13.03.10 14:11 Uhr
 7.455
 

Zu 99,9 % sicher, Google verlässt China

Der chinesische Minister für Industrie und Informationstechnologie, Li Yizhong, hat Google gestern davor gewarnt, die Zensurbestimmungen in China zu missachten.

Jetzt sei das Maß wohl voll. Google hat Pläne ausgearbeitet, die Suchmaschine in China zu schließen. Ein Verkauf oder eine Minderheitsbeteiligung ist dabei nicht vorgesehen.

Nur eine Forschungsabteilung und ein Verkaufsbüro sollen erhalten bleiben. Google hat immer wieder unter den Zensurbestimmungen zu leiden gehabt und war mehrfach Internet-Angriffen aus China ausgesetzt.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: China, Google, Rückzug
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2010 14:11 Uhr von leerpe
 
+68 | -3
 
ANZEIGEN
Das wird Zeit das die da die Zelte abbrechen. Das was da vorgeht ist nicht mehr zu vertreten. Eigentlich wird es auch mal Zeit das die Welt der chinesischen Regierung klar macht was sie von Ihr hält.
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:24 Uhr von Deno001
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
@Autor: im großen und ganzen stimme ich Dir da ja zu, nur leider haben die Menschen die dort leben nichts von. Sobald Google dort weg ist, erhöt sich die Zensur um eine weitere Stufe.
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:34 Uhr von Muu
 
+24 | -22
 
ANZEIGEN
jaa: die chinesen machen eccht was sie wollen ...

fast wie die usa nur das die chinesen nicht so fett sind im durchschnitt ;)
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:51 Uhr von Decment
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Wer: hat das ausgerechnet? steht net in der quelle... vielleicht sinds nur 99,5% :)
Kommentar ansehen
13.03.2010 15:23 Uhr von Michael Pohl
 
+8 | -16
 
ANZEIGEN
Aber eins ist sicher, das wir mehr jetzt von China abhängig sind als die von uns.
Wenn Die sagen ihr bekommt nix mehr, dann geht bei uns das Licht aus!
Kommentar ansehen
13.03.2010 15:39 Uhr von Babykeks
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
China...das große Vorbild von Schäubi & Co. China...das große Vorbild von Schäubi & Co.
Kommentar ansehen
13.03.2010 16:49 Uhr von COOLover
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
kann @Michael Pohl nur zustimmen: man ist leider mehr von China&Co abhängig als man glaubt.
Schaut mal bei euren Elektroartikeln mal woher die kommen bestimmt 50% oder kommt aus China.
Ebenso sieht es auch bei Bekleidung/Schuhe aus. Nur steht es da meist nicht so wie bei Elektrogeräte nicht drauf woher die kommen.
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:10 Uhr von pabst2k
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut das Google geht.
Diese einstellung sollte es öfter in Wirtschaft und Politik geben statt sich immer den interessen der großen zu beugen.
Cochones zeigen!
Kommentar ansehen
13.03.2010 18:14 Uhr von ThomasHambrecht
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sind von China nicht ganz so abhängig wir können alle Produkte auch selbst herstellen. Sie werden dann zwar etwa teurer - aber vielleicht bringt uns das die Arbeitsplätze zurück. Eigentlich begann das schon in den 70er als die Produktion verschiedener Produkte ins Ausland verschwand. Mir war das schon damals suspekt als die Regierung sagte: China wird ein riesiger Absatzmarkt - gleichzeitig lassen wir billig in China produzieren. Hm - wo war da jetzt der Denkfehler ???
Ein Bekannter von mir - kein Witz - liess als Geschäftsführer einen namhaften deutschen Uhrenhersteller pleite gehen und eroberte mit chinesischen Uhren-Produkten den Weltmarkt. Seine Wore: in Deutschland brauchen wir keine Arbeitskräfte.
Brauchen wir China ???
Kommentar ansehen
13.03.2010 18:20 Uhr von cheetah181
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
0,01%: Wie berechnet man sowas?
Gibt es 999 Paralleluniversen in denen Google China verlässt und eins in denen Google bleibt?
Kommentar ansehen
13.03.2010 18:24 Uhr von thiele99
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die China wichtigtuer: Wie sagte Obelix, de spinnen die Römer. Ich sage die spinnen di eChinesen, Hauptsache wieder mal den Wichtigen rausghängen lassen.
Denen sollt eman jede Info vom Rest der Welt vorenthalten, dann können die weiter Ihre Reisrezepte tauschen
Kommentar ansehen
13.03.2010 20:36 Uhr von bOOsta
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Richtig so ... Google soll von jetzt auf gleich ALLES kappen ^^
Kein Zugriff mehr, nichtmal für Notfälle oder sonstiges.

Ganz radikal abschalten da drüben :)

Sollen doch die Chinesen zusehen wie´se zurechtkommen :-D
Die kommen eh wieder angekrochen ;)
Kommentar ansehen
14.03.2010 01:59 Uhr von BuNnibuB
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
an die minusgeber: Zitat . >eins ist sicher, das wir mehr jetzt von China abhängig sind als die von uns.
Wenn Die sagen ihr bekommt nix mehr, dann geht bei uns das Licht aus! <

das stimmt schon, kuckt doch mal hin wenn ihr z.B. Bekleidung kauft wo sie herkommt ist doch alles was hier in DE auf dem Ladentisch liegt zu 75% aus China.

Erstmal informieren dann minus drücken.
Kommentar ansehen
14.03.2010 03:55 Uhr von opheltes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@m0scito: Ja grinse nur, du wirst sehen das dieses Monopol auch erreicht was es wird. Schade um deine Spassfantasie.

oph.
Kommentar ansehen
14.03.2010 04:36 Uhr von Vodka40
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Von 99,9% steht nix in KEINER Quelle, nicht einmal ansatzweise.
Fazit: Lerps Dings is ein Penna
Kommentar ansehen
14.03.2010 10:29 Uhr von datenfehler
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: "Das wird Zeit das die da die Zelte abbrechen. Das was da vorgeht ist nicht mehr zu vertreten. Eigentlich wird es auch mal Zeit das die Welt der chinesischen Regierung klar macht was sie von Ihr hält."
Wenn Google die Segel streicht, dann zeigt die westliche Welt, was "wir" von ihnen halten. -> "Wir die westliche Welt, sind machtlos gegen den chinesischen Staat und können uns nicht durchsetzen." DAS zeigt die westliche Welt dem chin. Staat mit dem Rückzug von Google und nichts anderes. In einer zusammenwachsenden Welt, in der wir leben, bringt ignorieren gar nichts! Denk mal nach...
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:19 Uhr von Teilzeitfrosch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zu 99,9 % sicher, Google verlässt China: Gramatik Eins plus plus...!!!
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:24 Uhr von chado
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Warum? In China soll Google ohnehin nicht so erfolgreich gewesen sein, wie es ursprünglich erhofft war. Wenn man den neuen angeblichen Plänen der Bilderberger glauben schenkt, steht uns die nächste Krise unmittelbar bevor. Diese wird ihren Anfang wahrscheinlich in Asien nehmen und wesentlich härter einschlagen als die Letzte. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Wie dem auch sein mag. Viele Aktien befinden sich auf einem Allzeithoch und ich halte es für ratsam nun auszusteigen.
Kommentar ansehen
14.03.2010 12:26 Uhr von t1m1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
weglaufen war noch nie ne lösung...

das ist ein schritt weiter in richtung chinesiches intranet...
Kommentar ansehen
14.03.2010 19:53 Uhr von citrone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da steht doch 99,9%: Zitat erster Absatz der Quelle:
"Google hat detaillierte Pläne für die Schließung seines Suchmaschinengeschäfts in China ausgearbeitet. Laut einem Bericht der britischen Financial Times ist es zu "99,9 Prozent" sicher, dass diese auch sehr bald umgesetzt werden."

[ nachträglich editiert von citrone ]
Kommentar ansehen
15.03.2010 11:29 Uhr von Thimphu2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ alle: 1. wir sind von China nicht so abhängig, wie viel glauben. Nur weil wir hier Hosen auf dem Grabbeltisch finden, oder den billigen Radiowecker kaufen. Es gibt auch noch Produzeten außerhalb Chinas, die soetwas herstellen. Alles andere ist reine Angstmacherei.

Die einzigen, die von China stark abhängig sind, sind einige Firmen. Vornehmlich die, die dort investiert haben.

2. Es ist doch gut, daß Google mal STOP sagt. Wie lange will man denn noch alles schlucken, was diese Diktatur der freien Welt vorgibt. Wenn sie nicht wollen, sollen sie es lassen. Aber das Einzige, was China bestens beherrscht ist, andere ständig zu irgendwelchen Zugeständnissen zu nötigen, die nicht den freiheitlich Grundsätzen entsprechen.

Warum soll man sich denn das ständig gefallen lassen? Weil wir inzwischen bequem geworden sind?

[ nachträglich editiert von Thimphu2003 ]

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?