13.03.10 10:38 Uhr
 5.257
 

Langer Winter - Heimkehrende Zugvögel kehren wieder um

Der lange und strenge Winter hat zu einer Besonderheit im Verhalten der heimkehrenden Zugvögel geführt.

Die Tiere machten auf den Weg zu ihren Nistplätzen im Norden kehrt und bevölkern nun die wärmere Region um den Bodensee.

Andere sind ihren Weiterflug in den Norden gar nicht erst angetreten und warten ebenfalls am Bodensee.


WebReporter: Rick-Dangerous
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Winter, Bodensee, Zugvogel, Heimkehr
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.03.2010 11:55 Uhr von ligion
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Das wundert mich nicht, wenn ich könnte wäre ich diesen Winter auch in den Süden geflogen und dort geblieben. Die Flugkosten wären bestimmt geringer gewesen als die Heizkosten in diesem Jahr!
Kommentar ansehen
13.03.2010 12:17 Uhr von Muu
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
instinkt? haben die nich so eine art instinkt das sie automatisch nach ner zeit zurück müssen ob sie "wollen" oder nich ^^
aber bei der kälte würde ihnen das keiner verübeln ^^
dieses jahr war echt heftig der winter ^^
Kommentar ansehen
13.03.2010 13:36 Uhr von Pumba86
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
@Metalpresse: lol die 160 Euro waren ja wohl kaum für diesen Winter.. Vogel Ey :D
Kommentar ansehen
13.03.2010 14:51 Uhr von Mario1985
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
jaja: normaler winter bedeutet bei einigen schon 10-15Grad im SChnitt, aber wenns dann mal bisschen kälter wird, dann fangen sie an zu bibbern und heulen wie kalt es ist...... Ich persönlich fand den winter gut, allein schon um einige Klimaschwindlerbefürworter mal die stirn zu bieten mit den worten wie"hey schau mal nach draußen ob du etwas von der Klimaerwärmung spürst" Allerdings war der winter auch sehr lang wenn man überlegt dass wir nun schon seit anfang dezember kaum mal temperaturen über 10Grad bekommen haben.... Langer winter folgt hoffentlich ein langer sommer, der winter hat auch sein gutes, denn durch den langen winter sterben viele kleine Insekten, die uns im Sommer sonst wie eine plage vorkommen...... Und wir sollten uns an diese Kälte oder noch kälteres gewöhnen, wenn man den Klimaschwindlern glauben schenken darf..... Denn reißt der Golfstrom ab, befinden wir uns wieder in einer eiszeit....
Kommentar ansehen
13.03.2010 19:38 Uhr von mpex3
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@metallpresse: Vielleicht bis Feb. 2009?
Kommentar ansehen
13.03.2010 22:09 Uhr von hofn4rr
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
normaler winter: bis anfang märz war er zumindest in bayern am alpenrand relativ normal.
ungewöhnlich sind die lange anhaltenden frostperioden bis jetzt gewesen.
(anfang letzter woche fast noch minus 18 grad)

auch nicht üblich, und als folge davon, noch massig schnee auf den bergen.

problematisch könnte ein plötzlich ensetzendes tauwetter mit regengüssen werden, wie der wetterbericht für kommende woche bereits angekündigt hat.
Kommentar ansehen
14.03.2010 11:38 Uhr von west89
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmmm: ein paar fliegen hier schon rum aber ich glaub dass viele noch weiter in den süden geflogen sind.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?