12.03.10 18:04 Uhr
 1.156
 

New York: Bestattungswagen mit Leiche im Sarg abgeschleppt

Ein Bestattungsunternehmer traute seinen Augen nicht: Als er mit dem bereit gestellten Spezialfahrzeug wegfahren wollte, stand dieses nicht mehr vor seinem Geschäft. Die Polizei hatte den Leichenwagen abschleppen lassen.

Völlig fassungslos reagierte der Chef des Unternehmens, da im Wagen ein Sarg mit einem Toten dringend nach Florida gebracht werden sollte.

Die Polizei bemerkte zu der Beschwerde des Unternehmers, dass man den Kombi nicht als Bestattungswagen erkennen konnte. Wegen der getönten Scheiben und einer auch von dort abgelösten Plakette sei dies unmöglich gewesen. Den rechtzeitigen Flug nach Miami mit dem Sarg im "Gepäck" gelang ihm aber noch.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: New York, Leiche, Sarg
Quelle: www.tz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 18:16 Uhr von Darksim
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Seltsam: Also ich finde ein Leichenwagen, lässt sich doch immer eindeutig erkennen. Dazu braucht es nicht einmal einen Aufdruck des Bestattungsunternehmen.
Gerade dann sollte die Polizei sich erst vergewissern, ob dort jemand drinnen liegt.
Kommentar ansehen
12.03.2010 18:28 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein klasse Stoff für ´ne Hollywoodkomödie !! Bei den "Amerikanern" ist es so das "Hinz und Kunz" mit einem gewesenen Leichenwagen rumfahren dürfen als auch mit noch in betrieb befindlichen Wagen..und wenn die Fahrzeuge schlecht gewartet und gesäubert werden,kann das passieren !!
Kommentar ansehen
12.03.2010 18:43 Uhr von Darksim
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ K.K.Lacke: Ich finde, da machst du es dir etwas zu einfach. Im Grunde ist es schon korrekt, dass es irrelevant ist, was sich für ein Fahrzeug im Parkverbot befindet. Das beudeutet allerdings nicht, dass man einen Leichnam einfach so abtronsportieren darf. Deshalb sollte sich die Polizei erst vergewissern, und dann abschleppen lassen bzw. irgendwie mit dem Bestattungsunternehmen in Kontak treten.
Kommentar ansehen
12.03.2010 23:01 Uhr von HeeHoo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leichenwagen: Ein Leichenwagen, muss auch nicht als solcher zu erkennen sein, denke mal auch hierzulande werden Teils ganz normale Sprinter oder VW Lieferwägen benutzt. Ohne aufschrift käm keiner drauf das da ne leiche drin wär.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Lebenslang für Bombenleger von New York und New Jersey
New York: Mekka hochwertiger Kunst zerstört - 6,7 Millionen Dollar Schadenersatz
"New York Times" empfiehlt "Westdeutschland" als Reiseziel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?