12.03.10 13:14 Uhr
 999
 

Prozess: Ex-Ehefrau erstochen und Leiche vergewaltigt?

Ein 39-jähriger Nürnberger steht vor Gericht, weil er seine geschiedene Frau mit einem 13 Zentimeter langem Messer erstochen und sich an ihrer Leiche sexuell vergangen haben soll.

Die Eltern von Zwillingen lebten seit Jahren getrennt. Der Mann konnte die Scheidung nicht verkraften. Er hatte anscheinend Wochen vor der Tat schon einmal versucht, die Frau zu vergewaltigen, war aber von einem der 10-jährigen Söhne daran gehindert worden.

Die Tat geschah im Sommer 2008, Prozessbeginn vor dem Nürnberger Oberlandesgericht ist der 11. März.


WebReporter: infected
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Mord, Vergewaltigung, Leiche, Nürnberg, Messer, Ehefrau
Quelle: www.abendzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 13:18 Uhr von Fassbier
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Krankes Schwein!
Kommentar ansehen
12.03.2010 13:20 Uhr von Conner7
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Wir kennen zwar nicht alle Hintergründe, aber Lebenslanger Aufenthalt im nigerianischen Schwulenknast.
Kommentar ansehen
12.03.2010 13:56 Uhr von kloppkes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Nationalität: Mich würde die Nationalität und Religionszugehörigkeit vom Täter interessieren
Kommentar ansehen
12.03.2010 14:25 Uhr von EvilMoe523
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Kann man eine Leiche vergewaltigen?

Dachte immer Vergewaltigung habe etwas mit einer Tat GEGEN den WILLEN einer anderen Person zu tun *grübelt*
Kommentar ansehen
12.03.2010 23:01 Uhr von jsbach
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist hier in der Gegend passiert. Das Fragezeichen im Titel kann man weglassen... Schwein!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?