12.03.10 12:08 Uhr
 6.252
 

350.000 Euro-Gemälde wurde für 100 Euro angeboten

Ein Gemälde des Künstlers Caspar David Friedrich wurde von einem Auktionshaus für 100 Euro angeboten.

Das Gemälde ist deutlich mehr wert und wurde am Schluss für 350.000 Euro ersteigert.

Experten schätzen den Wert des Gemäldes noch höher ein. Die vorherigen Eigentümer des Gemäldes haben Beschwerde eingelegt.


WebReporter: prefabsprout
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: 100, Auktion, Gemälde, Beschwerde, Caspar David Friedrich
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 13:25 Uhr von d-fiant
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
Krass ich hab mir das Bild hier mal angeguckt: http://www.artclair.com/...

Das hätte sogar ich als fast Kunst-Niete sofort als von Caspar David Friedrich gemalt erkennen können.

Diese diffuse Lichtstimmung und die Melancholie im Bild sind unverwechselbar.

Dummer Auktionator! ;)
Kommentar ansehen
12.03.2010 13:34 Uhr von Wurst_afg
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
@shortnews: wenn ihr nicht wollt, dass hier demnächst nur noch dnews zu lesen sind dann sperrt die scheiße!!
Sonst kann man sich direkt alles dort durchlesen und das trägt definitiv nicht zur Bildung bei!!!

zu den dnews:
steht in den AGB von dnews irgendwas von "Wenn Sie die Inhalte unserer "News" bei shortnews posten, dürfen Sie maximal Dreizeiler verwenden"?

[ nachträglich editiert von Wurst_afg ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 13:39 Uhr von BHuxol
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@Wurst_afg: Nein, das steht da nicht.
Aber der typische dnews-Leser ist bei mehr Zeilen leicht überfordert.
Kommentar ansehen
12.03.2010 15:03 Uhr von aaargh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmpf. Ich will die Möglichkeit, SN zu personalisieren. dazu gehört, bestimmte News-Quellen auszuschließen.

Da hab ich zwar schon mal im Forum was zu geschrieben, aber bis heute keine offizielle Aussage dazu bekommen. Und auch sonst hat kaum jemand was dazu geschrieben. Anscheinend WOLLT ihr alle dnews und andere Blogs als Quelle ;)

Hier gibts übrigens schon ne Diskussion dazu: http://www.shortnews.de/...

Mittlerweile bin ich allerdings der Meinung, dass sowohl Autoren als auch die Quellen (personalisiert) ausgeschlossen werden können müssen und nicht die Nutzer, da immer mehr Newsschreiber sich an dnews & co. vergreifen.
Kommentar ansehen
12.03.2010 17:45 Uhr von Azureon
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte meinen Prefabsprout ist so ein Twitterjunkie. Für mehr als 3 Sätze reichts nicht.
Kommentar ansehen
12.03.2010 23:07 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wert: Kunst ist nur soviel Wert wie jemand bereit ist, dafür auszugeben.
Daher kann man kaum sagen, dass ein Gemälde eigentlich mehr wert ist. WEnn es keiner bezahlt, dann ist es auch nciht soviel wert.
Kommentar ansehen
13.03.2010 09:23 Uhr von bluecoat
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
.?? 35oooo ?? für das bild ?

http://www.artclair.com/...

das n witz oder ?

ich dachte kunst kommt von können und nicht von wollen ?
heißt doch kunst und nicht wunst ..
Kommentar ansehen
14.03.2010 16:00 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
e-bay: Auto für 1,- Euro angeboten: *gääähn*

blaumantel:
ist halt was anderes als arische Volkskunst, du Experte ;)

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?