11.03.10 17:58 Uhr
 488
 

Nach dem "besten Job der Welt" kommt nun "die längste Taxifahrt"

Die PR-Aktion rund um den "besten Job der Welt" (ShortNews berichtete) hatte im letzten Jahr weltweit Schlagzeilen gemacht. Dabei konnte man für sechs Monate Inselwart auf einer Insel vor der australischen Küste werden.

Nun folgt eine weitere PR-Aktion des australischen Tourismusamts. Darin geht es um die längste Fahrt in einem Taxi. Auf 11.000 Kilometer soll durch ganz Australien gefahren werden. Impressionen werden im Microbloggingdienst Twitter und in einem Blog wiedergegeben.

Ebenfalls kann man die Passagiere via Webcam auf ihrer Entdeckungsreise begleiten. Für die PR-Aktion werden Paare aus diversen Ländern, u.a. aus Deutschland, gesucht.


WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Australien, Job, Tourismus, Taxi, PR-Aktion
Quelle: zweinullig.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2010 18:59 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da wünschte man sich,nochmal: Jung zu sein mit viel Zeit und einigermaßen wohlhabenden Eltern. Meine 3-4 Wochen Urlaub im Jahr dürften,selbst wenn ich wollte und könnte nicht ausreichen...und dann die der Stress mit dem Chef und den Kollegen,wenn ich meinen Urlaub kurzfristig umplane...
Kommentar ansehen
11.03.2010 21:06 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fahre Memphis...schalte Uhr ab Fahre Memphis...schalte Uhr ab...
Kommentar ansehen
12.03.2010 14:05 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Leider: ist es paare gesucht.
Kommentar ansehen
16.03.2010 11:24 Uhr von fighter77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marketing ist alles: Soll keiner Sagen, die Australier hätten keinen Sinn für Marketing. Finde in der heutigen Zeit wo alles Standartmäßig vermarktet wird, solche Ideen überaus kreative. Ob es den gewünschten Effekt hat, wird sich noch Zeigen, kann es mir aber gut vorstellen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?