13.03.10 13:21 Uhr
 19.848
 

Verbraucherzentrale warnt: Kaffee von Onko ist gestreckt

Die Verbraucherzentrale in Hamburg warnt vor gestrecktem Kaffee der Firma Onko. Dieser enthalte in einer 500 Gramm Packung der "Melange"-Variante nur etwa 440 Gramm Kaffee. Die restlichen 60 Gramm bestehen aus billigen Streck-Stoffen.

Onko mischt in den Kaffee den Kohlehydrat-Mix Maltodextrin und Karamell, teilte Claudia Michehl von der Verbraucherzentrale mit. Der Einsatz von billigen Geschmacks-Zusatzstoffen sei eine neue Art der Abzocke, so die die Ernährungsexpertin.

Illegale Preisabsprachen haben in der Vergangenheit bereits zu Millionen-Strafen für Kaffeehersteller geführt. Dies sind nun neue Vorwürfe gegen einen anderen Kaffeeröster.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Warnung, Kaffee, Verbraucherzentrale
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Streit in Mönchengladbach: Mann bei Angriff mit Glasflasche schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2010 13:38 Uhr von projekt_montauk
 
+55 | -3
 
ANZEIGEN
Jetzt wird: sogar Kaffee gestreckt. Heutzutage schrecken die vor nichts zurück aber hey freie Marktwirtschaft :D
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:13 Uhr von artefaktum
 
+56 | -3
 
ANZEIGEN
Neue Art der Abzocke? Das ist keine Abzocke, das ist Betrug.

@Metallpresse

Läßt du dich gerne betrügen? Anscheinend ja. Ein Konsument, der sich freudig betrügen läßt. Der perfekte Kunde für solche Betrüger.
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:18 Uhr von michael1965
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Zeit: für eine neue Millionenstrafe. Aber damit wird Onko wahrscheinlich durchkommen und die anderen Kaffeehersteller werden nachziehen. Oder einen Kaffeevollautomaten kaufen der die Kaffeebohnen selber mahlt!
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:31 Uhr von affenkotze
 
+36 | -14
 
ANZEIGEN
@ Metallpresse: ich glaube nicht, dass es dir zusteht, dich mit 29 Jahren zu diesem Thema zu äußern.

Also; "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal ..."

Zur News. Wenn ein ehemals so großer und bekannter Kaffeeröster wie Onko zu solchen Mitteln greift, haben wir einen bedenklichen Punkt in der Marktwirtschaft erreicht.

"Geiz ist geil" zieht früher oder später solche Konsequenzen nach sich.

[ nachträglich editiert von affenkotze ]
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:32 Uhr von El_kritiko
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Hat sich bestimmt so ein BWL´er ausgedacht: um mal eben kurzfristig den Gewinn zu erhöhen. Auf bessere Ideen kommt die Lebensmittelmafia inzwischen überhaupt nicht mehr als weniger Inhalt zum selben (oder gar mehr!) Preis zu verkaufen. Kann nur jedem Verbraucher raten solche Firmen rigoros zu meiden, bedeutet also ab heute die nächsten 10 Jahre keinen Kaffee von Onko mehr trinken. Sollen die ihre künstlichen Geschmacksstoffe gefälligst selber trinken (und daran verrecken).
Kommentar ansehen
13.03.2010 15:28 Uhr von elknipso
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
empfindliche Strafen: Wenn ein Hersteller bei so etwas erwischt wird, was schlicht eine riesen Schweinerei ist, gehört er empfindlich gestraft.

Auch als die Preisabsprachen bekannt wurden, hätte die Strafe so hoch sein müssen, dass sie den gesamten Gewinn der daraus gezogen wurde um ein vielfaches überschritten hätte.

Sonst "lohnt" sich ein solches Vorgehen selbst dann noch für die Hersteller wenn sie erwischt werden.
Kommentar ansehen
13.03.2010 16:01 Uhr von rolf.w
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Nunja: Was mal wieder völlig ausser Acht gelassen wird, ist die Deklaration auf der Verpackung. Wenn dort steht "100% reiner Kaffee" wäre es Betrug. Ich vermute aber mal, genau dieses wird da nicht drauf stehen. Davon mal ab, wer nach dem Begriff "Melange" googelt kommt schnell dahinter, dass der Hersteller schon im Produkt-Titel erklärt, dass es ein Gemisch ist.
Aber solche Feinheiten werden auch von der Verbraucherzentrale gerne aussen vor gelassen. Irgendwie wollen die ja auch im Gespräch bleiben.
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:07 Uhr von Perisecor
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@ projekt_montauk: in der freien Marktwirtschaft gibt´s wenigstens Kaffee... im Sozialismus war ja nicht mal gestreckter Kaffee anständig verfügbar :>
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:11 Uhr von diddydieexe
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Kraft: Unternehmenszweige und Markennamen von Kraft Foods:
Getränke:
- Kaffee: (u. a. Jacobs, Kaffee HAG, Maxwell House, Onko, Tassimo), Kakao (Bensdorp), ...

Hinter oder bzw. vor Onko seht ein großer Hersteller... also wenn man Onko boykottiert, sollte man es mit der kompletten produktparlette von KRAFT tun!
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:24 Uhr von ohne_alles
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Geiz ist eben nicht geil.

Da trinke ich lieber teureren, dafür aber echten und fair gehandelten Kaffee.
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:40 Uhr von fruchteis
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt keine Firma Onko: Onko kommt aus dem gleichen Haus wie viele andere Kaffeesorten, nämlich von KRAFT.

@Metallpresse:
Bei uns in der DDR hat es vielleicht sogar noch besseren Kaffee gegeben als in der alten Bundesrepublik, weil das echte Arabica-Sorten waren, Hochlandkaffee aus Äthiopien. Später wurde mit Hilfe der DDR ein völlig neues Anbauland erschlossen, Vietnam, wo der Kaffee mittlerweile wie Unkraut wächst und daher Vietnam einer der größten Kaffee-Exporteure der Welt geworden ist. - Es gab nicht KEINEN Kaffee in der DDR, sondern er war einfach um Größenordnungen ZU TEUER, weil die DDR die Entwicklungsländer nicht abgezockt, sondern fair bezahlt hat, im Gegensatz zu den Schweinekonzernen, die den Bauern 7-10 Cent pro Kilo Kaffee zahlen..
Also besser erst mal richtig informieren, bevor du solchen Schwachsinn ablässt.

[ nachträglich editiert von fruchteis ]
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:45 Uhr von docsrevenge2k
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wieso warnt die Verbraucherzentrale nur, statt: gleich Strafanzeige zu erstatten?
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:47 Uhr von docsrevenge2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:51 Uhr von docsrevenge2k
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
LOL ...weil die DDR die Entwicklungsländer: nicht abzockte...

Weil die DDR selber abgezockt wurde und Entwicklungsland war.
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:56 Uhr von fruchteis
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Entwicklungshilfeland war die DDR schon eher, was meinst du wohl, wieviel geleistet worden ist, um Krankenhäuser, Schulen und Werkstätten aufzubauen in Entwicklungsländern, und was da in landwirtschaftliches Know-How gesteckt wurde. Da kann sich die heutige BRD eine Scheibe abschneiden mit ihren popligen 0,5% am Gesamtetat für Entwicklungshilfe, sie schafft ja nicht mal die vor Jahren von den großen Industrienationen vereinbarten 0,7%! Hauptsache, wir führen Krieg in Afghanistan, dafür ist Geld da!
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:57 Uhr von affenkotze
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
@ fruchteis: danke für deine Ergänzungen.

@ Metallpresse
Du glaubst jetzt nicht wirklich, dass ich mich auf dein Niveau herab begebe und diesen "Beitrag" kommentiere.

Auch werde ich diese Peinlichkeit nicht anzeigen, damit noch mehr Leser an deiner "Weisheit", die du ja offensichtlich mit Löffeln zu dir genommen hast, teilhaben können.

Ich wünsche dir für deinen weiteren Lebensweg alles alles Gute. Du wirst es sicher mal weit bringen.
Kommentar ansehen
13.03.2010 18:21 Uhr von RycoDePsyco
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Kaffee ist nicht gleich Kaffee. Kaffee ist nicht gleich Kaffee.

Im Supermarkt ist der Kaffee schon lange nicht mehr Kaffee.

Wer mal richtigen Originalen Kaffee trinken will, der geht in den Großhandel und kauft das Kilo ab 15,- EUR aufwärts.

Das ist dann richtiger Kaffee!


Privat: http://www.CustomMaps.de
Kommentar ansehen
13.03.2010 19:48 Uhr von mic-86
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
solange: wir im kapitalismus leben wundert mich das gar nicht. was heutzutage so alles unter unsere lebensmittel etc gemischt wird will ich lieber gar nicht erst wissen.
Kommentar ansehen
13.03.2010 20:40 Uhr von tc_silber
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wer lesen kann ist klar im Vorteil Die Inhaltsstoffe stehen korrekt deklariert auf der Verpackung.

Und wer hinter dem Begriff "Melange" reinen Röstkaffee vermutet hat sowieso verloren.

News sehr gut wiedergegeben, allerdings fehlen in der Quelle wichtige Informationen.
Kommentar ansehen
14.03.2010 01:06 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und mein: örtlicher Kaffeedealer hat immer behauptet dies sei reiner Stoff. Ne Frechheit!!! Nur gut, dass ich rechtzeitig auf ganze Bohnen umgestiegen bin ;-)
Kommentar ansehen
14.03.2010 01:09 Uhr von BuNnibuB
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
als ob dieser Shit nur im Kaffee wäre...
Kommentar ansehen
14.03.2010 06:38 Uhr von Pauslsen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ja und ihr lasst euch auch von alles aufhetzen. Bleibt cool, ihr werdet schon nicht sterben davon.
Kommentar ansehen
14.03.2010 07:11 Uhr von Perisecor
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
@ fruchteis

"sondern er war einfach um Größenordnungen ZU TEUER, weil die DDR die Entwicklungsländer nicht abgezockt, sondern fair bezahlt hat, im Gegensatz zu den Schweinekonzernen, die den Bauern 7-10 Cent pro Kilo Kaffee zahlen.."

Besser weniger Geld für Kaffee, als gar kein Geld, weil ihn sich niemand leisten kann.

Dazu kommt, dass die Gründe, warum kein Kaffee auf den Tisch kam, ja egal sind. Das Ergebnis zählt - und das war meistens kaffeelos.

"Da kann sich die heutige BRD eine Scheibe abschneiden mit ihren popligen 0,5% am Gesamtetat für Entwicklungshilfe"

Ich schätze mal, dass die 0,5% dennoch mehr sind, als das BIP der DDR 1990? :)

@ mic-86

Ich glaube, du hast keine Ahnung, was in den Staaten des WP so alles in Lebensmittel (und andere Sachen) gemischt wurde oder heute noch in Nordkorea dazu gemischt wird...
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:24 Uhr von eyes-on-news
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie sie der Strafe entkommen? Die benennen das Kind um. Betiteln das mit einer geschützten Marke ´StrOnko´ (Strecke Onko) und patentiertem Rezept.

Schon ist ein neues Produkt auf dem Markt, dass anders anders ist :D
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:32 Uhr von bluecoat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
..erst Kartellamt: wegen illegaler Preisabsprachen.
..die Preise künstlich überzogen.
...und jetzt dreck rein strecken !

R.I.P Onko hoffe ich!

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?