13.03.10 12:56 Uhr
 1.717
 

Bundesregierung erwägt Goldreserven für Europäischen Währungsfonds zu nutzen

Nach Angaben eines Nachrichtenmagazins sieht die Bundesregierung in der Nutzung der Deutschen Goldreserven, eine Möglichkeit, einen Europäischen Stabilisierungsfond zu finanzieren. Das Finanzministerium möchte dazu mit den Goldreserven den Euro absichern.

Gegen entsprechende Vorhaben hätten Bürger keine Möglichkeit der Klage. Rechtlich sieht die Bundesregierung keine Bedenken. Deutschland verfügt immer noch über 3407 Tonnen Gold, welches einem aktuellen Wert von etwa 90 Milliarden Euro entspricht.

Auf Anfrage des Nachrichtenmagazins, gab die Bundesregierung weder eine Bestätigung, noch ein Dementi in dieser Frage ab. Die Bundesbank äußerte allerdings, dass nach der geltenden Rechtslage nur die Deutsche Bundesbank über deutsche Goldreserven entscheiden dürfe.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gold, Bundesregierung, Deutsche Bundesbank, Europäischer Währungsfonds
Quelle: www.mmnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Deutsche Bundesbank: Deutsche horten fast dreizehn Milliarden D-Mark
Deutsche Bundesbank baut weiter Goldreserven im Ausland ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2010 12:56 Uhr von Teffteff
 
+24 | -0
 
ANZEIGEN
Das letzte Tafelsilber (ähh Gold) steht zur Disposition. Jede Regierung, nicht nur die jetzige arbeitete auf Kosten kommender Generationen. Das System zu retten, ohne Rücksicht auf Verluste scheint deren einzige Aufgabe zu sein. Ist es nur noch eine Frage der Zeit bis gar nichts mehr geht?
Kommentar ansehen
13.03.2010 13:00 Uhr von ROBKAYE
 
+30 | -1
 
ANZEIGEN
Muhahaha! Ja klaaar... unsere Goldreserven liegen in den USA... wer glaubt, dass das Gold noch an seinem ursprünglichen Platz im Safe der FED liegt, der muss zu weich gepudert worden sein... bin mal gespannt, wie sich die USA aus diesem Dilemma herausmanövrieren... ich freu mich jetzt schon auf die Schlagzeilen ;-)))
Kommentar ansehen
13.03.2010 13:06 Uhr von Deno001
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
folgender Satz ist wahrscheinlich leider nur der Anfang

"Gegen entsprechende Vorhaben hätten Bürger keine Möglichkeit der Klage"

Da wird wohl noch mehr kommen worauf wir keinen Einfluss haben bzw. wogegen wir nicht klagen dürfen.
Kommentar ansehen
13.03.2010 13:31 Uhr von no_trespassing
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Unser erwirtschaftetes Gold: für die Schulden anderer Länder.
Damit wird Versailles 2.0 dann endgültig Realität.
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:53 Uhr von masterharz
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wär trotzdem zu überlegen: wieder mal eine ePetition zu starten, damit wenigstens gemerkt wird, dass das Volk das auch peilt.

Wer auch immer auf den Gedanken gekommen ist: Scheiterhaufen!
Kommentar ansehen
13.03.2010 15:51 Uhr von gungfu
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Robkaye: ich stimme dir voll zu, aber ich denke nicht, dass es jemals eine Schlagzeile darüber geben wird, dass die Amis unser Gold verpulvert haben. Unsere Regierung regiert doch nach dem Motto, was das Volk nicht weiß, macht es nicht heiß!
Kommentar ansehen
13.03.2010 16:45 Uhr von Philippba
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wen Wolfram muss man erst mal loswerden: Damit wird doch die nur die Krise weiter verzögert und wenn das Gold weg ist (In der Annahme es ist kein Wolfram Gold) ist das noch schlimmer und das Land steht später schlechter da, wenn es zu einer EM gedeckten Währung kommt. Aber bevor dies kommt gibt es ja wieder die DM 2
Kommentar ansehen
13.03.2010 21:52 Uhr von Sonny61
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Ich nenne das Hochverrat!
Kommentar ansehen
14.03.2010 03:56 Uhr von opheltes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso Gold?, wir haben Kredite!
Kommentar ansehen
14.03.2010 14:07 Uhr von U.R.Wankers
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die Rentenkassen kann man leider nicht plündern: das wurde schon unter Kohl erfolgreich durchgezogen, also brauchen wir Alternativen.
Kommentar ansehen
19.03.2010 02:22 Uhr von zeroFX
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, man will den Goldstandard wieder einführen? Oder Geld überhaupt wieder mit irgendetwas "werten"? Interessant. Ich dachte, die USA hätten das mit dem New Deal abgeschafft und bestenfalls auf Öl gesetzt, bis die Währungsblase platzt.
Achja: Ist ja schon passiert, war nur noch nicht laut genug ... Naja, das kommt noch.

Und wieso Bundesbürger verkaufen? Ist doch ein alter Hut: Deutsche wurden doch schonal "über den Jordan" verschärbelt. ;)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Deutsche Bundesbank: Deutsche horten fast dreizehn Milliarden D-Mark
Deutsche Bundesbank baut weiter Goldreserven im Ausland ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?