12.03.10 11:14 Uhr
 2.004
 

Augsburg: Massenkarambolage auf der A8

Auf der A8 bei Augsburg-Dasing sind am heutigen Freitagmorgen, vermutlich bei Glatteis, rund 100 Autos in einen Auffahrunfall verwickelt worden. Auch 30 Lkws sollen an der Karambolage beteiligt gewesen sein.

Dabei wurden etwa 25 Menschen verletzt, die in eigens von der Feuerwehr aufgestellten Notzelten behandelt werden.

Die Polizei hat die Fahrbahn von Augsburg in Richtung München komplett gesperrt. Hauptursache für den Zusammenstoß war Nebel.


WebReporter: Truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, München, LKW, Augsburg, A8, Massenkarambolage
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 11:18 Uhr von darQue
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
brauchbare quelle: http://www.welt.de/...

meine news wollten die checker wegen eines tippfehlers nicht... gut, dass es jetz tstattdessen ne dnews-news mehr gibt *daumen hoch*
Kommentar ansehen
12.03.2010 11:52 Uhr von Benedikt85
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
dnews: dnews ist eine beschissene quelle! ich verstehe bis heute nicht, wie eine eine andere shortniews seite hier als quelle zulassen kann oO
Kommentar ansehen
12.03.2010 12:02 Uhr von Wurst_afg
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
quelle hin oder her: es sollen sogar um die 170 Autos gewesen sein..
Ein Wunder, dass keiner gestorben ist.
Kommentar ansehen
12.03.2010 12:07 Uhr von jpanse
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich lass die News mal sperren: Die ist nämlich falsch und bei einer guten Quelle wäre das nicht passiert...bis später

„Wir hatten sehr schlechte Sichtverhältnisse, Glatteis war nicht die Hautursache für die Unfälle“, sagte ein Polizist. Zur Unfallzeit gegen 7.00 Uhr herrschte dichter Nebel. Die meisten Unfallbeteiligten seien aber mit dem Schrecken davon gekommen. „Es waren viele Schutzengel unterwegs“, sagte ein Unfallbeteiligter.
Kommentar ansehen
12.03.2010 14:25 Uhr von Leeson
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@jpanse: Bin auch kein dnews-fan, und wenn die Quelle ind der Übersicht angezeigt werden würde, würde ich sie auch nicht lesen ;)

Aber in der "News" heißt es "vermutlich BEI Glateis" nicht
"wegen Glatteis".
Weiter unten heißt es ja auch "Hauptursache für den Zusammenstoß war Nebel" und somit ist das korrekt.

[edit]
Und er hat diesmal mehr als drei Sätze geschrieben
und das sogar zu einem vernünftigen Thema.


[ nachträglich editiert von Leeson ]

[ nachträglich editiert von Leeson ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?