12.03.10 13:00 Uhr
 447
 

Studie bestätigt: "iPhone kann süchtig machen"

Nach einer Studie der Stanford-Universität sind Besitzer eines iPhones verstärkt suchtgefährdet.

Demnach zeigt das Ergebnis, wie sehr die Besitzer an dem Handy hängen. 75 Prozent nehmen es mit ins Bett. Fast 70 Prozent vergessen eher ihre Brieftasche als ihr iPhone daheim.

Es wurde auch bestätigt, dass etwa drei Prozent etwas dagegen haben, wenn jemand Fremdes das Telefon nur berührt. Erstaunlicherweise hat gerade die Universität selber eine eigene Navigations-App unter dem Namen "iStanford".


WebReporter: Edge_1985
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Studie, iPhone, Universität, Sucht
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 13:14 Uhr von slayniac
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Langsam gehen mir diese ganzen Studien auf die Nerven. Solange sie ihr iPhone nicht rauchen, können sie doch damit machen, was sie wollen. Ich nehm´s auch abends mit ins Bett, um vorm Schlafengehen noch ein paar RSS feeds zu lesen oder Final Fantasy zu spielen. Wenn man 500€ dafür ausgegeben hat, sollte man sowas auch dürfen, ohne dass einem Suchtverhalten unterstellt wird.

Es gibt übrigens Zahnpastasüchtige, die bis zu drei Mal täglich die Zähne putzen!

Etwas oft tun != süchtig sein.

[ nachträglich editiert von slayniac ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 15:53 Uhr von Trisa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
75 Prozent nehmen es mit ins Bett. Ja klar tun die das.
Es gibt doch diese Schlafapp, die den Schlafzyklus überwacht und einen in der Leichtschlafphase wecken soll.
Dazu MUSS man das Ding doch mit ins Bett nehmen!



(Dass das nix taugt ist ja ne andere Sache...)
Kommentar ansehen
12.03.2010 15:58 Uhr von JesusSchmidt
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
wahrscheinlich hat es voll geilen vibrationsalarm: ansonsten kann ich nicht verstehen, wieso man ein telefon auch nur in der nähe vom bett haben wollen würde. :)
Kommentar ansehen
12.03.2010 22:30 Uhr von Prachtmops
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dann aber steuern drauf erheben ;)

die iphone steuer, vielleicht wird dann so ein mist nicht mehr hergestellt
Kommentar ansehen
12.03.2010 22:37 Uhr von PumaDAce
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Trisa: Bei mir Funktioniert die App die du beschreibst (Sleep Cycle) eigentlich ganz gut.

Nur die Position im Bett ist schwierig herauszufinden.
Kommentar ansehen
14.03.2010 16:28 Uhr von Soulfly555
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trisa: Es gibt für alles eine App.

[ nachträglich editiert von Soulfly555 ]
Kommentar ansehen
14.03.2010 20:13 Uhr von Köpy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also gleich das iphone ganz verbieten. Zumindest eine Altersbeschränkung auf 18. ^^
Kommentar ansehen
22.03.2010 10:06 Uhr von Fassbier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mein iPhone hat einen integrierten Wecker, euers nicht? Ist also Standard im Bett oder nicht?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?