11.03.10 10:02 Uhr
 8.798
 

Meinungsfreiheit: Schwedische Zeitungen drucken Mohammed-Karikaturen erneut ab

Einige der größten schwedischen Tageszeitungen haben am Mittwoch die Mohammed-Karikatur des Zeichners Lars Vilks erneut abgedruckt. Mit der Veröffentlichung wollen sie ein Zeichen für die Meinungsfreiheit setzen. Ein Tag zuvor wurde ein Mordkomplott gegen den Karikaristen aufgedeckt.

Laut Thomas Mattsson, Chefredakteur bei der Stockholmer Zeitung Expressen, sollen sich die Leser eine eigene Meinung bilden können. "Es ist legal eine solche Karikatur zu zeichnen, und es ist legal sie abzudrucken, und Menschen sollten nicht mit dem Tod bedroht werden, wenn sie es tun", so Mattson.

Es sei wichtig, dass man nicht in Selbstzensur verfalle, nur weil einige Leute solche Zeichnungen beleidigend empfinden. Dem Chefredakteur zufolge war die Resonanz nach dem Abdruck sehr positiv. Vilks Zeichnung zeigt den Kopf des Propheten Mohammed auf einem Hundekörper.


WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zeitung, Meinungsfreiheit, Mohammed-Karikatur
Quelle: www.dw-world.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

157 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.03.2010 10:09 Uhr von Spafi
 
+76 | -21
 
ANZEIGEN
Perfekter Moment: Im Moment wird Schweden von den Kulturbereicherern überrollt. Nur so können sie provozieren, dass die ihr wahres Gesicht zeigen und sind nicht mehr die bösen, wenn sie etwas gegen die Zuwanderer unternehmen
Kommentar ansehen
11.03.2010 10:14 Uhr von Haruhi-Chan
 
+98 | -24
 
ANZEIGEN
Finde das richtig.
Ich finde auch, dass man ja wohl zeichnen und schreiben kann was man möchte!
Die Terroristen erscheinen einem wie Kindergartenkinder.
"Wäahh du hast den beleidigt, das kriegst du zurück"
Find die ganze Diskussion nur erbärmlich, Meinungsfreiheit muss definitiv gegeben sein und ich bin froh, dass es wenigstens noch ein Land gibt, was sich nicht einschüchtern lässt.
Kommentar ansehen
11.03.2010 10:30 Uhr von snfreund
 
+91 | -12
 
ANZEIGEN
das: wird in deutschland wegen vorauseilendem gehorsam wohl nicht passieren, ...
Kommentar ansehen
11.03.2010 10:44 Uhr von Conner7
 
+17 | -56
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2010 10:47 Uhr von Deephouse
 
+53 | -18
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Ich würde die für deine hohlen kommentar am liebsten 1000 mal minus geben leider ging nur einmal!jeder hat freies meinungsrecht was er sagt und was er schreibt und was er zeichtnet und wenn es die mohammend Fratze ist dann sie es eben!zieh mal den Stock aus dein a....und lerne mal über Freiheit nach zu denken...
Kommentar ansehen
11.03.2010 10:48 Uhr von Ottoman
 
+17 | -74
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2010 10:51 Uhr von Jana86
 
+13 | -61
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2010 10:52 Uhr von XGhostDogX
 
+52 | -11
 
ANZEIGEN
@techn9ne: Das erste was Muslime tun, wenn man sie etwas über ihre Religion fragt, ist sich über das Christentum lustig zu machen, zu zeigen, warum der Islam so viel besser ist und die Bibel in den Dreck zu ziehen im Vergleich zum Koran.

Das ist die typische Konvertierungstaktik - den anderen dazu bringen sich dumm zu fühlen, wenn er ein Christ ist/bleibt.

Karikaturen sind eine humoristische Art, Probleme und Konflikte anzusprechen und zu zeigen. Natürlich ist immer jemand betroffen, aber wer das nicht verträgt und gleich Anschläge deswegen verübt, ist ein Anhänger eines totalitären, antidemokratischen Systems und gehört zumindest aus unserer westlichen Welt verbannt.
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:02 Uhr von Jana86
 
+6 | -49
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:05 Uhr von Deephouse
 
+35 | -10
 
ANZEIGEN
Und noch ein minus techn9ne...
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:07 Uhr von Arschgeweih0815
 
+54 | -6
 
ANZEIGEN
Meinungsfreiheit: Die Definition von Meinungsfreiheit braucht man sich nicht von Moslems und radikalen Spinnern diktieren zu lassen.
Dafür gibt es Gesetze und Gerichte die über die Einhaltung dieser Gesetze wachen.
Vor 70 Jahren wurden schon einmal Menschen in Deutschland festgenommen und hingerichtet, wenn sie mit Witzen und Karikaturen die Autorität verspotet habe.

Wer lieber in einem totalitären Land leben will, in dem Jesus-Frösche (http://diepresse.com/...) oder Mohammedhunde mit dem Tod bestraft werden, kann sich ja eins im Orient suchen. Diese Länder sind auch deswegen zivilisatorisch hinter dem Okzident, weil dort nicht nur Religionskritik tabu ist, sondern in vielen Fällen genauso Kritik am jeweiligen Machthaber.

Solange wie Leute mit dem Tod bedroht, solange ist die Veröffentlichung der Karikaturen auch notwendig.
Und es ist eine Schande, dass sich die deutschen Printmedien (ausser der taz) nicht trauen, diese Karikaturen auch zu zeigen.

[ nachträglich editiert von Arschgeweih0815 ]
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:10 Uhr von Jana86
 
+4 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:11 Uhr von Dreamwalker
 
+4 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:12 Uhr von fuxxa
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
@Jana86: und warum teilst du den Leuten hier deine Meinung mit? Das widerspricht sich...
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:13 Uhr von Suppenhund
 
+41 | -6
 
ANZEIGEN
@techn9ne: In der islamischen Welt sind drei Viertel der Länder Diktaturen!

Das restliche Viertel würde ich auch nie betreten.

Bei der Mehrheit der Länder, in denen Christen um ihres Glaubens willen leiden, handelt es sich allerdings um islamisch geprägte Staaten. Darunter sind mitnichten nur die ärmsten Entwicklungsländer, sondern auch wohlhabende Golfstaaten und Urlaubs-´Paradiese´ wie Ägypten. Islamische Länder stehen zuoberst auf dem Index für Christenverfolgung. In Saudia Arabien, Ägypten, Iran und vielen islamischen Ländern werden Christen nach wie vor brutal verfolgt. In zahlreichen islamischen Staaten werden die UNO-Menschenrechte nur unter Vorbehalt der Scharia akzeptiert.

Ich, als Atheist hätte dort überhaupt keine Lebensberechtigung.

Also, was willst du uns hier erzählen?

[ nachträglich editiert von Suppenhund ]
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:14 Uhr von Jana86
 
+4 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:15 Uhr von Arschgeweih0815
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
@Dreamwalker: hätten nicht Menschen wie Kant oder Voltaire angefangen "die religiöse Würde" zu verletzen, würde wir heute immer noch Hebammen und rothaarige Frauen verbrennen.

Was ihr wollt, ist ein Kniefall vor der Religion, eine Rückabwicklung der Aufklärung.
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:23 Uhr von FjoergynsErnte
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
HAHAHAHA
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:27 Uhr von fuxxa
 
+36 | -3
 
ANZEIGEN
Das Perverse an der ganzen Sache: dabei ist ja eigentlich, dass es sich hier nur um fiktive Figuren handelt, über die gelästert wird.
Ich würde es verstehen, wenn Anhänger eines Rockstars oder eines Fußballvereins etwas angepisst wären, wenn über ihr Idol hergezogen wird.
Eine Karikatur über Mohammed oder Jesus oder wie die sonst so alle hießen, steht auf einer Stufe mit einer Karikatur von Harry Potter oder Frodo Beutlin. Märchen bleibt Märchen, auch wenn es über 2000 Jahre alt ist.
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:28 Uhr von Prentiss
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Um das ganze ein wenig besser zu verstehen hier nochmal die komplette Geschichte: http://de.wikipedia.org/...
Hoffe das der Link geht.

Wahnsinn was diese Karikatur ausgelöst hat und wie sie von Extremisten benutzt wird um die Massen für ihre Zwecke zu manipulieren.

Übrigens hat derselbe Karikaturist der an diesen Bilden mitgewirkt hat, ebenfalls schon Karikaturen über die Christen gemacht. Die waren auch empört - das war es dann aber auch.
Wenn plötzlich Menschenleben ausgelöscht werden, wegen so einem satirischen, lustig/lächerlichen Bildchen, muss man sich mal einige Fragen stellen.
Ich will hier bewusst nichts konkretisieren da ich sehr tolerant bin und dies ein Thema ist, bei dem man schwer objektiv bleiben kann. Islam Hasser gehen mir genauso auf den Keks wie die jene, die den Islam von allem rein waschen wollen.

Den erneuten Abdruck von Karikaturen finde ich allerdings nicht so prickelnd. Da sehe ich (ohne recherchiert zu haben) momentan eher Provokation als alles andere. Beide Lager machen seit einiger Zeit ordentlich "Stimmung", beide fühlen sich bedroht, denken sie hätten Recht.
Man kann nur hoffen das nicht noch mehr Menschen wegen so einer Kleinigkeit, was sie meiner Meinung nach war, sterben müssen und zwar bei allen Beteiligten.

[ nachträglich editiert von Prentiss ]
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:28 Uhr von Hans_Solo
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:41 Uhr von Freimaurerloge
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
LOL: techn9ne wieder. :-D

@ Jana86

Ich bin auch kein Mensch, der Provokationen gut findet, ich hab auch nur eine einzige Mohammed-Karikatur gesehen.

Im Bezug auf techn9ne solltest du allerdings mal aufwachen.

Schauen wir uns doch mal zunächst seine VK an. Ich hab extra nen Screen gemacht, sonst löscht er das umgehend auf seiner VK und bezichtigt mich der Lüge, man kennt das Herzchen ja inzwischen.

http://img24.imageshack.us/...

So, sieh dir das bitte mal an. So, was sehen wir? Einen Priester, an dem ein junger Mensch - evtl. ein Messdiener, keine Ahnung - eine widerliche sexuelle Handlung vornimmt.

Das ist exakt die gleiche Provokation (man schreibt das mit "o" und nicht mit "u" tech, lerns endlich), allerdings ist genau das die Meinungsfreiheit, die er in Fall der Karikaturen einschränken will. Ziemlich einseitig, oder? Mal abgesehen vom typischen beleidigt sein, aber das kennen wir ja inzwischen zur Genüge. Ich bin der Ansicht, das Bild und der Spruch auf seiner VK sind durch die Meinungsfreiheit abgedeckt.

Und das ist das Verlogene an der Argumentation von techn9ne. Oder gilt Meinungsfreiheit nur in eine Richtung?

Schau mal hier, Jana86, ist das in deinen Augen auch die Meinungsfreiheit, die du im Fall von Mohammed einschränken willst?

http://www.nahost-politik.de/...

Und weißt du, was noch der Unterschied ist? Wegen techs VK oder diesen Karikaturen und Sprüchen in arabischen Medien sterben keine Menschen.

Im Fall der Mohammed-Karikaturen allerdings schon.

"Liberale Kritiker wiesen darauf hin, dass die Mohammed-Karikaturen im Vergleich zu den in arabischen Medien regelmäßig erscheinenden antisemitischen Witzen und Papstkarikaturen harmlos gewesen seien. Die Aufregung sei daher nicht nur künstlich entfacht und tendenziell reaktionär, sondern unverhältnismäßig."

"In Trabzon (Türkei) erschoss der 16-jährige O?uzhan Akdin den katholischen Priester Andrea Santoro.[20] Als Motiv nannte der Täter die Veröffentlichung der Mohammed-Karikaturen in verschiedenen europäischen Ländern."

"Am 6. Februar attackierten gewalttätige Demonstranten in Teheran die Botschaft Österreichs. Dabei wurden auch eine deutsche und eine österreichische Nationalflagge verbrannt. In Afghanistan kamen bei Auseinandersetzung mit Sicherheitskräften zwei Menschen ums Leben."

http://de.wikipedia.org/...

Und das alles soll noch normal sein?

techn9ne, ich schick dir ein Taschentuch per pm.
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:56 Uhr von krausenbaum
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
nur mal so zur info: die christen sind weltweit die am meisten verfolgte menschengruppe
Kommentar ansehen
11.03.2010 11:59 Uhr von Alh
 
+28 | -3
 
ANZEIGEN
Exzellent: dass sich die Schweden nicht die Meinung verbieten lassen.
Und es ist bezeichnend für den Islam, dass er auf berechtigte Kritik nur mit Gewalt antworten kann.
Mordkomplott aufgedeckt? Ich hoffe, die Bösen werden hart dafür bestraft.

Aber Islam bedeutet Frieden, nicht wahr? So eine Farce.
Kommentar ansehen
11.03.2010 12:00 Uhr von MosesJesusMohammed
 
+2 | -29
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/157   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?