13.03.10 12:26 Uhr
 10.217
 

Lena Meyer-Landrut: "Satellite" und Co. verkaufen sich bestens

Seit einigen Stunden steht fest: Die 18jährige Lena Meyer-Landrut ist "Unser Star für Oslo" und wird mit ihrem Titel "Satellite" Deutschland in Oslo vertreten.

Ebenfalls seit gestern Abend kann man die im Finale gesungenen Songs der beiden Finalistinnen bei iTunes und Co. herunterladen.

Auch hier hat Lena Meyer-Landrut die Konkurrenz im Griff. Ihre drei gesungenen Titel belegen in den iTunes-Charts derzeit die Plätze eins bis drei. Jennifer Braun, unterlegen im Finale, konnte ihre Titel immerhin auf Platz fünf und neun positionieren.


WebReporter: ChackZzy
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Charts, Lena Meyer-Landrut, iTunes, Unser Star für Oslo
Quelle: blog.chackzz.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2010 12:44 Uhr von Rukoch
 
+52 | -4
 
ANZEIGEN
Endlich mal nicht so eine Drecksshow, wie DSDS, wo nicht etwa Talent und Gesang zählen, sondern das Aussehen, die tragische Geschichte drumherum oder ähnliches.
Ich bin stolz, jemanden wie Lena Meyer-Landrut für Deutschland nach Oslo zu schicken, selbst wenn wir mal wieder keinen Top 10 (oder eher Top20 xD) Platz belegen sollten. Zumindest muss man sich nicht für den Auftritt schämen!
Kommentar ansehen
13.03.2010 12:50 Uhr von tester4321
 
+35 | -2
 
ANZEIGEN
sehe ich genauso: eine der wenigen vernünftigen Casting-Shows. Im Vergleich zu DSDS und Co. endlich mal eine Show mit Niveau... ganz zu schweigen von den tollen Kandidaten mit wirklichen Gesangstalenten!
Kommentar ansehen
13.03.2010 12:52 Uhr von Taure
 
+11 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.03.2010 13:26 Uhr von RainerKoeln
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
super: ich glaube auch, dass das geld nicht bei raab und co hängenbleibt sonder fair verteilt wird.
nicht schlecht für die beide 18 jährigen. das studium der beiden ist jedenfalls gesichert
Kommentar ansehen
13.03.2010 13:39 Uhr von Perisecor
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
@ Judas II: Und mal wieder zeigst du, dass du keine Ahnung hast. :)

Das, wo Lena nun gewonnen hat, war der deutsche Vorentscheid.
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:04 Uhr von felix1990
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich bin optimistisch zwar hat Jenny im Finale besser gesungen fand ich, Lena ist aber die bessere Entertainerin, sie hat seit der ersten Show das deutsche Publikum fasziniert, warum sollte der Funke nicht auch auf ein paar internationale Zuschauer überspringen? Ich bin jedenfalls optimistisch und seien wir mal ehrlich egal wie schlecht sie abschneidet, die Nummer ist jetzt schon besser als das was wir da letztes Jahr fabriziert haben!
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:12 Uhr von sno0oper
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
UsfO ist eine kooperation vom NDR (ARD) und Pro7: Wikipedia "Unser Star für Oslo":

Der deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2010 wurde als Casting in insgesamt acht Fernsehsendungen veranstaltet, die vom 2. Februar bis 12. März 2010 auf ProSieben und im ARD-Sender Das Erste zu sehen waren. Die Sendereihe hieß Unser Star für Oslo. Nach der internen Auswahl des deutschen Beitrags für den Song Contest 2009 entschieden wieder die Fernsehzuschauer, welcher Künstler mit welchem Lied Deutschland beim Finale vertreten wird.

http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:13 Uhr von vertrieben
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
ojee Wenn Deutschland bei der Eurovision gewinnen soll, müssen wir wohl oder übelst Tokio Hotel hinschicken. Nur mal um es klar zu stellen: ich mag die Band nicht, dafür sind die aber Europaweit beliebt. Der? leichte J-Rock Style, der Name der Band und die Art der Musik würde ausreichen. Zwar braucht man bei der Eurovision auch eine Bühnenperformance, aber immerhin hat Bill Kauliz die Performance in seiner Frisur.
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:13 Uhr von felix1990
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Judas II: Die aber das NDR im Auftrag der ARD bei Raab in Auftrag gegeben hat, sowas nennt sich dann "Kooperation zwischen Öffentlich-rechtlichen und Privaten" und war seit 3,4 Wochen so ca. in jedem Printmedium (Internet sowieso), zumindest zu denen ich Zugang habe, zu lesen...!
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:16 Uhr von danielbs
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Oslo: Ich fand sie beide echt atemberaubend.Jedoch hätte ich es Jennifer Braun eher gegönnt.
Kommentar ansehen
13.03.2010 15:32 Uhr von uhlenkoeper
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@Mosus: >>Also diese Lena ist aber auch wirklich mal cool,..........etwas ganz anderes, einzigartig und bisher nicht dagewesen<<


Naja, cool finde ich sie weniger. Und mir ging sie nach und nach mit ihrem affigen "Kleinmädchencharme" auch ganz schön auf den Senkel.
Einzigartig finde ich sie auch nicht: immerhin ist nicht nur mir aufgefallen, dass sie ziemlich einen auf Björk macht.
Dass sie laut wikipedia jahrelang Ballet- und Jazzdance-Unterricht gehabt hat, sieht man ihr zudem bei ihrer Performance absolut nicht an.

Zugegeben: niedlich anzuschauen ist sie ja. Auf Photos. Aber ob das reicht ?
Und in Oslo stehen ihr auch nur 3 Minuten zur Verfügung, um die Leute für sich zu begeistern. Hoffen wir mal, dass sie dann besser singt, als sie es gestern im letzten Durchgang nach ihrem Sieg tat. Denn sonst wird es gaaaaaanz schwer !

Allerdings habe ich nach Ansicht der offiziellen ESC-HP und nach Anhören der bislang feststehenden Teilnehmersongs von Oslo durchaus die Hoffnung, dass es dieses Jahr besser ausgeht, als bei den No Angels ...
Kommentar ansehen
13.03.2010 15:33 Uhr von Teeger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
bin natürlich auch der meinung dass USFO ein um längen besseres format ist/war, als DSDS, und dass es auch qualitativ in einer ganz anderen liga spielte...leider hat nur die falsche gewonnen und der falsche song wurde gewählt:-( ...alle reden davon wie süß sie ist...natürlich ist sie das, aber darum geht es doch nicht, oder? dann wären wir ja wieder bei DSDS:-((( ich finde sie auch sehr sympathisch und sie hat ihren eigenen stil, der mir auch gefällt, aber wirklich singen kann sie nicht, das ist beim ersten versuche aufgefallen, eine ballade zu singen.....entertainmenttechnisch ist sie ganz weit vorn, aber gesanglich waren einige andere überlegen:-( ...ich befürchte das wird nix in oslo....aber hoffen tue ich trotzdem;-)
Kommentar ansehen
13.03.2010 16:00 Uhr von SmileToday
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Castingshows/Lena/Satellite: Castingshows: M. E. würde selbst die Nr. 20 bei USFO jede Nr. 1 bei DSDS schlagen. Vielleicht sollte sich Herr Bohlen mal Rat bei Herrn Raab holen??

Lena: Ich finde, daß mindestens die ersten 5 bei USFO den Sieg verdient hätten. Am Ende geht´s dann halt wirklich nur noch um persönliche Vorlieben und Momentaufnahmen. Jennifer ist jedenfalls KEINE Verliererin.

Satellite: Der Song ist nicht schlecht. Ich persönlich finde die Interpretation von Lena allerdings zu "tief". Das Tempo ist OK, aber mehr höhere Töne würden mir besser gefallen. Lena´s Stimme gibt das ja auch ohne Probleme her.
Kommentar ansehen
13.03.2010 16:17 Uhr von SU-XA
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Lena sieht gut aus aber man kann nicht behaupten das sie eine Top-Sängerin wäre. Ihr fehlt Live der Atem.
Mit dem richtigen Outfit und der richtigen Show kann sie in Oslo einiges holen.
Kommentar ansehen
13.03.2010 16:52 Uhr von backuhra
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Erst Max, dann Heinzmann, und jetzt LENA: Raab findet einfach die Besten der Besten, da kann kein DSDS Sieger gegen anstinken. Ich denke diesmal is wieder eine Top 10 Platzierung drin.
Kommentar ansehen
13.03.2010 17:34 Uhr von uhrknall
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
DSDS taugt nicht viel, das weiss man auch bei ARD/: Sonst wären sie vielleicht zu Bohlen gegangen statt zu Raab. Bei RTL hält man ja auch Zladko für witzig.
RTL kann sich nur noch in der Gunst der Zuschauer heben, wenn sie schlecht über Raab berichten.

Zu USFO:
Ich finde es schade, dass Christian Durstewitz schon das letzte Mal den Hut nehmen musste. Er hat jedes Mal eine perfekte Nummer hingelegt, selbst der selbst geschriebene Song war genial!
Aber dafür hat mein anderer Favorit gewonnen - Lena Meyer-Landrut. Sie ist genial einzigartig, und bei so einen Wettbewerb wie dem Eurovision Song Contest wird man sich am Ende noch positiv an sie erinnern. Und das zählt.

@Judas II:
Dass die Ostblock-Staaten sich die Punkte gegenseitig geben, stimmt nicht ganz. Zum Beispiel hier:
http://www.bildblog.de/...

Ich hoffe jedenfalls, der Eurovision Song Contest findet diesmal nicht wieder mit Stimmen einer Jury statt, sondern ist wieder fair wie die Jahre davor.
Kommentar ansehen
13.03.2010 18:53 Uhr von SU-XA
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Also wenn sie nicht grad ein Bomben-Sexy-Outfit bekommt holt sie garnichts in Oslo, der Song ist nicht der Beste und sie keine gute Sängerin. Beim ESC hat man nur ein paar Minuten Zeit um andere zum Anrufen zu bewegen und da muss man auffallen !!! Und sie sieht zwar süß aus aber das ist nicht der richtige Weg um einen ESC zu gewinnen.
Wenn Tokio Hotel mal zum Grandprix fahren würden dann hätte Deutschland auch mal ne Top-10 Platzierung.

Ende Mai heisst es wieder : "Ja der Ostblock hält zusammen, da kann Deutschland einfach nicht gewinnen." Bla Bla was unsere Gesellschaft am besten kann ;)
Kommentar ansehen
13.03.2010 19:18 Uhr von kingoftf
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Ich habe gestern nur: den Abspann gesehen, da klang diese Lena wie hier die besoffenen Engländerinnen beim Karaoke.
Total schief gesungen und englische Aussprache wie Oettinger
Kommentar ansehen
13.03.2010 21:00 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
hab mir grad mal satellite angehört weil ich den krempel nicht verfolgt hab,

muss sagen; das is ne 1A Björk kopie, respekt mit solch einer kopierten leistung (so gut sie auch sein mag) beim contest aufzutreten ....das is ja mehr als peinlich.
Kommentar ansehen
16.03.2010 17:53 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Was fürr ein blödes Huhn! Die wird bei Euroviosion-Contest so richtig schön ablosen und in einem Jahr kräht kein Hahn mehr nach ihr. dann kann se sich wieder bei aldi anne Kasse setzen. Boah, ist die Schei``è!

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?