12.03.10 16:52 Uhr
 502
 

Menschenrechtslage: USA kritisiert Europa wegen wachsender Diskriminierung (Update)

Wie jedes Jahr erscheint in den USA ein Bericht zu der Menschenrechtssituation in der Welt. Grund zur Besorgnis sieht Amerika nicht nur in Deutschland (ShortNews berichtete), sondern generell im Umgang Europas mit Muslimen. Minarettverbot, Kopftuchverbot und Burkadiskussionen seien Anzeichen für eine wachsende Diskriminierung.

194 Länder wurden auf die Menschenrechtslage hin durchleuchtet - Amerika selbst kommt darin nicht vor. Im Vorwort des Berichts wird möglicher Kritik an diesem Vorgehen entgegengetreten: Die USA-Menschenrechtslage würde an anderer Stelle bereits mehrfach debattiert.

Die USA steht durchaus immer wieder im Kreuzfeuer der Kritik: So müssen Muslime seit dem 11. September in den USA immer wieder Diskriminierungen über sich ergehen lassen. Sei es, dass sie auf offener Straße beschimpft oder bei Einreisen in die USA schikaniert werden.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Europa, Kritik, Diskriminierung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 16:52 Uhr von mozzer
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Kopftüchern werfen.... :-) Solche Berichte sollten eher von neutralen Organisationen verfasst werden, nicht von Ländern, die sich alle gegenseitig beschuldigen. Und wäre hat da nicht Dreck am Stecken?
Kommentar ansehen
12.03.2010 18:00 Uhr von azru-ino
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@vorposter: gaaaaanz bestimmt
nur mal so, Geld stinkt nicht
Ein Unternehmer verjagt nicht seine Kunden
bisher warrn es immer Angestellte von größeren Firmen aber die erhalten sowieso keine Provision, von saher juckts denen nicht wenn die Firma umsatzbußen macht. Aber so n Dönerverkäufer ist selbstständig; der braucht halt jeden pfennig den er kriegen kann.
Dein Statement ist 100% gelogen und versucht nur die Diskriminierung seitens der Europäer zu verharmlosen. Ich gebs auch zu dass viele Araber, Türken etc der letzte Dreck sind und sich asozial benehmen, aber wenigstens verhalte ich mich nicht wie die und halte mich such von solchen Typen fern. D.h. ich fange nicht damit an, jemanden zu diskrimieren, mobben usw. nur weil ein paar seiner Landsleute die totalen Assis sind.

Wunder dich nicht wenn jemand ein Ausländer nieder mit den Deutschen ruft. Immerhin gibst du ja ein "nieder mit dem Islam" von dir. Siehst du wohin das hinführt. Ganz ehrlich, mich regen beide Seiten voll auf.

[ nachträglich editiert von azru-ino ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 18:21 Uhr von azru-ino
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
so langsam glaub ich dir das auch. ehrlich!
Du hast aber bestimmt ganz lieb nach einem Döner gefragt, wat? // off

Bei deiner paranoiden Einstellung hast du wohl den Verkäufer bestimmt erst beschimpft.

Ausserdem sind es unsere Politiker, die unser Land kaputt machen. Soviel Korruption hält keine Nation aus. Kein Politiker macht hier Politik für sein Volk. Politik ist für die eine reine Karrieresache um Geld zu scheffeln. Keiner von denen macht politik mit Herz. Stattdessen lassen die sich von Lobbys bestechen und durchbohren die Mittelschicht. Das meiste Geld haben eh die reichsten. Die haben soviel Geld, das könntrn die selbst in 1000 Jahren nicht ausgeben. Aus mir spricht nicht der Neid. Immerhin reden wir hier von ergaunertem Geld. Aber Leute wie Jaycap brauchen trotzdem ein Feindbild. Am besten eine Gruppe, mit der sich überhaupt nicht identifizieren kann. Merkel und Co. sind immerhin Deutsche, also zu ähnlich. Tja, das nächbeste sind dann die Moslems.

[ nachträglich editiert von azru-ino ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 18:22 Uhr von Totes_Fleisch
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Jaycap: Glaube ich dir nicht. Obwohl ich sehr islamkritisch bin. Aber ich kenne in meiner Stadt alle Dönerbuden und noch nie wurde mir die Bedienung verweigert. Zwar sind nicht alle freundlich, manche dagegen doch sehr. Das man aber nicht bedient wird, habe ich noch nie erlebt und lässt den Schluss von Propaganda zu...
Kommentar ansehen
12.03.2010 18:23 Uhr von 123Wahrheit
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@jaycap: jaja hat man damals von den Juden auch behauptet und am Ende waren es doch die Deutschen die dieses Land kaputt gemacht haben ;)
back to topic:
wieder mal typisch Amys,prangern andere Länder an sind aber selbst nicht besser bzw viel schlimmer.
Kommentar ansehen
12.03.2010 18:31 Uhr von BlubbBlubbBlubb
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ausgerechnet: diese dummdreisten Ami´s, welche seit Jahrzehnten ein Land nach dem Andern in Schutt und Asche legen, welche ungerechtfertigte Angriffskriege inszenieren und deren Bevölkerungen gefangen nehmen, foltern, vergewaltigen, denunzieren und quälen, deren Länder anschließend ihrer Bodenschätze beraubt werden, ausgerechnet DIE machen Deutschland für Lapalien verantwortlich? Nicht durch den Iran geht die Achse des Bösen, nein, sie geht mitten und ausschließlich durch die USA. Das is ma Fakt, dieses elende Verbrecherpack!

@techne
Jaja Du und Dein Verfolgungswahn, aber geh Du Dich mal ruhig beschwären ;)

[ nachträglich editiert von BlubbBlubbBlubb ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 18:54 Uhr von Faceried
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht ob ihr es auch so sieht aber:

Aber nachm 11. September ging der Hass gegen den Islam doch los.

Ich finde die Schuld daran liegt erst mal an der USA.

Nachdem Ereignis haben viele Menschen eine schlechte Vorstellung von den Muslimen.
Das ganze hat einfach ein schlechtes Licht auf den Islam geworfen.

Vorher hatte doch niemand Angst vor der Al-Qaida, Taliban etc. bzw. wusste was Al-Qaida, Taliban ist.
Kommentar ansehen
12.03.2010 23:21 Uhr von selphiron
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@joycap: Oha welch Logik!!!!!Weil dich ein Kellner nicht bedient hat willste den Islam abschaffen XDD

@topic:Ich finds hier nun wirklich nicht schlimm..im Gegenteil die Amis sind doch die die sehr hart gegen Mexikaner vorgehen.Wie war das mi Proposition 187
(http://en.wikipedia.org/...)
Kommentar ansehen
23.03.2010 15:34 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist: ein scherz, oder? die usa kritisieren andere wegen der menschenrechtslage.........wenn´s nicht so traurig wäre müsste ich jetzt laut loslachen

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?