12.03.10 19:20 Uhr
 403
 

Schäuble will sparunwillige Staaten aus der Eurozone ausschließen

Finanzminister Wolfgang Schäuble hat seine Pläne für einen Europäischen Währungsfond konkretisiert und mahnt die Bereitschaft zu drastischen Schritten an, um die europäische Währung zu stabilisieren. Drastische Konsequenzen für sparunwillige EU-Mitgliedsstaaten sollten nicht ausgeschlossen werden.

Die aufgetretenen starken Strukturschwächen in einigen EU-Staaten sollten durch eine verstärkte wirtschafts- und finanzpolitische Überwachung wieder ausgeglichen werden, so Schäuble. Systemische Gefahren seien durch rasches und rigoroses Einschreiten künftig zu beseitigen.

Griechenland spricht Schäuble einen ernsthaften Willen zu, die bereits aufgetretenen Währungsturbulenzen in den Griff zu bekommen. Seine Überlegungen zur Stabilisierung der europäischen Währung seien aber nicht explizit auf Griechenland zugemünzt, so der Bundesfinanzminister.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, CDU, Wolfgang Schäuble, Eurozone
Quelle: www.cdu-tuebingen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 19:33 Uhr von Registrator
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ist das jetzt unsere Chance, aus dem Verein auszusteigen? Will er uns retten?
Kommentar ansehen
12.03.2010 19:41 Uhr von xilim
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Bedeutet das, wir fliegen als 2. gleich nach Griechenland?
Kommentar ansehen
12.03.2010 19:58 Uhr von Registrator
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vorsicht Angie: Wolfgang macht sich beliebter! Wenn es an der Umsetzung nicht hapert (was ich leider bezweifle).
Wolfgang kommt: und alle so "Yeaahh"!
Aber irgendwer hat den ja auch zum Finanzminister gemacht. Angie und Wolfgang beim Thema 100.000 DM-Frage.

http://www.youtube.com/...
Antwort von Schäuble bei der Nachfrage von Maibritt Illner
http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das
Wolfgang Schäuble zu Jamaika-Aus: "Eine Bewährungsprobe, keine Staatskrise"
Wolfgang Schäuble nennt höhere Kosten für Bundestag "nicht entscheidend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?