12.03.10 07:19 Uhr
 25.254
 

"Du Wichser, du scheiß feige Sau!" - Teenager, der Rentnerin folterte, beleidigt Reporter

Einer der beiden 13-jährigen Jungen, die in München eine Rentnerin folterten (ShortNews berichtete), beleidigte am gestrigen Donnerstag einen Fernsehreporter. Zitat: "Du Wichser! Du scheiß feige Sau!"

Die Handys der beiden Täter werden von der Polizei derzeit kontrolliert. Eventuell haben sie die Tat gefilmt, jedoch wollte die Polizei keine Angaben dazu machen.

Die Junge Union Bayern möchte nun, dass man die Strafmündigkeit von Jugendlichen auf zwölf Jahre senkt, sobald das Leben oder die körperliche Unversehrtheit angegriffen werden.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, München, Handy, Folter, Reporter, Beleidigung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked

62 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.03.2010 07:35 Uhr von U.R.Wankers
 
+99 | -23
 
ANZEIGEN
hauptsache asozial: Jugendkriminalität hat seine Ursachen oft in einem kaputten sozialen Umfeld ohne Perspektive. Die Tat ist keinesfalls zu entschuldigen oder zu rechtfertigen. Solange die Umstände die dazu führen weiterhin bestehen, können sich solche Vorfälle auch wiederholen.
Kommentar ansehen
12.03.2010 07:35 Uhr von Köpy
 
+213 | -19
 
ANZEIGEN
Auf 12 Jahre runtersetzen? Wenn ich mir die Kiddis so angucke, würde ich die Strafmündigkeit auf 10 runtersetzen. Oder zumindest die Eltern sollen für ihre Kinder richtig haften, wenn die bei der Erziehung ihrer Kinder versagen.

[ nachträglich editiert von Köpy ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 07:42 Uhr von BessaWissa
 
+133 | -16
 
ANZEIGEN
Boah hört mir auf mit schwieriges soziales Umfeld. ich kann diese Generalausrede nciht mehr hören.

Man kann echt nicht mehr auf die Straße gehen, naja mir wurscht - wer was will kann kommen, einen nehme ich mit!
Kommentar ansehen
12.03.2010 07:46 Uhr von Katzee
 
+56 | -12
 
ANZEIGEN
Der Junge: gehört in die Psychiatrie, wo er sich einer Anti-Aggressionstherapie unterziehen sollte. Sonst werden wir von ihm in den nächsten Jahren immer wieder hören - und die "Geschichten" werden keinem von uns gefallen.
Kommentar ansehen
12.03.2010 08:07 Uhr von Hurricanx
 
+42 | -3
 
ANZEIGEN
Und die Eltern: schieben sich die Schuld auch gegenseitig zu.
Ich kann ja wirklich keiner Fliege was zu Leide tun, aber ich hoffe wirklich, dass wir bald den Mond besiedeln und alle Asis dort hinbringen.

Gleichberechtigung kann ein ganz schöner Nachteil sein, wenn irgendwelche Menschen, die nichtmal ein Haustier halten können, Kinder bekommen dürfen. Natürlich werden Kinder nie von selbst so gewalttätig, aber wenn sie schon damit aufwachsen, keine Grenzen kennenlernen und es generell an Aufmerksamkeit und Fürsorge mangelt, dann sind solche Aktionen dieser vernachlässigten Kinder die Folge.

Die Kinder können gar nicht so viel dafür, dennoch gehören sie weggesperrt, weil sie eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen und sich nicht einfach ändern werden! Sieht man ja daran, dass einer der beiden einen Tag später mit ner Stange durch die Straßen läuft.

Tollwütige Tiere werden eingeschläfert, wenn man sowas bei Menschen fordert, ist man selbst der Dumme. Da nimmt man lieber in Kauf, dass andere Menschen durch sie ums Leben kommen.

Dann aber wenigstens ab auf den Mond!
Kommentar ansehen
12.03.2010 08:36 Uhr von iamrefused
 
+15 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.03.2010 08:52 Uhr von Bender-1729
 
+34 | -4
 
ANZEIGEN
@ Katzee / Simpsons Zitat: "Anti Agressions Therapie" ... wenn ich das schon lese! Ich weiß nicht, wann man endlich kapiert, dass nicht jeder Mensch therapierbar ist?

Ich möchte mal einfach behaupten, dass "Menschen" die zu so einer Tat fähig sind einfach von Grund auf so verstört sind, dass man da jahrelange mangelnde Erziehung und Gewaltbereitschaft nicht einfach mit ein paar Therapiesitzungen wieder gut machen kann.

Auch wenn das vielleicht nicht 100 % angemessen ist, erinnert mich die ganze Situation trotzdem an ein Zitat aus den Simpsons:

"... einige benehmen sich schlecht, weil sie eine schwere Kindheit hatten oder mißhandelt wurden, doch einige sind wie bei uns Menschen auch einfach nur Idioten!"

Und Idioten sind nunmal Idioten! Diese beiden Kinder werden den Staat so oder so Geld kosten, denn seien wir mal ehrlich: Diese beiden werden es im Leben zu nichts Vernünftigen bringen und dann zahl ich als Steuerzahler lieber gleich den Gefängnisaufenthalt auf Lebenszeit und schütze somit das Leben anderer, anstatt einer sinnlosen Therapie, Hartz IV über viele Jahre und dann sowieso irgendwann wieder Gefängnis zu bezahlen.
Kommentar ansehen
12.03.2010 08:52 Uhr von Hartz4User
 
+22 | -5
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Hast du eine bessere Idee ? Frag doch mal Psychologen oder Justizangestellte ob sich solche Jugendlichen jemals ändern. Wer mit 13 schon so brutal und abgestumpft ist, wird im späteren Leben vor nichts mehr Respekt haben. Das mit dem resozialisieren klappt in der Praxis nicht, was soll man mit solch einem Abschaum machen ? Sag´s mir.
Kommentar ansehen
12.03.2010 08:53 Uhr von Trueman80
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Wenn man mit Gewalt auf Gewalt antwortet, führt das nur wieder zu Gewalt. Helfen tut das niemand, außer das es die Rachegelüste mancher kurzfristig befriedigt. Schaut euch doch an wie sich die Gangs in amerikanischen Ghettos seit jahrzenten bekriegen. Keiner weiß mehr wer angefangen hat, aber ständig will sich die eine Seite an der anderen rächen, weil ihr erneut Gewalt angetan wurde. Das Ergebnis ist, das noch mehr Menschen leiden müssen und das sind leider auch oft unbeteiligte. Mit der Forderung nach Peitschenhieben oder der Todesstrafe ändert ihr garnichts, außer das dem Hass auf der Welt neue Nahrung gegeben wird. Die Gesellschaft muß natürlich vor solchen Gewalttätern beschützt werden und auch wenn wegsperren und Therapien nicht immer Aussicht auf Erfolg haben, ist es das einzige was uns bleibt, bevor wir die Mißstände auf der Welt die zu so etwas führen nicht beseitigen können. Und auch wenns Minuspunkte hagelt, Prävention in Form von besserer Bildung und das beheben sozialer Mißstände sind das einzig sinnvolle was wir tun können.

[ nachträglich editiert von Trueman80 ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 08:58 Uhr von Fastfingerfreddy
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
iamrefused: dann erleuchte uns doch mit deinem allwissen!
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:00 Uhr von DerEine1
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
ich bin: ja eigentlich nicht für exessive strafen...aber lol der junge gehört halbnackt in jeder grossstadt in ganz deutschland mitten in der fussgänger zone an nen pranger gestellt damit man den kleinen scheisser bewerfen kann...sowas reudiges
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:00 Uhr von SGD
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Feige sau ?! Grundsätzlich fehlen mir bei solchen "Wesen" echt die Worte. Haben die keine Eltern/Großeltern? Wie kann man einer alten Dame so etwas antun?

Der Witz an der News ist allerdings, wie kann man jemand anders als "feige" bezeichnen wenn man sich selbst an einer alten Dame vergreift? Die könnten das gleiche ja mal mit nem gut gebauten 30-40 Jährigen probieren. Diesem würde ich aber freie Hand einräumen was er mit denen anstellen will. Mal schauen wie "heile" sie das rauskommen würden.
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:06 Uhr von arlene
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich frag mich: wer feige ist..Er hat doch eine alte Frau gefoltert. Nicht der Reporter.

Und Sprüche wie "100 Peitschenhiebe" und "Todesstrafe wiedereinführen" und so weiter sind wieder Heuchelei hoch 30. Denn ihr seid die bestimmt auch die ersten die schreien wenn eine Auspeitschung, Steinigung, Prangerung oder Ähnliches im nahen Osten von den Medien gepuscht und das hier dann "genewest" wird mit dem entsprechenden Autorkommentar das alles schlecht ist in den muslimischen Ländern xD.

Aber warum nicht runtersetzen auf 12 wenn das Leben angegriffen wird oder das Recht auf Körperliche Unversehrtheit im großen Stil missachtet wird? Damit ändert sich auch nix wenn eure Kleinen 13 jährigen Söhne und Töchter im Laden Alkohol klauen, da werden die dann trotzdem nicht angeklagt.
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:08 Uhr von EvilMoe523
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
@ SGD: Genau das habe ich beim Titel auch schon gedacht...

"Bitte? Feige Sau? - Na das sagt ja gerade der Richtige...."

Zum Thema Stafmündigkeit runtersetzen, ja warum nicht. Als ob solche Ratten zu sensibel für harte Strafen wären.

Was ist eigentlich aus dem guten alten Satz "Eltern haften für ihre Kinder" geworden? Warum zieht man Eltern zur Rechenschaft, wenn das Kind eine Scheibe einwirft, aber nicht wenn deren Kinder andere Menschen foltern und umbringen?
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:15 Uhr von Klassenfeind
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Solche Typen: haben in unserem Land absolute Narrenfreiheit..leider.
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:19 Uhr von goldengero
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
nun ja, wer sich mit dreizehn solches erlaubt....dies kann man beim besten willen nicht mehr als "dummenjungenstreich" durchgehen lassen.

kinderkuschelpsychologie, wie AAT oder ein halbes jahr segeln in der karibik halte ich auch für falsch...sie werden dadurch noch belohnt und in ihrer respektlosigkeit gegenüber ihren mitmenschen noch bestärkt.

todes- und prügelstrafe stehen eh außerhalb jeglicher diskussion, genauso wie jugendgefängnis.

m.m. nach sollte für solche personen ein bootcamp eingerichtet werden. solche personen müssen erstmal "gebrochen" werden, damit sie erkennen, dass man zum einen respekt vor anderen haben muss, um sich dadurch erst selber den respekt und die anerkennung von anderen mitmenschen zu verdienen.

wahrscheinlich ist für diese kinder das zuständige jugendamt bereits im vorfeld tätig gewesen und hat mal wieder, wie meistens, versagt.

dieses bootcamp lässt sich zwar nicht mit dem heutigen und von mir praktizierten kooperativen erziehungsstil vereinbaren.
dieser ist bei diesen "früchtchen" aber leider nicht praktikabel.

es gibt regeln (niedergeschriebene, moralische und ethische) an die man sich zu halten hat, damit ein gesellschaftssystem funktioniert.

und für alle, die gleich wieder aufschreien...man muss kindern und jugendlichen gewisse grenzen aufzeigen, ansonsten läuft die erziehung, wie bei den beiden kindern, völlig aus dem ruder.

kann auch mit minussen leben .-)

[ nachträglich editiert von goldengero ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:32 Uhr von to.get.her
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
mhm auf 12 senken..

wenn man bednekt dass mittlerweile viele schon mit 10 (!!) rauchen... und in diese schlechten kreise geraten würde ich sagen, sollte man die strafmündigkeit bei solchen fällen, wo man auch schon in eshr jungen jahren weiß, dass sich sowas nicht gehört (!!) auf 9 senken !!!!!!!!!

...wie hieß diese assi-nazi familie? Familie Ritter oder so???
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:34 Uhr von tester4321
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
ich finde das lustig: wie das manche noch schönreden wollen. Ich konnte in meiner Jugend sehr genau unterscheiden was falsch und was richtig ist. Und Leute zusammengeschlagen habe ich nicht. Wer sowas macht, hat eindeutig eine Hemmschwelle überschritten und gehört bestraft.

Die wissen doch das ihnen nix passiert... was ist denn da der Lerneffekt? Jugendknast, fertig! sie haben ein Leben versaut, also haben sie kein Anrecht auf Spaß in der Freizeit oder lächerliche soziale Stunden.
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:37 Uhr von tafkad
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
Klingt vielleicht hart: aber ich glaube der Junge kapiert es erst wenn er mal eine richtige Tracht Prügel von einem Fremden kassiert hat und nur noch zu Mami laufen will die dann nichts macht.

Sorry, aber diese ich stehe drüber und ignoriere Ihn bringt teilweise nichts mehr.
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:37 Uhr von horus1024
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Die haben doch recht!!!! was die mit der Oma gemacht haben ist abartig, aber wie die Presse das ausschlachtet, vor allem die Bild für mich sind das auch alles Säue, sind unsachlich und verdienen damit ihre Kohle

[ nachträglich editiert von horus1024 ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 09:54 Uhr von LoneZealot
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@ U.R.Wanker: "Jugendkriminalität hat seine Ursachen oft in einem kaputten sozialen Umfeld ohne Perspektive."

Gut, was wäre dann das optimale Umfeld?

Immer alles auf "die Gesellschaft" zu schieben ist zu einfach.
Jeder kennt Leute die in schlechtem Umfeld aufgewachsen sind und die keine Verbrecher wurden. Wer wächst schon in einem optimalen Umfeld auf?

Auch die gerngenomme Ausrede das die eigenen Kinder in schlechten Umgang hätten, ist unpassend. Vielleicht sind die eigenen Kinder ja die die falscher Umgang sind.


Strafmündigkeit mit 14 ist für heutige Verhältnisse unrealistisch und wird ausgenutzt.

Die andere Sache ist die Frage wie man sich als Erwachsener gegen so eine Gruppe von 13-Jährigen wehren darf. Was tut man denn wenn man angegriffen wird und nicht fliehen kann, darf ich mich dann körperlich wehren? Mit solchen Situationen sind viele Richter überfordert.

"einfach die pruegelstrafe wieder einfuehren.... 100 peitschenhiebe und gut ist!"

100 sicherlich nicht, dann ist man fast tot. Aber die Strafe könnte wirklich körperlich sein und sei es nur eine Art Zwangsarbeit, dem Alter angemessen. Gefängsnissstrafen sind nicht so abschreckend wie einen Monat 8 Stunden eine unangenehme Arbeit machen.

Durchsetzen wird sich das alles nicht.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
12.03.2010 10:08 Uhr von EIKATG
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also: ich finde auch das die Strafmündigkeit gesenkt werden sollte. Ich denk mal ab 10-11 Jahren weiß man schon was richtig oder falsch ist.
Es ist meiner Meinung nach auch für mich nicht verständlich das daß Wahlrecht gesenkt wird und der Führerschein ab 17 rauskommt aber die Strafunmündigkeit immer noch bei 14 ist. Die geistige Entwicklung wird jawohl in zwei Jahren nicht soooo fortgeschritten sein.
Wenn man doch schon rausgefunden hat das auch ein 16-jähriger Wählen kann (auf deutsch dazu früher reif ist), dann denke ich auch sollte man so "clever" sein zu sagen das daß Strafmündigkeitsalter gesenkt werden sollte. (Logische Schlussfolgerung) Desweiteren sollte man in diesem Zuge auch änderen das daß "Erwachsenenstrafrecht" außnahmslos bei Leuten ab 18 angewendet wird. Wer mit 18 sein Leben so weit noch nicht im Griff hat, der wird auch noch mit 32 und 59 vom geistigen her ein kleines Kind sein.
Kommentar ansehen
12.03.2010 10:08 Uhr von major2308
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
In dem Fernsehbericht wurde auch die Mutter dieses Jungen gezeigt. Man sah sie, wie sie von oben aus dem Fenster die Reporter anbrüllte. Das Sprachpotenzial lag dabei auf dem gleichen Niveau des Jungen. Also da muss man sich nicht anstrengen um zu ahnen woher der Junge seine Art im Umgang mit anderen Menschen gelernt hat.
Kommentar ansehen
12.03.2010 10:29 Uhr von Hinkelstein2000
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
tja den Etern wurde die Möglichkeit der Bestrafung weitestgehend genommen (stille Treppe ist keine Bestrafung), ohne daß dafür an anderer Stelle die Möglichkeit einer Bestrafung (z.Bsp. durch das Strafrecht) geschaffen wurde. Die früheren Generationen wussten, daß sie Strafen bekommen und es hat funktioniert. Nein, ich bin nciht wieder für die Einführung der Prügelstrafe, aber der Gesetzgeber sollte sich überlegen, ob nicht ab einem gewissen Alter - wie z.Bsp. in GB, USA - Strafen einfach unerlässlich sind. Hierzu könnte man ab 6 Jahren generell eine Bestrafung in extremen Fällen ins Auge fassen, wenn ein Kinderpsychologe die geistige und körperliche Entwicklung eingeschätzt hat - ein generelles Alterslimit für "strafmündigkeit" bringt vermutlich nicht viel. Erwachsene können ja auch als schuldunfähig eingestuft werden - diese "Hintertür" muss bei Kindern natürlich viel weiter geöffnet sein, aber auch nicht gerade scheunentürgroß. Aber es kann nicht sein, daß man sich einfach alles erlauben kann mit dem Argument "ich bin ja nicht strafmündig".
Kommentar ansehen
12.03.2010 10:33 Uhr von kingoftf
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
6 Monate: Abenteuerurlaub Steinbruch oder ins Bootcamp und dann noch mal gucken, wie er sich so fühlt

Refresh |<-- <-   1-25/62   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Thread locked


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
Unter Picasso-Gemälde finden Forscher verstecktes Bild


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?