12.03.10 12:46 Uhr
 250
 

Revolution der Spielewelt im Anmarsch? Start-Termin für Gaming-on-Demand

Auf der GDC in San Francisco wurde jetzt endlich ein Start-Termin für den Gaming-On-Demand-Service OnLive genannt. Zudem gibt es noch weitere Infos zum Preis und zum Dienst.

Den Informationen nach wird OnLive ab dem 17. Juni 2010 verfügbar sein. Für 14,95 US-Dollar pro Monat darf man den Service nutzen. Ebenfalls im Preis enthalten sind Demoversionen sowie ein eigenes Profil. Große Spiele werden jedoch extra kosten. Genaue Preise sind dafür aber noch nicht bekannt.

Zudem haben auch schon Publisher wie EA, Ubisoft oder THQ ihre Unterstützung für den Dienst angekündigt, indem sie ihre Spiele bereitstellen. Die Quelle berichtet weiterhin über möglich verfügbare Titel und über einen eventuellen Europastart für OnLive.


WebReporter: user1337
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Start, Termin, Revolution, GDC, OnLive
Quelle: www.cynamite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump macht Videospiele für Amokläufe an Schulen mitverantwortlich
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 12:46 Uhr von user1337
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Steht eine Revolution der Spielwelt tatsächlich kurz bevor? Laut http://www.cynamite.de/... scheint das Potenzial auf jeden Fall da zu sein. Ich stehe diesem Thema eher skeptisch gegenüber. Bleibt abzuwarten was die Zukunft bringt und ob solche Dienste sich wirklich durchsetzen können.
Kommentar ansehen
12.03.2010 13:11 Uhr von Mistbratze
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
14,95 im Monat, nur für das nutzen eines Dienstes der es mir erlaubt Demoversionen zu testen?
Revolutionär ist doch wohl nur das Abzocken.

Bisher waren Demoversionen immer kostenlos auf den Herstellerseiten verfügbar.

Sollte sich das in Europa durchsetzen, dann muss ich sagen: „Liebe Spieleindustrie. Behaltet euren Mist und erstickt dran.“
Kommentar ansehen
12.03.2010 13:43 Uhr von KaneTM
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Mistbratze: Ich fürchte eher um die Qualität der Spiele und dass viel weniger zum echten kaufen veröffentlicht werden... die Kosten von 14,95 lohenen sich aber tatsächlich.

Rechne mal für 5 Jahre. Das sind so um und bei 900 €. Dafür kann man alles toll und flüssig spiele... Kauf mal nene Rechner für 900 €, mit dem man in 5 Jahren das Neueste vom Neuesten toll und flüssig spielen können wird!

Der Haken den ich sehe, ist vielmehr, dass das Spiel halt etwas schlechter als am Heimischen PC und bisher lediglich 720P Auflösung drin sind.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?