in der Konferenz diskutiert werden würden. Standhaft blieb er allerdings bei seiner Ansicht, dass die anderen Verbände seine Reaktion auf den Islamrat verstehen müssen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rassismus, Kompromiss, Thomas de Maizière, Islamkonferenz, Islamophobie
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Innenminister Thomas de Maizière findet Confed Cup "überflüssig"
Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.03.2010 10:04 Uhr von datenfehler
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
IHR seid auch Deutschland. *fg*: Also, ich muss sagen, dass das mit der Integration offenbar besser klappt, als viele behaupten.
Ein unübersichtlicher Wust aus Verbänden, die zwar grundsätzlich sicher alle halbwegs das gleiche wollen, doch aber wegen Korinthenkackerei auf keiner Konferenz auch nur ansatzweise auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Lobbygeplänkel... Einzelpersonen die quertreiben und sich profilieren wollen...
Das ist typisch deutsch Leute. Viel reden und nichts erreichen... *fg*
Kommentar ansehen
14.03.2010 10:31 Uhr von Thingol
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: Wie Du schon sagst: Lobbygeplänkel. - Und das ist, um fair zu bleiben, kein rein deutsches Problem. ;-)
Kommentar ansehen
14.03.2010 11:05 Uhr von projekt_montauk
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ich hab auch Islamphobie: Man sieht ja in den unabhängigen Medien immer ganz deutlich weshalb !!!!




*ironie
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:17 Uhr von bluecoat
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Hurra mein 1.kommentar wurde gelöscht wer in Deutschland was gegen den islam oder gescheiterte migration sagt wird gelöscht ..tolle meinungsfreiheit !


Hier der Link:
SOS Abendland: Die schleichende Islamisierung Europas (Gebundene Ausgabe)
http://www.amazon.de/...
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:35 Uhr von Registrator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bluecoat: Ulfkotte als Quelle zählt nicht, das hat mir techn9ne schon erklärt.
Kommentar ansehen
14.03.2010 17:23 Uhr von XFlipX
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Thema Rassismus und Anitsemithismus Dann sollte man sich die geistigen Ergüsse des Schwachmaten bzw. Gründungsvater der MiliGöurs Bewegung Necmettin Erbakan mal genauer anschauen bzw. was intern bei MiliGörus als SchulungsVideos (Frontal21 berichtete) so über den Bildschirm läuft.

XFlipX
Kommentar ansehen
15.03.2010 00:10 Uhr von edi.edirne
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@xFlipx: Darf ich ne Quelle sehen? Am besten ein Video oder noch besser das Schulungsvideo ;-)
Kommentar ansehen
16.04.2010 19:23 Uhr von mueppl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@edi.edirne: mail an Frontal 21. geben es dir sicher.
oder frag doch die MiliGörus in deiner Nähe.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Innenminister Thomas de Maizière findet Confed Cup "überflüssig"
Innenminister Thomas de Maizière will Social Bots vor Bundestagswahl verhindern
Flüchtlingspolitik: Thomas de Maizière will Flüchtlinge auf See zurück nach Nordafrika schicken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?