12.03.10 11:17 Uhr
 8.038
 

Japanische Krankenschwester brach Patienten absichtlich die Rippen

Eine japanische Krankenschwester hat sechs ihrer Patienten absichtlich und aus eigener Kraft mehrere Rippen gebrochen und wurde deswegen jetzt von der Polizei festgenommen.

Die 26-jährige Saori H. gab an, aus Frust über das Verhältnis mit ihren Kollegen gehandelt zu haben.

Die Tatsache, dass alle Patienten inzwischen verstorben sind, lässt sich laut Aussage der Polizei jedoch nicht auf die Tat der Krankenschwester zurückführen.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Frust, Krankenschwester, Bruch, Rippen
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 12:09 Uhr von partyboy771
 
+51 | -4
 
ANZEIGEN
falsch: kranke schwester, nicht krankenschwester
Kommentar ansehen
12.03.2010 12:17 Uhr von Chriz82
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2010 13:21 Uhr von Botlike
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@chriz82: Weder noch, die hat denen die Rippen gebrochen, woran die Opfer aber nicht gestorben sind. Waren wahrscheinlich alte, kranke Leute, die sich nicht mehr wehren konnten.
Kommentar ansehen
12.03.2010 16:52 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Aua: Aber Rippen brechen auch verdammt schnell. Glaubt man gar nicht wie schnell das geht.
Kommentar ansehen
12.03.2010 23:28 Uhr von Acun87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wat fürn: miststück...

würde zu gerne wissen wie die aussah... das war bestimmt ein mutant von einer krankenschwester

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?